Themen Beitrag: Chris1701Problem Verdeckkastendeckel die letzten 3cm...
#11
Hallo Hans Georg,

darf ich fragen welche neuen Dämpfer (Anbieter, Hersteller) du verbaut hast ??

Gruß Jörg
[Bild: 1r9x-2o.jpg]

(Phantomschwarz perleffekt, Recaro Leder schwarz, TT-Aussenspiegel, KW- Gewinde, Fünfloch- Umbau mit original Audi- Felgen im S- Design in 8,5x18", Edelstahl ab Turbo, Interieurleisten und Verdeckkastendeckel Echtcarbon, Einstiegs-, Fußraum- u. Griffschalenbeleuchtung, A6-Aerowischer, Grill ohne Emblem, Bremse vorn 323x30 u. hinten 269x20 und noch mindestens eins, achT andere Sachen...) Alles eingetragen !!


Neuer Ganzjahreswagen: S4 Limousine Hoffentlich sieht mich keiner
Zitieren
Bedankt durch:
#12
Hallo
(03.08.2017, 09:00)coupe110 schrieb: Wie weit öffnet der Verdeckkasten ohne das die Dämpfer ein gehangen sind?

Das kann ich jetzt gar nicht sagen, dafür muss ich sie heute Abend noch einmal aushängen. Wie gesagt, vorher musste man den Deckel ca 3cm anheben, jetzt berührt der Stoff noch leicht den Deckel, man kann es aber öffnen/schliessen.

(03.08.2017, 09:11)cabriodealer schrieb: darf ich fragen welche neuen Dämpfer (Anbieter, Hersteller) du verbaut hast ??
Hallo Jörg,
das sind Stabilus-Dämpfer, meines Wissens besteht der Unterschied nur im fehlenden Audi-Emblem.
Gruss Hans Georg
pelikanblau: [Bild: 653206.png]
mingblau: [Bild: 653204.png]

[Bild: kontur2-023uu6s.png]

Think about your life, you live in a box, you work in a box, you'll leave the world in a box.

There must be something in between Wub
Zitieren
Bedankt durch:
#13
Hallo,

hatte nur gefragt, weil ich selbst gewechselt habe. Ich hab allerdings mal wieder versucht billig zu kaufen und habe Dämpfer von YOU-S bestellt. Diese sind minimal zu kurz und somit hatte ich auch von dir beschriebenes Problem. Jetzt sind Stabilus drin und habe keine Berührung mehr zwischen dem Verdeckkastendeckel und dem Verdeck ! Smile 

Gruß Jörg

PS: Ja, die sind exakt baugleich. Auf den originalen steht bei mir sogar Stabilus drauf...
[Bild: 1r9x-2o.jpg]

(Phantomschwarz perleffekt, Recaro Leder schwarz, TT-Aussenspiegel, KW- Gewinde, Fünfloch- Umbau mit original Audi- Felgen im S- Design in 8,5x18", Edelstahl ab Turbo, Interieurleisten und Verdeckkastendeckel Echtcarbon, Einstiegs-, Fußraum- u. Griffschalenbeleuchtung, A6-Aerowischer, Grill ohne Emblem, Bremse vorn 323x30 u. hinten 269x20 und noch mindestens eins, achT andere Sachen...) Alles eingetragen !!


Neuer Ganzjahreswagen: S4 Limousine Hoffentlich sieht mich keiner
Zitieren
Bedankt durch:
#14
Hallo,
Lösung gefunden. Der Verdeckklappeldeckel war nicht richtig ausgerichtet. An den Spaltmaßen konnte man es erkennen. Jetzt fluppt die Sache.
Gruss Hans Georg
pelikanblau: [Bild: 653206.png]
mingblau: [Bild: 653204.png]

[Bild: kontur2-023uu6s.png]

Think about your life, you live in a box, you work in a box, you'll leave the world in a box.

There must be something in between Wub
Zitieren
Bedankt durch:
#15
Hallo
Super, viel Spaß beim offen fahren.
Grüße coupe110

VCDS HEX-CAN-USB Service 0305x - 0314x Raum Cottbus, Südbrandenburg
Cabrio BJ97 1.8 mit DHW Getriebe, Aktionsmodell für Audizentren [Bild: 724637_5.png]
Audi A4 b6 Avant 3.0 Multitronic, Sport Plus         [Bild: 612066_5.png]
Multitronic Reparatur und Ölwechsel

Zitieren
Bedankt durch:
#16
Hallo miteinander.

Ich heiße Manfred M. und bin hier neu im Cabrio-Forum.
Seit Führerscheinbesitz fahre/fuhr ich meist Audis. Begonnen mit Audi 50, 80er GTEs ( 1978 und 1983 ), 80B4-Limo mit dem ABC ( läuft aktuell ) und einen V8 ( läuft aktuell ).

Selber habe ich seit 3 Jahren noch ein 2.6er Automatik Cabrio mit elektrischem Verdeck "kaufen dürfen", welches von Anfang an ein Problem aufweist, das hier beschrieben ist.
Die letzten 3 cm öffnet der Verdeckkastendeckel nicht, wenn der Hebel/Taster gezogen wird - aber, und nun kommt der Unterschied zu dem Beitrag hier - drücke ich kurzzeitig den Taster ( also in die Schließrichtung, wenn der Deckel 3 cm zu früh angehalten hat ), dann öffnet sich der Verdeckkastendeckel vollständig auch die letzten 3 cm, und das Verdeck geht ohne Kollisionskurs am Deckel vorbei in seinen Kasten, wenn der Hebel/Taster wieder gezogen wurde.

Nun mein Anliegen:

a.) kann / wird es trotzdem die kleine Gasdruckfeder sein? ( ich kann´s es mir jedoch nicht erklären - weil sonst würde doch der Deckel nicht die letzten 3 cm voll öffnen )
b.) sollte der Zylinder F201 und damit der "Deckelweg" verändert werden?
c.) könnte es auch ein Mikroschalter sein? ( hier kenne ich mich jedoch garnicht aus, ob z.B. am Deckelzylinder einer zum Einstellen wäre )

Für Eure Antworten vielen Dank im voraus.

Gruß Manfred M.
Zitieren
Bedankt durch:
#17
Hallo miteinander.

Den Zylinderweg habe ich als erstes verändert, sodass der Verdeckdeckel weiter gehoben werden müsste - dies hat jedoch nicht den gewünschten Erfolg gebracht.

Dann habe ich die beiden besagten Gasdruckfedern erneuert und der Verdeckdeckel öffnet wieder ohne Kollisionskurs mit dem Verdeck. Die beiden alten waren noch die originalen aus 1996 mit Audi-Branding und Stabilusaufdruck.

Gut, dass dieses Forum solche Themen auch behandelt(e).

Die Daten zu den Gasdruckfedern für 8mm-Lagerstellen: 2x STABILUS Gasfeder 1401BJ für Verdeckkastendeckel. EAN: 4046577092280 ; Audi Teilenummer: 8G0825373C.

Preis aktuell bei ca. 32 Euro im www.

By the way: da leider ein weiter oben bereits geschlossener Beitrag aus dem Jahr 2008 nicht zielführend ist ( warum wird so etwas geschlossen, wenn keine Lösung abschließend gegeben werden konnte ? ) mit dem Titel: Verdeckkastendeckel Dämpfer tauschen wie, hier eine kleiner Hinweis zum Tausch.

Weder der Verdeckkastendeckel muss ausgebaut werden, noch zum "Freundlichen" gefahren werden.

Austausch beider Gasdruckfedern in ca. 10 Minuten ohne Hexerei erledigbar als "Neuling".

Benötigtes Werkzeug ein kleiner Spiegel ( z.B. Zahnarztspiegel ), der in die Scharnieröffnung passt, ein 90°-gekröpfter 2,5mm Inbusschlüssel ( lange Version ), zum Sicherungsring ziehen beim Ausbau, und eine Spitzzange zum Sicherungsring einschieben beim Einbau. Die Gasdruckfedern müssen auch nicht mit der Kolbenstange nach oben eingebaut werden ( was hier im Forum zu lesen ist ), und hilfreich ist auch die Fähigkeit "räumliches Denkens", da über den Spiegel die "Sicherungsringauszug- bzw. Einschiebeaktion" seitenverkehrt gehandhabt wird. Sehr hilfreich ist noch eine kleine Leuchte, die unterhalb des Scharniers zur Hohlraumausleuchtung beigestellt werden kann.

Gruß Manfred M.
Zitieren
Bedankt durch:
#18
Hallo Manfred M.,

Zuerst einmal: super, dass du so detailliert deine Lösung beschrieben hast. Wie hat das in 10 Minuten geklappt? Hab mich da ewig gequält. Eine kleine Anmerkung habe ich allerdings: wenn ich gerade nicht vollkommen auf dem falschen Dampfer bin werden Gasfedern im Idealfall so eingebaut, dass die Kolbenstange nach unten zeigt (habe selbst schon bei Stabilus gearbeitet), was bei meinem Cabrio auch der Fall ist. Von daher: alles richtig gemacht.

Gruß Felix
Zitieren
Bedankt durch:
#19
Hallo Felix.
Habe noch vergessen zu erwähnen, dass ich den Verdeckkastendeckel gegen zurückklappen/runterklappen mit der langen "Stabiluskartonage" gesichert bzw. eingespreizt habe - lustig, wenn eine geschätzt 13 cm lange Gasdruckfeder in eine geschätzt 40 cm lange "Umverpackung" geliefert wird = oder hat da Stabilus "weitergedacht", denn diese lange Kartonage ist ideall zum Abstützen des Verdeckkastendeckels.

Die neuen Gasdruckfedern habe ich wie die Originalen mit der Kolbenstange nach unten eingebaut - also schon wie es sich gehört. Das meinte ich nämlich auch mit meiner Anmerkung: "...Die Gasdruckfedern müssen auch nicht mit der Kolbenstange nach oben eingebaut werden ( was hier im Forum zu lesen ist )". Wahrscheinlich hat derjenige, der diesen "unrichtigen Tipp" seinerzeit hier im Forum gegeben hat, dass er damit mehr Einbauplatz erhalten würde, was ja richtig ist, jedoch die richtige Einbaulage mit der Kolbenstange nach unten ist anzustreben mit dem richtigen Werkzeug.

Gut mögen es statt geschätzter 10 Minuten 15 Minuten Aus- und Einbauzeit gewesen sein, der Spiegel war 4,5 cm x 7 cm und konnte idealerweise sogar in die Scharnieröffnung bei meiner Aktion gelegt werden, sodass ich beide Hände frei hatte für die Sicherungsring-Ziehaktion.
Mit dem 2,5 mm Inbusschlüsselende ( der um 90° gebogen ist - das kurze Ende ist gemeint ) konnte die Sicherungsringnase in die richtige Zug- bzw. Drückstellung gebracht werden, und der Sicherungsring fällt dann nicht in unüberschaubare Ecken, der Hohlraum ist recht "begrenzt" und überschaubar, da geht nichts verloren. 

Wichtig ist beim Einbau, dass der obere Sicherungsring schon in die richtige Einbauebene angestellt wird im Spitzzangenmaul, sonst geht da nichts zum "auf den Bolzen schieben"!

Gruß Manfred M.
Zitieren
Bedankt durch: Peter_Pan


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  [Manuell] Verdeckkastendeckel, Zierleiste Cabrioekki 3 20 11.08.2018, 19:26
Letzter Beitrag: semu
  [Problem] Verdeck streikt. Verdeckkastendeckel bleibt stehen. FloBer 18 1.455 27.09.2017, 22:38
Letzter Beitrag: Webster
  Verdeckkastendeckel bleibt nicht oben/fällt runter Cabrio83 16 1.908 25.07.2017, 20:15
Letzter Beitrag: axel69
  Verdeckkastendeckel demontieren um Lederbezug zu erneuern Schubmän 4 1.301 22.02.2017, 17:15
Letzter Beitrag: axel69
  Verdeckkastendeckel Willi1967 2 1.082 13.02.2017, 17:14
Letzter Beitrag: Willi1967
  [Manuell] Verdeckkastendeckel Stellmotoren - gelöst! AC1996 6 1.098 23.08.2016, 19:47
Letzter Beitrag: AC1996
  [Manuell] Motoren, die den Verdeckkastendeckel entriegeln - wo? Lila Fluse 1 994 18.05.2016, 20:37
Letzter Beitrag: Lila Fluse
  Verdeckkastendeckel einstellen Kai 1 1.347 11.08.2015, 07:09
Letzter Beitrag: Mech©
  Verdeckkastendeckel Remmelberger 4 2.126 18.05.2015, 15:24
Letzter Beitrag: Mech©
  Verdeckkastendeckel neu bezogen AbrigoRojo 50 19.900 29.03.2015, 11:06
Letzter Beitrag: Lagebernd



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste