Themen Beitrag: kultiviert reisenLambdasonde
#11
Hi,
verstehe das Problem nicht so Recht.
Das Kühlmittelrohr muss doch sowiso gelöst und zurück gezogen werden, wieso kannst du die Sonden nicht einfach drin lassen?

LG
Cabrio,Coupe,A4,A3,Viano


Zitieren
Bedankt durch:
#12
Manuel, ich glaube du kennst meine Arbeit nur ganz am Rande. Macht aber auch nichts, weil wir ja nicht zusammen geschraubt haben. Ich denke nicht, dass ich mit der "Stiefelmethode" an die Sachen herangegangen bin. Und ja, manchmal frage ich mehr und blöder als nötig, weil mir das einen breiteren Blick auf mein Problem ermöglicht.

Und die Ergebnisse meiner Baustellen sind durchweg sehr gut. Ganz nebenbei denke ich, dass auch hier die allerwenigsten ein Cab derart vollständig zerlegt und restauriert haben wie ich das gemacht und wie ich mit gewissem Stolz sage: auch geschafft habe. Peter Pan hat mein Projekt damals besichtigt ;-) Frag ihn mal nach vorher/nachher. Sein Projekt kommt meinem da extrem nahe.

Alles fein: Versuch macht kluch! Ich hab den V6 noch nie näher gesehen, kenne nur nur den NG. Und ich hab keine Ahnung wie der beste Weg ist (oder der offizielle) um die Sonden zu entfernen. Aber auch bei meinen NGs waren die Sonden im Kat derart festgebacken, dass sie nicht mehr zu lösen waren. Beide Kats waren eh hinüber.

Axel
Zitieren
Bedankt durch:
#13
Moin,

ich hatte den AAH damals im C4 und stand vor demselben Problem.
Hab auch alles versucht, mit geschweisstem Schluessel durch den Radkasten und und und, aber war alles Sinnlos.

Abhilfe hat am Ende die Hazet Nuss 4680-3 geschaffen. Hat nen Fuffi gekostet aber damit war es sogar einfach.

So spricht uebrigens auch der RLF : Spezialwerkzeug 3337. das ist so eine fette Nuss.

Und seit dem Wechsel steht nun immer ne schicke Nuss auf dem Regal und wird vielleicht nie wieder benutzt werden. Zwinker

Keine Ahnung ob Dir das hilft, aber so wirds gemacht.

Gruss
Robert


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
   
Zitieren
Bedankt durch:
#14
Hallo Gemeinde,

Was ich jetzt gelernt habe, ist, dass ich den Humor etwas zurückschraube und versuche, sachlicher zu sein.

Tritt mit dem Stiefel meint nur, dass im Radhaus etwas mehr Platz wäre, um Druck auf den Schlüssel zu geben. Bitte, bitte nicht wörtlich nehmen. Diese Formulierung steht in einem Treat zur Demontage der Sonde hier im Forum und ich habe diese Formulierung kritiklos übernommen. 

Mittlerweile habe ich mich schon zu 2 neuen Sonden entschieden, weil ich die Qualität der vorhandenen nicht beurteilen kann. Falls es die ersten waren sind die eh hinüber. Wenn es neuere waren, dann sind sie halt neuer und funktionieren noch, werden die Demontage aber wahrscheinlich nicht überleben. Insofern ist abflexen wahrscheinlich die einfachste Methode wenn man da richtig ran käme. 

Das mit dem Kühlrohr ist auch so eine Sache. Auch wenn ich das Kühlrohr löse bekomme ich wahrscheinlich den Kopf nicht raus, denn es scheint so dass ich das Kühlrohr nicht um den Kopf gezwirbelt bekomme. Wie gesagt, dass ist ein Geweih, welches innen und außen am Kopf vorbeiläuft und einige Zu-und Abläufe hat. Es läuft vom Kühler von vorne nach hinten, um den Motor rum und endet wieder vorne im V und hinten auf dem 2. Kopf. Um es herauszubekommen müsste ich es mit dem linken Kopf mit herausheben. 

Um das zu zeigen, noch mal das Bild unten. Das Rohr knickt hinten ab, läuft hinten um den in Fahrtrichtung linken Kopf herum (Zulauf) um dann wieder ganz nach vorne in den Block zu laufen. Ein zweiter Zweig geht dann zum rechten Kopf (in Fahrtrichtung). Die Lamdasonde sorgt dafür, dass das Kühlrohr zwischen Krümmer und Kopf eingekeilt wird und dadurch kann man den Kopf nicht abheben. Bei der Kopfreparatur kann man die Krümmer nicht vom Kopf trennen weil man an die Krümmerschrauben nicht ran kommt. Deshalb sagt der Reparaturleitfaden, die Krümmer am Auspuff zu trennen und den Krümmer mit dem Kopf abzunehmen. Und vorher Lambdasonde entfernen.

Deshalb komme ich hier nicht weiter. Den Motor rauszuheben, dazu fehlen mir Platz, Freunde und Chuzpe.

Noch was am Rande. 

Tips wie: Das ist ein Ausbildungsberuf, langjährige Erfahrung, Buch lesen und Ratgeber lesen machen die Sonde nicht locker. Tips wie Schlitznuss, eine Hazet Nummer für Werkzeug, Krümmer erwärmen und Rostlöser benutzen dagegen schon eher.  
Ich denke, dass selber schrauben nicht dumm macht, den Verstand für die Technik fördert, Respekt einfordert und Spass macht. Deshalb habe ich mich auch selbst dran gemacht. Ich brauche und suche genau die Tips, die ein langjähriger Mechaniker hat um keinen Fehler zu machen und zu lernen. Ich kann nicht der erste sein, der vor diesem Problem steht. Lambdasonden sind Verschleißteile mit Wechselintervall (160.000 KM). Dass man dafür das gesamte Auto zerlegen muss, macht mich etwas ratlos und ich möchte verhindern, dass ich etwas falsch mache. Deshalb frage ich nach und mache nicht einfach etwas kaputt und frage dann. 

Wie gesagt, ich habe ein sehr lehrreiches Buch über das Auto und den Motor und bin mit dieser Anleitung bis hierher gekommen. Ich habe jeden Arbeitsschritt fotografisch dokumentiert und hoffe damit, das Auto wieder zusammenzubekommen. Alle Schrauben und Kabel sind beschriftet und im Setzkasten in Reihenfolge untergebracht. Bisher war die Demontage logisch, klar und deutlich. Die Köpfe will ich zum Motorenbauer bringen, damit dort dann neue Ventilschaftdichtungen, Hydros und Nockenwellendichtungen eingebaut werden. Ich hoffe inständig, dass die Nockenwellen noch gut sind........und bin skeptisch........

Alle Dichtungen des Motors werden erneuert und dann ist der V6 hoffentlich weithin von seiner Inkontinenz befreit.

Grüssle vom Christian

PS: Unterschied 5-Zylinder und 6-Zylinder. Die Lambdasonde sitzt beim 6-Zylinder im Krümmer direkt hinter dem Motor und nicht vor dem Kat.

Hallo!

Hazet Nuss ist bestellt!

Grüsse von Christian



Gesendet von meinem SM-G920F mit Tapatalk


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
   
Zitieren
Bedankt durch:
#15
Hallo,
na das Rohr muß raus.
Jetzt mal ausgehend von deinem Bild von vorne gesehen.

Am linken ZK ist das "Geweihrohr" nur hinten am Kopf angeschraubt. In der Mitte unter der Ansaugbrücke gesteckt, am rechten ZK hinten wieder geschraubt und seitlich am ZK vorbei zum Kühler geführt und der dicke Schlauch drauf.
Den dicken Schlauch machst du ab, löst an beiden Köpfen die Schrauben vom Geweih, dann lässt es sich richtung Spritzwand ein Stück raus ziehen, und nach rechts wegklappen. (Ansaugbrücke ist ja runter?)
Ach ja das Geweih hat noch ein paar Haltelaschen mit Schrauben drin, die müssen natürlich auch raus.

LG
Cabrio,Coupe,A4,A3,Viano


Zitieren
Bedankt durch:
#16
(04.07.2018, 17:31)kultiviert reisen schrieb: Tips wie: Das ist ein Ausbildungsberuf, langjährige Erfahrung, Buch lesen und Ratgeber lesen machen die Sonde nicht locker. Tips wie Schlitznuss, eine Hazet Nummer für Werkzeug, Krümmer erwärmen und Rostlöser benutzen dagegen schon eher. 

Hallo Christian,

entschuldige bitte, dass ich versucht habe, etwas über den Tellerrand hinaus zu schreiben. Sowas nennt sich u.a. "Smalltalk".
Ich wollte dir damit nur deutlich machen, dass eine Gemeinschaft Gleichgesinnter auch außerhalb des Internets durch nichts zu ersetzen ist.

Wenn wir hier alle schon Teile unserer Freizeit opfern, um uns gegenseitig zu helfen bzw. Tipps zu geben, sollte so ein Hinweis nicht fehlen.

Viel Erfolg noch
Manuel
Zitieren
Bedankt durch:
#17
Hallo Manuel!

Keine Frage. Ich sehe das auch sehr entspannt aber wenn Du an so einer Stelle einfach nicht weiterkommst wird die Zündschnur kurz.

Aber die Hazetnuss ist ein Knaller. Ich habe die schwerste bestellt und die weitet sich kein bisschen.

Die Sonden saßen extrem fest, die Nuss lässt aber nix anbrennen. Ich musste die extra Lange Ratsche nehmen aber dann ging's. Ein Knacks und fertig. Die Nuss ist auch so hoch, das man mit der Ratsche über denn Kopf kommt und ein langes Werkzeug ansetzen kann.

Meine Empfehlung lautet: jeden Cent wert.

Die Köpfe sind jetzt runter und ich bin glücklich.

Jetzt geht's ans überarbeiten, sauber machen und zusammenbauen.

In diesem Sinne. Keine halben Sachen. Danke an Euch.

Christian

Gesendet von meinem SM-N950F mit Tapatalk
Zitieren
Bedankt durch:
#18
Das klingt doch super! Ein Hoch aufs Spezialwerkzeug!

Warum braucht die Nuss einen Schlitz? Was untescheidet die an dieser Stelle von anderen langen Stecknüssen?

Axel

P.S.: Ah! Kabeldurchführung? Dann müsste man ja beim geplanten AUSTAUSCH der Sonde auch eine reguläre Nuss nehmen können...
Zitieren
Bedankt durch:
#19
Hallo!

Das ist richtig. Die Nuss sollte nur so hoch sein dass man über den Kopf kommt. Es ist an der Stelle nicht viel Platz um ein Werkzeug anzusetzen und bei den Kräften, die notwendig sind um die Sonde zu lösen, sollte man keine Gelenke einsetzen. Jm2c.

Ich habe mir neue Lambdas hingelegt, habe aber auch immer gern ein paar Teile da falls was kaputt geht. Beim Auseinandernehmen kann ich immer nur schlecht was zerstören. Ist eine Marotte von mir.

Grüsse von Christian

Gesendet von meinem SM-T813 mit Tapatalk
Zitieren
Bedankt durch:


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Lambdasonde wechseln JoeCotty 6 44 02.05.2018, 18:43
Letzter Beitrag: JoeCotty
  Lambdasonde V6 2.6 JJokl 22 14.421 10.04.2018, 12:50
Letzter Beitrag: JoeCotty
  Welche Lambdasonde benötige ich für einen Upgrade-Kat? 08/15 0 372 19.03.2016, 18:54
Letzter Beitrag: 08/15
  Einzelstecker Lambdasonde NG Schwabencabrio 3 1.263 16.02.2014, 19:23
Letzter Beitrag: Schwabencabrio
  Bezeichnung / Maße Lambdasonde Mutzenbacher 0 1.023 08.04.2013, 06:46
Letzter Beitrag: Mutzenbacher
  Lambdasonde prüfen beim ABK Cab987 2 2.476 15.04.2012, 15:19
Letzter Beitrag: hamag
  lambdasonde 5-Ender gibtsnoch 4 2.839 21.04.2011, 16:46
Letzter Beitrag: Cabri-Jo75
  Auto ruckelt - Lambdasonde? xcelent 8 9.989 17.10.2010, 20:27
Letzter Beitrag: xcelent
  Fehler Lambdasonde Hilfe!!! Tzwen78 14 16.538 30.09.2010, 22:49
Letzter Beitrag: FelixXx
  Lambdasonde und Kat wiegald 10 5.163 21.01.2009, 10:45
Letzter Beitrag: wiegald



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste