Themen Beitrag: condorMotor geht aus wenn warm - Kurbelwellensensor ?
#11
Aus dem Repleitfaden die Referenzwerte für Temperaturgeber G62 (2pol, blau) sind:
◆ 30 °C entspricht einem Widerstand von 1500...2000 Ohm
◆ 80 °C entspricht einem Widerstand von 275...375 Ohm
Hab ich schon gemacht, ist OK


Dann kann es im Teillastbereich noch die Spannungsreglung für die Digifant sein "Relais 30"
Die Teilnummer zum 30er Relais lautet: 165906381.
Tausch das ruhig aus. Es kostet ~20€ und ist beim 2.0 oft der Grund für laufprobleme.
Hab ich ausgebaut, kontakte gereinigt und Lötstellen nachgelötet. Relais schaltet unter Spannung
und Kontakte schliessenun döffne wie sie sollen.

Was ich aber implizit vorraussetzte ist, dass Du den Leerlaufregler (Zigarrenförmig) schon mal gereinigt hast ?
Erst mit Bremsenreiniger ausspülen und danach mit WD40 zurück-fetten bzw. schmieren.
Hab ich noch nicht gereinigt nur getestet ob er unter Spannung schaltet, also 12 angelegt und er schaltet.

Habe aber sicherheitshalber die Temperatur Sensor und das Relais neu bestellt.


Auch geht gerne mal das Luftmengenmessepoti auf dem Lufiksten kaput.
Kann ich das irgendwie testen?
Zitieren
Bedankt durch:
#12
Robert,
Na, der ABK hat schon einen Sensor für den Zündzeitpunkt, den Hallgeber. Die geschilderten Symptome sind typisch für einen Sensordefekt. Der Hallgeber ist Teil des Zündverteilers. Ich hatte den seinerzeit bei unserem Coupé mal erneuert. Danach muss der Zündzeitpunkt richtig konventionell durch Drehen des eingesetzten Zündverteilers wieder eingestellt werden und der ABK ist wieder brav. Es gab von mir auch auch einen Thread dazu, ich muss mal schauen, ah ja, hier: https://www.audi-cabrio-club.info/forum/...?tid=31635

Ich erinnere noch: Wegen des Preisunterschieds oder der Lieferbarkeit hatte ich einen ZV für 36 € oder so aus China ausprobiert und bis jetzt kein Problem damit. Beim Ein-und Ausbau des ZV muss man das Ding sehr vorsichtig herausnehmen und den neuen in der gleichen Lage wieder eindrehen; sonst kein Hexenwerk. Zum Einstellen der Vorzündung würde ich aber einen erfahrenen Spezialisten mit hinzuziehen: Boschdienst oder eine gute unabhängige Werkstatt. Die Hightech-Mechatroniker bei VAG-Audi können das nicht unbedingt.

Gruß - Christoph
Zitieren
Bedankt durch:
#13
(28.05.2018, 08:11)blue-elise schrieb: Hi,
Beitrag Nr. 5 von Tux......
hast du davon etwas kontrolliert?

Auch geht gerne mal das Luftmengenmessepoti auf dem Lufiksten kaput.

LG

Kann ich den testen?

(28.05.2018, 09:51)Käptn Haddock schrieb: Robert,
Na, der ABK hat schon einen Sensor für den Zündzeitpunkt, den Hallgeber. Die geschilderten Symptome sind typisch für einen Sensordefekt. Der Hallgeber ist Teil des Zündverteilers. Ich hatte den seinerzeit bei unserem Coupé mal erneuert. Danach muss der Zündzeitpunkt richtig konventionell durch Drehen des eingesetzten Zündverteilers wieder eingestellt werden und der ABK ist wieder brav. Es gab von mir auch auch einen Thread dazu, ich muss mal schauen, ah ja, hier: https://www.audi-cabrio-club.info/forum/...?tid=31635

Ich erinnere noch: Wegen des Preisunterschieds oder der Lieferbarkeit hatte ich einen ZV für 36 € oder so aus China ausprobiert und bis jetzt kein Problem damit. Beim Ein-und Ausbau des ZV muss man das Ding sehr vorsichtig herausnehmen und den neuen in der gleichen Lage wieder eindrehen; sonst kein Hexenwerk. Zum Einstellen der Vorzündung würde ich aber einen erfahrenen Spezialisten mit hinzuziehen: Boschdienst oder eine gute unabhängige Werkstatt. Die Hightech-Mechatroniker bei VAG-Audi können das nicht unbedingt.

Gruß - Christoph
Hallo Christoph, danke für deinen Tipp aber den ZV hab ich schon getauscht.
Gruß Robert
Zitieren
Bedankt durch:
#14
Luftmengenmesser Prüfen
Wird der Luftmengenmesser als defekt erkannt, erfolgt keine Beschleunigungsanreicherung.

Lesen Sie Meßwerteblock Anzeigegruppe 003
- Fahren Sie mit der Prüfung erst fort, wenn die Kühlmitteltemperatur 80 °C erreicht hat.
- Anzeige im Anzeigefeld 2 prüfen.
- Sollwert: 14 ... 25 %

Wird der Sollwert über- oder unterschritten:
- Prüfen Sie das Ventil für Leerlaufstabilisierung.
- Prüfen Sie das Ansaugluftsystem auf Dichtheit.

Hinweise:
◆ Im Luftmengenmesser befindet sich ein Vorverstärker für das Ausgangssignal. Aus diesem Grund kann die
Widerstandsbahn nicht durch eine einfache Widerstandsmessung geprüft werden.
◆ Kontakt 5 in der Steckverbindung am Luftmengenmesser ist nicht belegt.

Spannungsversorgung prüfen
Prüfvoraussetzungen:
• Leitungsverbindung i.O.
• Motorsteuergerät angeschlossen
- Ziehen Sie die Steckverbindung am Luftmengenmesser ab.
- -> Schließen Sie das Multimeter zur Spannungsmessung zwischen Kontakt 3 und 4 an.
- Schalten Sie die Zündung ein.
- Sollwert: ca. 5 V
Wird der Sollwert nicht erreicht:
- Ersetzen Sie das Motorsteuergerät  Waaat?
Verstehen kann man das Leben nur rückwärts, leben muss man es vorwärts.
Zitieren
Bedankt durch:
#15
(28.05.2018, 13:48)condor schrieb:
(28.05.2018, 08:11)blue-elise schrieb: Hi,
Beitrag Nr. 5 von Tux......
hast du davon etwas kontrolliert?

Auch geht gerne mal das Luftmengenmessepoti auf dem Lufiksten kaput.

LG

Kann ich den testen?

Hi,
von außen an den Anschlüssen kannst du den nicht Testen, weil, wie in Tux Beitrag beschrieben, ein Verstärker verbaut ist.
Kannst aber das Gehäuse öffnen und die Widerstandsbahn und den Schleifer direkt messen, was aber auch nur halbwegs mit einem alten Zeiger-Messinstrument geht.
Hier ist meistens die Widerstandsbahn vom Schleifer "durchgerieben", altersbedingt eben. Durch lösen der Platinenschrauben kann die Platine etwas verschoben werden, sodaß der Schleifer wieder in einem "gesunden Bereich" läuft. (Ist aber auch nur eine Notlösung, und hällt nicht ewig) Zwinker
Cabrio ,A4,A3,Viano


Zitieren
Bedankt durch:
#16
(28.05.2018, 22:04)Tux schrieb: Luftmengenmesser Prüfen
Wird der Luftmengenmesser als defekt erkannt, erfolgt keine Beschleunigungsanreicherung.

Lesen Sie Meßwerteblock Anzeigegruppe 003
- Fahren Sie mit der Prüfung erst fort, wenn die Kühlmitteltemperatur 80 °C erreicht hat.
- Anzeige im Anzeigefeld 2 prüfen.
- Sollwert: 14 ... 25 %

Wird der Sollwert über- oder unterschritten:
- Prüfen Sie das Ventil für Leerlaufstabilisierung.
- Prüfen Sie das Ansaugluftsystem auf Dichtheit.

Hinweise:
◆ Im Luftmengenmesser befindet sich ein Vorverstärker für das Ausgangssignal. Aus diesem Grund kann die
Widerstandsbahn nicht durch eine einfache Widerstandsmessung geprüft werden.
◆ Kontakt 5 in der Steckverbindung am Luftmengenmesser ist nicht belegt.

Spannungsversorgung prüfen
Prüfvoraussetzungen:
• Leitungsverbindung i.O.
• Motorsteuergerät angeschlossen
- Ziehen Sie die Steckverbindung am Luftmengenmesser ab.
- -> Schließen Sie das Multimeter zur Spannungsmessung zwischen Kontakt 3 und 4 an.
- Schalten Sie die Zündung ein.
- Sollwert: ca. 5 V
Wird der Sollwert nicht erreicht:
- Ersetzen Sie das Motorsteuergerät  Waaat?

Hallo Tux, ich hab die Spannungsversorgung des LMM getestet wie du beschrieben hast. Zwischen Klemme 3 und 5
(beim Stecker  sind nur 4 Kontakte belegt) und bei eingeschalteter Zündung keine Spannung vorhanden (0, nichts, garnichts).
Das heisst wohl das das Motorsteuergerät defekt ist, oder?

Ich hab auch mal schon nach einem gebrauchten gesucht. Mein Steuergerät hat die Nr. 039 906 024 A , [b]da gibt es aber auch viele Ähnliche, worin liegt denn der Unterschied?[/b]
Laut ETKA sollte 039 906 022 drin sein aber tatsächlich ist 039 906 024 A verbaut.



Gruß Robert


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
       
Zitieren
Bedankt durch:
#17
Zwischen 3&4 !
Links ist Pin1.

Gruß


Gesendet von meiner mobilen Telefonzelle
Verstehen kann man das Leben nur rückwärts, leben muss man es vorwärts.
Zitieren
Bedankt durch:
#18
(29.05.2018, 15:20)Tux schrieb: Zwischen 3&4 !
Links ist Pin1.

Gruß


Gesendet von meiner mobilen Telefonzelle

Ich bin noch zu dumm um bis 3 zu zählen.
Habe es nun richtig gemacht und die Spannung von 5 V liegt an.
Also Steuergerät doch nicht kaputt?

Noch ne Frage:
Wenn ich bei laufendem Motor den Stecker vom LMM (Luftmengenmesser) abziehe muss sich dann das
Laufverhalten des Motors ändern?
Zitieren
Bedankt durch:
#19
Hallo Robert,

was ist bei der Sache denn jetzt herausgekommen? Fehler gefunden?

Danke
Erik
Zitieren
Bedankt durch:
#20
Hallo Erik, ich hab heute den Fehlerspeicher auslesen lassen und folgendes stand drin:

00522 Passive / Sporadische Geber für Kühlmitteltemperatur (G62) Kein Fehlertyp erkannt

00523 Aktive/Static Geber für Ansauglufttemperatur (G42) Leerlauf / Kurzschluss zu B+

00552 Aktive/Static Potentiometer für Luftmengenmesser (G19) Leerlauf / Kurzschluss zu B+

hab mir dann einen gebrauchten LMM besorgt und eingebaut. Läuft jetzt gut aber zum Langzeittest
komm ich z.Z. nicht da er noch abgemeldet ist.
Gruß Robert
Zitieren
Bedankt durch:


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  [ABK] Startschwierigkeiten kalt und warm, rußt beim Anlassen Ciwa 0 10 31.08.2018, 20:18
Letzter Beitrag: Ciwa
  [NG] Motor geht während der Fahrt aus DocHolliday71 4 23 03.07.2018, 09:49
Letzter Beitrag: DocHolliday71
  [ABC] Motor springt nicht an wenn er warm ist gotcha22de 15 7.992 09.01.2017, 17:19
Letzter Beitrag: Wibo
  [Problem] Motor geht im Leerlauf bei warmem Motor aus Cabdriver 2 1.420 16.08.2016, 21:30
Letzter Beitrag: Cabdriver
  Motor ABK geht aus wenn er warm condor 5 919 11.07.2016, 10:38
Letzter Beitrag: Tux
  2,6 V6 wird nicht warm, Heizung auch kalt scheth 19 5.742 09.11.2015, 17:21
Letzter Beitrag: Käptn Haddock
  [NG] Motor geht während der Fahrt nach ca. 6 min. aus Bo. 3 1.775 04.11.2015, 22:03
Letzter Beitrag: Manuel79
  [NG] Motor geht im Leerlauf aus HLukas 15 2.567 28.10.2015, 16:02
Letzter Beitrag: HLukas
  [NG] Motor geht aus nach Kaltlaufphase Jens61 0 912 19.10.2015, 08:45
Letzter Beitrag: Jens61
  [NG] Motor geht aus - Getriebe? Tommy60 20 3.907 23.06.2015, 12:40
Letzter Beitrag: Käptn Haddock



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste