Themen Beitrag: svenwABK geht Verzögert in den Leerlauf
#11
Hallo Sven,
da ich keinen ABK-Motor habe, kann ich auf die Spezifika bei dem Motor leider nicht näher eingehen (da findet sich aber bestimmt jemand).
Ich habe aber bei meinen VW/Audi-Motoren manchmal den Effekt gehabt, dass durch mehrmaliges Durchlaufen des gesamten Einstellungsprozesses weitere Verbesserungen zu bemerken waren. Ich weiß nicht so recht, ob wir hier jetzt langsam in den Bereich "Voodoo" kommen, aber ich wollte es wenigstens noch erwähnt haben.

Viel Erfolg!
Axel
[Bild: Cab-verysmall.jpg]
Zitieren
Bedankt durch:
#12
Habe genau das gleiche Problem, nur extremer. Manchmal dreht der Motor im stand auf 2500/min. Lambda, Relais 30, Leerlaufluftregelventil, Luftmengenmesser wurden gewechselt. Zündung eingestellt. Keine Falschluft. Kaltlaufregler rausgeschmissen. Habe mal VCDS aufzeichnen lassen was passiert, wenn er plötzlich ein wenig hochdreht. Dabei wurde das Gaspedal nicht berührt und der Motor einfach nur im Leerlauf laufen gelassen. In dem Diagramm kann man das ganz gut erkennen. Drosselklappenpoti(gelbe Kurve) meldet fälschlicherweise eine leicht geöffnete Klappe (Gaszug hat leichtes Spiel, Klappe ist also wirklich zu) -> Daraufhin macht das Leerlaufluftregelventil(grüne Kurve) auf und die Drehzahl(rote Kurve) steigt.

Drosselklappenpoti Öffnungswinkeln in ° Leerlaufluftregelventil Tastverhältnis Drehzahl RPM

   


Kennt jemand die Regelkreise im Steuergerät besser und kann da noch mehr erkennen?

Ich würde mir jetzt einfach mal ein neues Drosseklappenpoti besorgen, in der Hoffnung, dass das nervige Hochdrehen im Stand davon verschwindet.

Grüße,
Felix
Zitieren
Bedankt durch:
#13
(19.01.2018, 12:36)Audi007 schrieb:
(16.01.2018, 17:51)svenw schrieb: Das Problem tritt übrigens immer auf. Ob Warm oder Kalt, Fahren oder stehen.
Moin aus dem hohen Norden,
bist du da sicher? Ich kenne das Problem (leider) auch, tritt bei mir aber eigentlich nur auf, solange der Wagen rollt.
Kurz nachdem das Auto steht, beruhigt sich die Drehzahl meistens.

Ich bleibe hier mal dran, vielleicht findet sich ja eine interessante Idee.
Ausserdem habe ich seit kurzem ein zweites Cabrio mit ABK-Motor zur Verfügung, derzeit aber noch ohne TÜV. Ich werde das dann aber nach Zulassung gleich mal checken, wie sich das bei dem verhält.

Hallo,

wie verhält sich denn eigentlich nun dein zweit Cabrio mit ABK? Genauso oder ganz anders? Wäre nett wenn du dies hier Posten könntest.

Grüße
Sven
Zitieren
Bedankt durch:
#14
Hi, schau hier mal rein: https://www.audi-cabrio-club.info/forum/...?tid=35043

Bei mir war es das Drosselklappenpoti. Prüf mal alles was ich dort geschrieben habe, dann sollte sich das Problem lösen. Defekte Drosselklappenpotis stehen nicht im Fehlerspeicher.
Zitieren
Bedankt durch:
#15
(17.05.2018, 15:09)svenw schrieb: Hallo,

wie verhält sich denn eigentlich nun dein zweit Cabrio mit ABK? Genauso oder ganz anders? Wäre nett wenn du dies hier Posten könntest.

Grüße
Sven

Hallo Sven,
den Post hatte ich ganz vergessen... Sorry! Tut mir leid!
Also liefer ich mal nach: Der "Zweit-ABK" hat das Problem nicht, es scheint somit immerhin kein ganz generelles ABK-Problem zu sein.
Ich habe bei meinem ABK auch vor, als nächstes die DK oder das DK-Poti mal anzugehen.
Momentan schaffe ich es nicht, freue mich aber über deine Rückmeldung, falls du an der Stelle aktiv wirst.
Gruß
Jörn
Zitieren
Bedankt durch:
#16
Hallo,

ich habe den Fehler gefunden Laola

Nachdem ich etwas genauer in den Motorraum geschaut habe, genauer gesagt im Bereich der Ansaugbrücke, konnte ich sehen das diese sehr verdeckt (vielleicht sogar schon etwas nass) war im hinteren Bereich (von vorn gesehen). Also dort wo das Drosselklappenelement an der Ansaugbrücke befestigt ist. Das hat mich dann dazu bewegt das ganze zu zerlegen. Ich habe dann letztlich die Dichtung erneuert weil die alte schon sehr plastisch war. Man konnte auch sehen das im unteren Bereich die Dichtung durchlässig war. Zusätzlich habe ich alle Gummis (O-Ringe) der Einspritzdüsen erneuert. Das Drosselklappenpotentiometer habe ich nur ganz grob geprüft. Also ob sich der Widerstand linear ändert beim drehen der Drosselklappe. Da war erstmal nichts negatives erkennbar. Evtl. Falschluft kann sicherlich auch nicht 100% ausgeschlossen werden. Aber das verhalten hat sich massig gebessert. Ich würde sagen das sich damit mein Problem erledigt hat.

Vielen Dank an alle für die Zahlreichen Tips. 

Grüße
Sven
Zitieren
Bedankt durch:


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  [NG] Leerlauf/Kupplung Schurl 2 17 09.08.2018, 12:24
Letzter Beitrag: Käptn Haddock
  Audi Cabrio AAH Drehzahl fällt langsam auf Leerlauf Edka 1 17 06.03.2018, 08:35
Letzter Beitrag: Burns
  ABK Leerlauf sehr schlecht uhrzeiger 10 1.804 13.12.2017, 16:00
Letzter Beitrag: Duke
  [NG] Komischer Leerlauf Jörg Ho. 8 1.207 18.06.2017, 20:21
Letzter Beitrag: Audiolet
  [ADR] Rüttel im Leerlauf (<2000rpm) - erledigt MatthiasP01 18 1.997 03.10.2016, 23:25
Letzter Beitrag: MatthiasP01
  [Problem] Motor geht im Leerlauf bei warmem Motor aus Cabdriver 2 1.420 16.08.2016, 21:30
Letzter Beitrag: Cabdriver
  sägender schwankender Leerlauf bei 2.0 AKB Riccardo 4 1.042 08.08.2016, 18:43
Letzter Beitrag: Muminvater
  Leerlauf beim ABK, wie hoch? condor 1 929 02.08.2016, 15:02
Letzter Beitrag: Tux
  Unrunder Motorlauf im Leerlauf und im niedrigen Drehzahlbereich Atti229 0 968 29.06.2016, 20:56
Letzter Beitrag: Atti229
  [ABC] Leerlauf-Kalibrierung Muminvater 9 2.020 11.02.2016, 21:09
Letzter Beitrag: Manuel79



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste