[Suche] Alternative zur OCC Versicherung
#1
Moin!

Ich bin nicht mehr allzu glücklich mit der OCC Versicherung für Young- und Oldtimer. 

Die waren mal sehr gut - sind aber aus meiner Sicht zu schnell gewachsen - ohne die entsprechende Skalierung.

Man bekommt automatisierte, schwachsinnige Emails - und Anfragen dauern ewig. Heute z.B. wollten die ein Wertgutachten haben - obwohl sich nichts geändert hat. 

Anyway, gibt es vernünftige Alternativen, die etwas ähnliches anbieten? Hat jemand gute Erfahrungen? 

Der ADAC hatte mal was früher - und auch die Züricher Versicherung - gibt es da Erfahrungen oder gar andere?

Vielen Dank! Grüße, Bastian
[Bild: attachment.php?aid=3763]
Zitieren
Bedankt durch:
#2
Hallo Bastian,
die WGV bietet das (in Cooperation mit anderen?) an. Ein Wertgutachten ist anfangs fällig.
Ich bin auch bei der OCC und bin auch am überlegen, langfristig zu wechseln.
Gruss Hans Georg
pelikanblau: [Bild: 653206.png]
mingblau: [Bild: 653204.png]

[Bild: fahraufnahmehgkdjlx0dk3e.jpg]

Think about your life, you live in a box, you work in a box, you'll leave the world in a box.

There must be something in between Wub
Zitieren
Bedankt durch:
#3
Moin!

Vielen Dank - ich schaue mich da mal um...

Grüße, Bastian
[Bild: attachment.php?aid=3763]
Zitieren
Bedankt durch:
#4
Hey,

überraschender Weise bin ich mit meinem Cab bei der Württembergischen am günstigsten aufgehoben. Versichert wird, auch ohne Young- oder Oldtimerstatus, unter anderem der WBW anhand eines vorgelegten Gutachtens bis € 50000.--. Die Zahl nannte mir mein Agent, da mein Cab aber nur knapp drunter ist spielte das keine Rolle...
Vor der Restauration war ich bei der H**24, die wollten aber nicht nach Gutachten versichern, geschweige denn irgend einen Schaden in entsprechender Höhe bezahlen, krasse Sache. Bei denen würde DAT/Schwacke Anwendung finden... puhhhhh. Somit war ich dann auf der Suche um wertgerecht zu versichern und bin bei der Württembergischen gelandet.

LG


BTW, mein Agent sagte mir beiläufig, das die Württembergische der größte Oldtimer-Versicherer wäre. Wußte ich nicht, habe ich aber auch nicht verifiziert.
Pro Da gebe ich erst richtig Gas! vorher --->[Bild: 2036022d9d.jpg] nachher ---> [Bild: 02491dea81.jpg] in ungezählten Stunden...
Zitieren
Bedankt durch: clusterix
#5
Ich habe meinen Wagen als Youngtimer/Liebhaberfahrzeug bei der Allianz versichert. Jahresfahrleistung 9000km, TK mit 150 € SB, freie Fahrer. Kein Saisonkennzeichen! Kein Wertgutachten erfordert. Einstufung ohne SF. Also steigen Deine SF für den Zweitwagen nicht. So what.

Kosten waren ohne Garage ca 190 €, jetzt mit Garage nochmal billiger.

Axel
Zitieren
Bedankt durch:
#6
Hallo,
 
ich hab mir das hier eben mal durchgelesen und verstehe nur Bahnhof.
 
Es handelt sich also um eine Old- oder Youngtimer Versicherung die den Wagen nach einem Wertgutachten versichert.
 
Wird die Versicherung nicht sehr teuer, wenn das Gutachten entsprechend hoch ist?
 
Was kostet so eine Versicherung (ich nehme an Vollkasko) oder zahlt auch Teilkasko nach hohen Wertgutachten bei Diebstahl?
 
Wie verhält sich die Sache, wenn man nicht Schuld hat und einem das Auto zusammengefahren wird. Wedelt man dann mit seinem Wertgutachten und für die gegnerische Versicherung ist alles klar? Die wird doch wohl auch nur nach Zeitwert oder Schwacke oder wem auch immer bezahlen?
 
Grüße
Wolfgang
„Da ist nur schlechter Sprit drin vom Urlaub, normal sind die Abgaswerte gut."
Zitieren
Bedankt durch:
#7
(30.06.2019, 14:13)BärABC schrieb: Es handelt sich also um eine Old- oder Youngtimer Versicherung die den Wagen nach einem Wertgutachten versichert.
Nicht unbedingt. In der Regel wird ein Wertgutachten gefordert. Ich habe mein Cabrio mit Bildern belegt versichern lassen und sollte eigentlich ein Gutachten nachreichen. Ein Gutachter meinte jedoch zu mir, dass wäre eigentlich sinnlos, da im Falle eines Schadens eh ein Gutachten erstellt wird.
Nun ist es bei mir mit dem Schwacke Zeitwert versichert, meine so ca. 6.5k.
(30.06.2019, 14:13)BärABC schrieb:  Wird die Versicherung nicht sehr teuer, wenn das Gutachten entsprechend hoch ist?
 Was kostet so eine Versicherung (ich nehme an Vollkasko) oder zahlt auch Teilkasko nach hohen Wertgutachten bei Diebstahl?
Für die Versicherung musst Du nachweisen, dass es sich nicht um Dein Alltagsauto handelt und das zu versichernde Auto entsprechend untergestellt ist. Zudem ist bei manchen Versicherern die Kilometerleistung limitiert. Der Preis der Versicherung richtet sich nach der Kilometerleistung und dem Objekt.
Mein Cabrio kostet bei max. 5k Fahrleistung VK 300, TK 150 Selbstbeteiligung ca. 190 €/Saison (4-10) plus einen verpflichtenden Clubbeitrag von ca. 20€.
(30.06.2019, 14:13)BärABC schrieb: Wie verhält sich die Sache, wenn man nicht Schuld hat und einem das Auto zusammengefahren wird. Wedelt man dann mit seinem Wertgutachten und für die gegnerische Versicherung ist alles klar? Die wird doch wohl auch nur nach Zeitwert oder Schwacke oder wem auch immer bezahlen?
Die Erfahrungen aus meinem Blechschaden mit einem 40 Tonner und anderen Berichten zeigen, dass hier Gutachten mit sehr unterschiedlichen Daten berechnet werden. Weichheimer hatte seine Probleme mit seinem Gutachten und ist zu einem anderen Gutachter gegangen, der dem eigentlichen Wert gerecht wurde. Mein Gutachter hat den Wiederbeschaffungwert des pelikanblauen auf 9000€ taxiert. Du kannst, sofern ein Schaden von anderen angerichtet wurde, den Gutachter selbst bestimmen. Falls Du jedoch ein Gutachten hast, das keine 2 Jahre alt ist, wird wohl dieses als Wertgutachten angenommen.
Gruss Hans Georg
pelikanblau: [Bild: 653206.png]
mingblau: [Bild: 653204.png]

[Bild: fahraufnahmehgkdjlx0dk3e.jpg]

Think about your life, you live in a box, you work in a box, you'll leave the world in a box.

There must be something in between Wub
Zitieren
Bedankt durch:
#8
@ Hans-Georg

Vielen Dank für Deine Mühe.

Grüße
Wolfgang
„Da ist nur schlechter Sprit drin vom Urlaub, normal sind die Abgaswerte gut."
Zitieren
Bedankt durch:
#9
Wenn es um das Thema Versicherung geht, kann man sich online wirklich verschiedene Informationen finden.
Unterschiedliche Anhaltspunkte habe ich auch online gefunden, als ich nach einer Versicherung gesucht habe. Natürlich muss sich jeder seinen eigenen Überblick machen.
Ich wollte meinen audi a3 versichern lassen und habe das am Ende dann auch bei Freeyou machen können.
Da habe ich mich dann auch informieren können und finde, dass die Leistungen wirklich gut sind.

Aber natürlich ist es so, dass jeder für sich entscheiden muss.
Man kann sich jedenfalls online echt gute Informationen finden.

Man muss sich einfach informieren und schauen, was einem zusagt.
Zitieren
Bedankt durch:




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste