Themen Beitrag: alex879Youngtimer als Dailydriver
#1
Grüße Smile ,

also eigentlich benötige ich keine Entscheidungshilfe, aber ich bin doch irgendwie hin und hergerissen Is dat wirklich so? . Wer die Qual hat, hat die Wahl...

Zur Ausgangssituation:

Ich bin im Besitz eines Audi Cabriolets (1997 | AAH | 78k km | Zustand 2+) und eines Audi Cabriolets Junior (frisch restauriert), beide in Laserrot (LY3H).
Als Dailydriver hatte ich einen Audi A6 4G 3.0 TDI quattro, den habe ich vor kurzem verkauft, da ich viel  Kilometer darauf gespult hatte und diverse Dinge kaputt gingen (2x Türgriff Fahrerseite, Wassereinbruch vorne - TPI Boxenabdeckung, Tankklappe o.F. inkl. Notentriegelung, etc.) und die Dieseldebatte mich z.Zt. tierisch nervt. Außerdem ist die AUDI AG z.Zt. nicht mehr so kulanzfreundlich wie vor ein paar Jahren.

Nun überlege ich schon seit Jahren, mir nicht einen Youngtimer als Dailydriver zu zulegen. Ich schwanke hier zwischen:

Audi Coupé (Typ89)

Hier hätte ich einen in der Schweiz (1995 | ABC | 90k km | LY3H | Zustand überragend) für einen sehr guten Preis. Mich schrecken z.Zt. die Kosten für Zoll, etc. ab, da man ca. 40 Prozent zum Kaufpreis drauf rechnen kann. Ich tue mich schwer mehrere tausend € dem Fiskus zu schenken. Aber, der Wagen steht echt gut da und ich hätte den Zwilling mit "festen Dach" zu meinem Cabriolet...was das ganze trotz der Kosten wieder interessant macht Cool .

Audi 100 (C4)

Hier bin ich noch auf der Suche, natürlich in rot (vornehmlich), mit ABC oder AAH, quattro und Klimaanlage wären auch wünschenswert. Aber da gestaltet sich die Suche schwer und viele inserieren ihre abgerockten Fahrzeuge als Liebhaberstücke. Und wenn mal gute Fahrzeuge drin sind, haben die ein Automatikgetriebe und das möchte ich nicht. Das Automatikgetriebe gerade i.V.m. dem quattro-Antrieb ist aus meiner Sicht unzweckmäßig.

... und andere

Als weitere Kandidaten habe ich Fahrzeuge auf dem Schirm die keine vier Ringe haben. Persönlich finde ich einen Mercedes-Benz (W124) oder BMW (E34), beide natürlich als 6-Zylinder Zwinker .

P.S.: Audi 100 (C3) oder Audi 80 (B4) Avant habe ich auch noch gedanklich auf der Merkliste...aber welche im guten bis sehr guten Zustand zu finden ist auch nicht leicht.

Vielleicht gibt es den ein oder anderen der mir Erfahrungen da lassen kann bzgl. des Einsatzes als Alltagsfahrzeug.

Danke Zwinker
"You´re ready for an Audi"


Zitieren
Bedankt durch:
#2
Hallo,

bei einem alten Alltagsauto würde ich schon mal von einem BMW oder Mercedes absehen. Da hätte ich einfach zu sehr Angst, dass der nach ein paar Wintern mal zum rosten anfängt. Dann muss man auch noch bedenken, dass mit einem Alltagsauto viel gefahren wird. Ersatzteile und vor allem Verschleißteile sollten also möglichst leicht und günstig zu bekommen sein. Da von Audi Coupe, Audi 100 C3/C4 und Audi 80 Avant der 80er am meisten gebaut wurde, denke ich dass es da am ehesten Ersatzteile geben wird. 

Wenn es also wirklich ein reines Alltagsauto werden soll würde ich zum Audi 80 Avant tendieren, da der auch viel Laderaum hat und grundsätzlich am alltagstauglichsten ist. Wenn das Coupe vom Preis stimmt, wirklich "Zustand überragend" ist und auch in diesem guten Zustand bewahrt werden kann (trotz Schnee, Salz, etc.), dann würde ich das nehmen.

Gruß
Webster

P.S. Wenn es nicht gerade um Fahrspaß geht, ist der Audi 100 Avant auch eine Überlegung wert.
Zitieren
Bedankt durch: alex879
#3
Da gebe ich dir recht. Der W124 hat wirklich "gute" Verstecke für die braune Pest. Manchmal kann man die nur entdecken wenn man den Unterbodenschutz an den bekannten Stellen entfernt oder "durchsticht" - aber das würde dem vermeintlichen Verkäufer sicherlich nicht gefallen Cool . Es sei, es ist offensichtlich (Wagenheberaufnahme etc.).
Beim E34 reizt mich der Reihensechszylinder und man bekommt gute Fahrzeuge schon für unter 5k €.

Aber ich gebe zu, dass Coupé reizt mich sehr, da ich über ein ordentliches Ersatzteillager für mein Cabriolet verfüge. Scheinwerfer, Batterieabdeckung, Clipse usw. sind ja dieselben wie im Cabriolet. Die Preise für Bremsen, Stoßdämpfer usw. finde ich auch in Ordnung Zwinker . Hier bräuchte man nur, denke ich, als spezielles Ersatzteil...das Rückleuchtenband zusätzlich einlagern (wie beim Cab halt).

Ein 100er Avant wäre top, aber da einen zu finden der echt ein Sahnestück ist...ich glaube diesen Gedanken kann ich verwerfen. Vor drei Jahren hat man noch wirklich gute Angebote gefunden, ob B4 und C4...aber die Zeiten sind anscheinend vorbei.

P.S.: in einem Fahrzeugportal wird z.Zt. ein B4 Avant (1995 | ABK | Klimaautomatik | Sportsitze | 25.500 km) angeboten - aber fast 12k € ist der mir nicht wert Au Backe .
"You´re ready for an Audi"


Zitieren
Bedankt durch:
#4
Hallo,
gebe mal meinen Senf mit dazu. Hebe mich auch nach vielen jüngeren Modellen, A6, Q7, T5 etc. für ältere Modelle entschieden. Audi Kabriolet sicher als Saisonfahrzeug und derzeit im Alltag das Coupe auch als ABC. Unverwüstlich, zuverlässig und gut im Unterhalt. Ich würde in jedem Fall zu einem Audi 80, Coupe etc. aus den Jahren ab 92, 93....tendieren. Ein Audi 100 C4 wäre ebenfalls eine tolle Alternative, möglichst als Limo. Habe noch eine Avant S6 Plus und schaue hin und wieder nach den S4 5Zylindermodellen und was so noch als Limos unterwegs ist...schwierig, aber bei Erfolg in meinen Augen eine super Variante. Bleibe bei den Ringen!!!
Schau mal hier: https://suchen.mobile.de/auto-inserat/au...n=parkItem
Gruß Uwe
[Bild: cabrio005-400cyuwd.jpg]
"Es ist ein Jammer, dass die Dummköpfe so selbstsicher sind und die Klugen so voller Zweifel"

Bertrand Arthur William Russell


Zitieren
Bedankt durch: alex879
#5
Grüße Uwe, schön zu lesen das es noch jemanden gibt der sich von den jüngeren Modellen "verabschiedet" hat My Friend! ... den C4 in deinem Link hab ich schon gelistet. Momentan verfolge ich alle Inserate in Europa Erste Sahne . Es ist so, dass ich im November 2017 leider einen schönen AAH C4 quattro in rot, auf Grund "geistiger Umnachtung" nicht erworben habe. Diese Fehlentscheidung bereue ich bis heute. Das Coupé ist wirklich der heiße Kandidat - naja, wenn nicht muss ich dem Fiskus das Geld eben in den Rachen schmeißen und das Auto aus der Schweiz holen.
"You´re ready for an Audi"


Zitieren
Bedankt durch:
#6
Hi,
ich habe auch noch ein Coupe aus 92 mit nur 100t auf der Uhr.
Als Daylidriver möcht ich den eigentlich nicht benutzen, nicht mal weil er mir zu schade wäre, sondern weil er einfach zu unpraktisch ist, 2-Türer, kleiner Kofferraum, verbrauch viel Sprit (V6 AAH)
Cabrio ,A4,A3,Viano


Zitieren
Bedankt durch:
#7
Tach,
auch ich besitze noch einen Coupé. Unpraktisch ist der gar nicht. Okay, die zwei Türen kann man nicht wegdiskutieren. Das Ersatzrad ist bei mir, wie auch bei Neuwagen, gegen einen Kompressor gewichen. Hinten kann man sehr gut sitzen, wenn man kein Schiebedach besitzt. Ansonsten darf man nicht groß sein. Mein Spritverbrauch liegt beim NG so bei 8,5 Liter. Ich hatte es damals zwei Jahre lang als Daily Driver genutzt. Fakt ist: man ist was besonderes auf deutschen Straßen. Übrigens: der Kofferraum beim Coupé ist nach dem entfernten Ersatzrad riesig. Da kommt nicht mal ein A5 dran. Das ist ja der legitime Nachfolger.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Gruß
Andreas
[Bild: signaturaktuel5v1ts7wxeg.jpg]

Respekt Ein Fünfer in Ehren kann keinem Verwehren Ätschibätsch    [Bild: 658269_3.png]




Zitieren
Bedankt durch:
#8
Ich stimme euch beiden zu. Es ist nun so, dass ich diesen Gedanken schon länger hege. Spritverbrauch..., weniger wäre schön, stört mich aber nicht weiter Zwinker .

Mein A6 4G (Gott, ich vermisse ihn schon...den ganzen elektronischen Schnick-Schnack und 250km/h auf der linken Spur) zum Beispiel hat mich in drei Jahren 18k € gekostet inkl. Wertverlust und Instandsetzungskosten (ohne Unterhaltskosten und Wartung mit eingerechnet) - das nervt mich und liegt aber auch z.T. an dem Service wie er aktuell betrieben wird. Jedes Mal dachte ich, wenn ich mir ein neueres Modell gekauft habe, durch "Vorsprung durch Technik" wird schon alles besser, dem war leider nicht so und nach zwei A4 und zwei A6 - reichts, da ich schon alles hatte was kaputt gehen kann (Klimakompressor, 2x Turbo, Getriebesteuergeräte, etc.).

Und wie Eingangs erwähnt, was soll man durch die "Dieselverfolgung" jetzt kaufen? Wer weiß was da noch kommt bzgl. Änderung der Steuersätze, Fahrverbote usw. Ich finde Diesel total toll, aber ich bin nicht bereit die Rechnung zu bezahlen nur weil jetzt mit aller (politischer) Macht dieses Feinstaubmonster erschaffen worden ist. - Ergo ist es der richtige Zeitpunkt einen Youngtimer als Dailydriver zu benutzen, denn nach dem Diesel wird es den Ottomotoren an den Kragen gehen, zumindest den älteren.
"You´re ready for an Audi"


Zitieren
Bedankt durch:
#9
Was für ein Dailydriver ist es letztlich geworden? Bzw. ist die Entscheidung gefallen? Der Coupé würde mich auch reizen ... ansonsten kann ich mir noch nen Audi A1 Sportback 1.4 TFSI als Alltagshupe vorstellen.
Zitieren
Bedankt durch:


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  [Info] Cabriolet, wertstabilister + zuverlässigster Youngtimer im ADAC Doppelherz 18 4.419 04.04.2015, 22:51
Letzter Beitrag: Doppelherz



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 2 Gast/Gäste