Verdeck-Einfaltung / vorderer Spriegel
#1
moin moin,

bei mir faltet sich das Verdeck nicht richtig ein. Als Ursache habe ich den vorderen Kunstoff-Spriegel ausgemacht. Dieser wird beim Einfahren in den Verdeckkasten nach oben gedrückt (entspricht in Verdeckrichtung gesehen nach FZG hinten). Dadurch steht der Verdeckstoff aus dem VDK heraus und würde beim zufahren des Deckels eingequetscht wenn man nicht vorher selber Hand anlegt (siehe Bild). Nenene
Will man aber nicht. Ist normalerweise der Spriegel unten auch befestigt? Bei mir "hängt" er nur oben am Verdeck und kann sich daher drehen.

Habe mir schon Spannlitzen besorgt um den Spriegel unten nach Verdeck-vorne zu spannen; will aber erst mal den Original-Stand abfragen.

Gruss Tobias
[Bild: ist.jpg]

moin moin,
hat sich erledigt, Spriegel konnte einfach wieder eingerastet werden und alles ist wieder gut.

[Bild: k-spriegel_1.jpg]

[Bild: k-spriegel_2.jpg]

Gruss Tobias
Zitieren
Bedankt durch:
#2
Hallo Mumminvater,

hast du das Problem mittlerweile behoben, wenn ja, wie?
Bei mir lösen sich die Kunststoffspriegel auch vom Gestänge ab, ist jedes mal eine Fummelei..

Wäre über Tips dankbar!

Grüße
Gomera
Zitieren
Bedankt durch:
#3
Hallo ,

ich hab das gleiche Problem auch, bei meinem röste sich aber der hintere Kunststoffspriegel.
Da der Innenhimmel sowieso zum Sattler mußte, habe ich ih ausgebaut, und mir die Spriegel angeschaut.
Alle Kunststoffspriegel hatten sich mit der Zeit und der Sonneneinstrahlung geweitet - von 22mm bis 27mm hatte ich alles.
Und das 27mm nicht mehr halten können, ist klar.
Ich hab dann alle Kunststoffspriegeln mit einem Heißluftföhn erwärmt und auf das Maß 22mm zusammengedrückt.

Obs paßt, weiß ich noch nicht, da ich den Innenhimmel noch nicht wieder habe.
Aber davon gehe ich aus.

Andreas
Zitieren
Bedankt durch:
#4
Meiner Hat nach 24 Jahren immernoch das erste Verdeck, bei mir sind alle lose Da bin ich aber traurig! komme ich da ran, ohne den Innenhimmel abbauen zu müssen?

Grüße
Vitalis
Zitieren
Bedankt durch:
#5
Hallo Vitalis,

nein, zumindest muß er vorne und an den Seiten abgenommen werden.
Wenn dann jemand rechts und links hält könnte es evtl dann auch so gehen.
Bei meinem war das Problem, das die Gummibänder an der Seite schon so porös waren, das ich die gleich austauschen lasse.
Paß beim abmachen auf die Gummibänder auf, die sind ritsch ratsch ab.

Meines ist jetzt 17 Jahr alt und auch noch das erste.

Andreas
Zitieren
Bedankt durch:
#6
Gummibänder alle ab Big Grin ...

Da das Verdeck außen noch top ist, habe ich mir bisher kaum Gedanken darüber gemacht. Es nervt aber schon etwas,
vor jedem öffnen des Cabrios die Spriegel wieder ran drücken zu müssen, sodass es sich richtig faltet und ordentlich zu geht.

Daher will ich jetzt erst die Spriegel richten und mich danach um die Gummibänder kümmern.
Ich meine mich erinnern zu können, dass ich mal in einem V6 Cabrio saß, bei dem man nicht zwischen das Außenverdeck und das Innenverdeck schauen konnte.
es war an der seite mit einer art Blende versehen und verschloßen.

Gibt es sowas, oder täusche ich mich da?

Mein Innenverdeck ist so nicht mit dem Außenverdeck verbunden, sondern man kann zwischen den zwei Lagen durch schauen.

Werde mich daran machen, die Spriegel in Ordnung zu bringen, dann die Gummibänder, und das Gestänge sollte auch mal gefettet werden - Es hört nicht auf Big Grin

Grüße
Vitalis
Zitieren
Bedankt durch:
#7
Nein es hört nicht auf !
Eine Baustelle beendet, 5 neue aufgemacht.
Ich kenn das ...

Andreas
Zitieren
Bedankt durch:
#8
(09.04.2015, 12:08)GomeraGruen schrieb: hast du das Problem mittlerweile behoben, wenn ja, wie?


Sorry, dass ich mich erst jetzt melde,

wie du vielleicht auf den Bildern sehen kannst, reichte es bei mir den Spriegel einfach wieder auf die obere, runde Aufnahme zu clipsen.
Wie ich gerade aber gelesen habe, ist bei dem ein oder anderen der Spriegel (das U) wohl schon etwas ausgeleiert und hält deshalb nicht mehr dauerhaft.
Würde als Sofortmassnahme in das U des Spriegels vielleicht eine dünne Moosgummiplatte einkleben. An mehreren Stellen soweit man halt dran kommt.
Vielleicht gibt´s auch ein dünnwandiges Kunststoffrohr, das man, oben aufgeschnitten, komplett einkleben könnte.

Gruss Tobias
Zitieren
Bedankt durch:




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste