LK-adapter (4x108 auf 5x100/112/130) - Anwendungen


1. Grundlagen:Gängige Lochkreise:
4x100: VW alt
4x108: Audi B4(Limo, Avant, Coupe), Cabrio, Ford
5x100: VW neu
5x112: Audi C4, C5, S-Modelle
5x130: Porsche
2. Adaptersysteme 4x108 auf 5x100/112/130:
Die „ominösen Adaptersysteme“ sind von einer Motorsportfirma, aber es gibt keine Adapter mit TÜV von 4x108er auf 5x 112er oder auf 5x130er, das gibt es, wenn überhaupt NUR OHNE TÜV ! ! !
Einen Lochkreisadapter von 4x108er auf Lochkreis 5x112 ist „technisch sicher“ nicht möglich, da sich die Löcher überschneiden würden!
Das gleiche gilt auch für Adapter von 4x108er auf 5x130 oder auch 5x100, das ist aus dem gleichen Grund nicht möglich!
Unten rechts ist so ein "Versuch" zusehen! Loch an Loch und hält doch.....naja ->LEBENSMÜDE!





2. Adaptersysteme 4x108 auf 4x100:
Die einzige Möglichkeit ist ein Adapter von 4x108 auf 4x100
Sind aber min. 20mm dick, um die schon verkürzten Schraubenköpfe zu versenken
=>wird bei u.a von der Fa. RH Alurad hergestellt!

3. Umbau des Lochkreises auf 5x112 mit org. Auditeilen:
Man benötigt beim den V6-Modellen folgende Teile:
(Bei allen nicht 6Zyl.-Cabs sind ausser den beschriebenen Teilen, wie Radnaben-Radlager-Bremsscheiben, noch folgende Umbauten nötig:
1. grösseres Radlagergehäuse
2. grössere Bremssättel-sprich 2Kolbenbremssattel, da es keine 22mm Bremsscheibe in 5Loch mit 56,5 Topf gibt
3. somit grössere bremsscheibe mit 25mm
4. andere Wärmeschutzscheibe
5. anderes Antriebswellengelenk, passend für die neue Radnabe)

Zum Teil kann man das ganze mit S2 (ABY Motor) Teilen umbauen. Es gibt 3 verschiedene Antriebswellenflansche auf der Getriebeseite und auf der Radseite 2 Radlagergehäusegrößen, deshalb kann es Probleme mit den Antriebswellen geben. Ganz sicher ist es beim einem 2,8ler Avant Quattro leichter als beim 2,0l Limo FWD, obwohl bei denen Hinten die 5 Lochradnaben vom "alten" 100er Typ C4 oder Typ 44 passen.
Man nimmt die Radnaben vom Audi 100 CS Typ 44, die Radlager sind gleich wie beim B4. Dann nimmt man auch die Bremsscheiben des CS OE-Nr 437 615 601. Diese haben dieselben Abmessungen, wie die vom B4 aber sind für 5-Loch. Beläge und Bremssättel können bleiben.
Die Firma "Motorsport Schmid Tuning" in 87600 Kaufbeuren, Tel.: 0834 / 99577 - 0 bietet komplette Umbauten an, dies ist sowohl bei Quattros als auch bei FWD Modellen möglich!
Der Preis dort liegt bei Eur~2100,-- (mit BREMBO Scheiben und Klötzen), VAG liegt bei ~Eur 1995,-- (ORIGINAL), und in einer "Freien" liegt man bei ~Eur 1480,-- !!

Teileliste:
Umbau Lochkreis 4x108er auf Lochkreis 5x112Basis: Audi 80 Avant Quattro 2,8l "V6" Motorkennbuchstabe AAH Reverenz: Audi 80 S2 "R5" Motorkennbuchstabe ABY
Benötigt werden folgende "Original" Teile:
- 2 Radnaben (VA) 895 407 615 A ~EUR 240,-- (--)
- 2 Radlager (VA) 893 498 625 E ~EUR 175,-- (~EUR 125,--)
- 2 Radnaben (HA) 8A0 501 653 A ~EUR 240,-- (--)
- 2 Radlager (HA) 4D0 407 625 E ~EUR 140,-- (~EUR 120,--)
diese Teile können auch aus dem "Zubehör-Handel" kommen:
- 2 Bremsscheiben (VA) 895 615 301 D ~EUR 270,-- (~EUR 185,--)
- 4 Bremsbeläge (VA) 895 698 151 ~EUR 118,-- (~EUR 90,--)
- 2 Bremsscheiben (HA) 895 615 601 A ~EUR 138,-- (~EUR 90,--)
- 4 Bremsbeläge (HA) 4D0 698 451 A ~EUR 77,-- (~EUR 45,--)
...in den Klammern sind die "Zubehör Händler" Preise!

Alle anderen Teile, wie Antriebswellen oder Radlagergehäuse können bleiben wie sie sind! (AUSNAHMEN siehe Einleitung)
Die Montage liegt in der AUDI Werkstatt bei etwa EUR 610,-- , in einer "freien" Werkstatt dürfte das bei ~ EUR 350,-- liegen. Bis auf die Radlager auspressen/einpressen und evtl eine Achsvermessung kann man aber alles selber machen. Das ergibt einen Gesamtpreis bei Verwendung von Originalteile und Nutzung der Werkstatt: EUR 1995,-- !!! Wenn man versucht möglichst Preiswert OHNE Eigenleistung das machen zulassen liegt man bei ~EUR 1480,--! Gute EUR 500,-- gespart! Dieser Umbau ist bei allen AVANT mit ABY (S2 SERIE) AAH, ABC, ACZ und NG Motor UND Quattro Antrieb mit nur den OBEN aufgeführten Teilen möglich!

[Bezugshilfe: Meckis FAQ´s]

--------------------------------------------------------------------------

Hätte noch eine Idee...wollte dazu auch mal den Tüv befragen...weiß nicht was die zu der Lösung sagen...
Also: Eine Felge hat die offizielle Bezeichnung:
SCHEIBENRAD ALU 7,5x17 ET 32 in 5x100LK.
Das Cab hat 4x108...mit 20mm Adapter 4x100...mit weiterem Adapter (auch wieder 20mm)5x100!
Daraus ergibt sich eine ET von -08...also 7,5x17 Et-08...passt aber auch unter die Serienkarosse!
Zum Vergleich: max VA 9,5x17 Et17 "mit fast Serienradlauf"
Differnz zur 7 1/2er (ca.25mm nach außen)
und die hebt sich mit den -08 plus +17 mm zu 25mm auf!
D.h. die "Kombi" paßt...bin nur mal gespannt was der Tüv zu 2 verschraubten Distanzen sagt...
Das diese Lösung eigentlich optimaler für Porschefelgen ist liegt auf der Hand:
Deren ET´s liegen zwischen 45 und 60mm!!!
Da paßt´s noch eher.
Also fragen kostet nix...allerdings sind die Adapter mit TÜV nicht ganz billig...ca. 250Euros pro Satz.
=> Für die Lösung 500Euros nur für Adapter!
02.10.2007 18:01 Alex {writeRevision}
Durchschnittliche Bewertung: 3.67 (3 Abstimmungen)

Kommentieren nicht möglich

Chuck Norris has counted to infinity. Twice.

FAQs in dieser Kategorie

Tags

Wichtige FAQs