Verdeckpumpe zerlegt
#1
hallo zusammen,
ich hatte ja das Vergnügen meine Verdeckpumpe zu wechseln,da ich einen Kurzschluss auf der Pumpe hatte.mir flog immer die Sicherung heraus.
jetzt hab ich mal die kaputte Verdeckpumpe zerlegt und das Gehäuse vom Motor geöffnet.
https://picasaweb.google.com/10894355901...rdeckpumpe#
mit diesem Link möchte ich euch Bilder zeigen, und vielleicht gibt es auch jemand hier, der mir sagen kann wo der Kurzschuss herkommt, oder wodurch er verursacht wird.
vielleicht gibt es ja eine möglichkeit den Motor zu retten, und somit die Pumpe wieder funktionstüchtig zu machen.

Gruß Peter
Zitieren
Bedankt durch:
#2
Hallo Peter,

ich sehe nixKomtra ,
oder bin ich blind??Un

Gruss, Peter
Zitieren
Bedankt durch:
#3
jetzt sollte es gehen

Gruß Peter
Zitieren
Bedankt durch:
#4
jetzt funzt es,
hast Du schon mal was versucht zu messen???
Die Wicklungen des Motors auf Kurzschluss??

Hast Du versucht die Pumpe im ausgebauten Zustand zum laufen zu bringen??

Lässt sich die Pumpe von Hand drehen oder ist Sie fest??

Auf den Bildern kann man so keine groben defekte sehen.

Steckverbindungen gemessen auf eventuellen Kabelbruch??

Das Relais mal geöffnet und geprüft, gemessen??

Hab zwar kein el. Verdeck aber das sind so Sachen die ich mir anschauen würde.

Die Kohlen sehen eigentlich gut aus.
Etwas Abrieb auf dem unteren Schleifring.

Wie sehen die Lager aus im Deckel und unten, Spiel??

Gruss, Peter
Zitieren
Bedankt durch:
#5
Es wurde doch schon alles geschrieben.

Einmal von TUX und Ralf hat Dir angeraten den Motor von einen Motoreinstandsetzer rep. zu lassen.

Welche Antwort erwartest Du noch?Cool
Grüße @us M@nnheim
M@x Cool

Zitieren
Bedankt durch:
#6
Hi,

das wäre heute genau das Richtige für mich, bei dem trüben Wetter.

Prüfe doch mal das dicke rote Kabel auf Beschädigungen, im Bereich zwischen Relais und Motor. Oder messe es gegen Masse (wahrscheinlich schwarz) auf Durchgang, das Prüfgerät auf Durchgang einstellen (Piepton).
Dann als nächster Kandidat das große Relais (Schaltplan ist ja aufgedruckt) genauso auf einen Kurzschluss untersuchen, vielleicht auch mal öffnen.
Der Motor sieht eigentlich sehr gut aus, praktisch kein Kohleabrieb. Die Kohlen schauen auch noch prima aus. Schau dir hier mal an, ob alle Wicklungen noch an den Kollektoren sind. Dann schau dir die Schlitze zwischen den Kollektoren an, ob da vielleicht ein Metallspan drin ist. Man kann vorsichtig mit einer Nadel zwischen den Kollektoren durchfahren und dabei auch den Kohlestaub rausholen.

Das Problem ist doch immer aufgetreten, wenn das große Relais gezogen hat. Demnach müsste der Fehler (Kurzschluss) irgendwo zwischen Relais und Motor zu finden sein.

Ich bin mir sicher du findest den Fehler, wäre auch viel zu schade die ganze Hydraulikpumpe zu verschrotten. Solltest du fündig werden, erwarten wir einen Bericht.

Grüße Wolfgang
„Da ist nur schlechter Sprit drin vom Urlaub, normal sind die Abgaswerte gut."
Zitieren
Bedankt durch:
#7
Hallo Wolfgang,
ich habe den Motor auf Durchgang geprüft,und der Multimeter pipst. mit dem angezeigten Wert auf dem Multimeter kann ich leider nichts anfangen.
ich hab mal Bilder gemacht

https://picasaweb.google.com/10894355901...rdeckpumpe#

Gruß Peter
Zitieren
Bedankt durch:
#8
Hallo Peter,
der Wert hat nichts zu bedeuten, falls Dein Messgerät piepst,
dann heisst es nur dass der Strom da durch geht.
Jetzt musst Du nur wissen ob er da durchgehen darf/soll.

Schau Dir mal das Schaltbild auf dem Relais an.
Die Nummern drauf sind Dein Anschlüsse.

Kennst Du niemand der sich mit sowas auskennt??

Gruss, Peter
Zitieren
Bedankt durch:
#9
Hallo Wundi

Ich finde die Bilder im Sinne des Erkenntnisgewinns sehr hilfreich.

Du hast dort einen permanenterregten Gleichstrommotor. Dry
* In der Kappe die Du abgeschraubt hast sitzen die Permanentmagnete und
* der (Gleich-)Strom der durch die Schleifkohlen in die Wicklung fliesst erzeugt ein Magnetfeld. Immer 2 Wicklungen sind aktiv, daher auch 4 Kohlen.
* Dieses elektrisch erzeugte Magnetfeld ist gegensätzlich zum permanenten gepolt woraufhin der Motor beginnt sich zu drehen.
* Einige Grad Drehung weiter kontaktieren die Kohlen eine andere Wicklung damit das erzeugte Magnetfeld weiterhin gegensätzlich gepolt bleibt.

Ich vermute (wie im alten Thread gesagt) das eine der Wicklungen durchgebrannt ist. Das kannst Du selber mit Hausmitteln nicht reparieren.
Kannst aber bei "durchpiepsen" mal langsam weiterdrehen und schauen welche Widerstandswerte Du angezeigt bekommst. Messbereich mal auf 200Ohm einstellen.

Gruss, Tux
Verstehen kann man das Leben nur rückwärts, leben muss man es vorwärts.
Zitieren
Bedankt durch:
#10
hallo zusammen,

im Sinne des Erkenntnisgewinns habe ich den Motor an mein Ladegerät angeschlossen und bestromt.
dazu habe ich zwei kurze Videos gemacht, einmal mit aufgeflanschtem Motor und einmal abgeflanscht.
jetzt weiß ich auch nicht, Uuups hat nun der Motor einen weg oder vielleicht das Innenleben der PumpeUn

aber schaut euch mal die Videos an

Gruß Peter

https://picasaweb.google.com/10894355901...1623967218

https://picasaweb.google.com/10894355901...7337732482

https://picasaweb.google.com/10894355901...0029512194

https://picasaweb.google.com/10894355901...9449854290
Zitieren
Bedankt durch:


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Relais Verdeckpumpe spider0709 4 19 15.04.2018, 18:37
Letzter Beitrag: spider0709
  Verdeckpumpe hinüber ? sasa-nf 20 4.756 25.07.2013, 16:20
Letzter Beitrag: sasa-nf
Exclamation Verdeckpumpe springt nicht an Basti89 11 3.009 12.05.2013, 18:51
Letzter Beitrag: Basti89
Exclamation Verdeckpumpe wiwawusel 25 12.581 08.10.2012, 04:45
Letzter Beitrag: Mech©
  HLP 22 für Verdeckpumpe? Mutzenbacher 3 2.892 04.05.2012, 14:59
Letzter Beitrag: Don Krypton
  Verdeckpumpe ulhageri 2 2.346 29.11.2011, 20:05
Letzter Beitrag: ulhageri
  Verdeckpumpe geht einfach an (surren) flipp123456 7 3.850 02.04.2010, 14:57
Letzter Beitrag: Grappa
  Verdeckpumpe hat Masseproblem Sascha0504 18 7.625 04.08.2009, 10:46
Letzter Beitrag: Tux
  Eine gebrauchte Verdeckpumpe. stepnogorsk 10 5.611 26.02.2007, 00:14
Letzter Beitrag: Mech©



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste