[NG] Leerlaufproblem - Motor aus
#31
Hallo Manuel,

dank dir wieder mal für deine Antwort und Hinweis. Ich habe ein zweites LLSV eingebaut aber auch das zeigt das gleiche verhalten. Ich erinnere mich dass ein silbernes LLSV verbaut war als ich ihn vor 10 Jahren gekauft habe. Leider kann man auf dem jetzt verbauten LLSV keine Nummer erkennen nur das Bosch Logo ist noch leicht ersichtlich.
Hast du eine Teilenummer für das schwarze LLSV, vermutlich aus der Bucht.
Einzig was ich sagen muss ist dass meines Wissens die KE3-Jetronic eine Notlaufeigenschaft hat. Sie funktioniert noch rein mechanisch wenn die Elektrik ausfällt.

Gruß
Maddin
Zitieren
Bedankt durch:
#32
Hallo Maddin,

wie gesagt haben beide Bauvarianten (dummerweise) die identische Teilenummer.
Bitte nicht einfach tauschen sondern wie gesagt gründlich reinigen.

Vermutlich kam der Wechsel der beiden Varianten zusammen mit dem Wechsel von NG1 auf NG2, aber mangels Differenzierungsmöglichkeit kann man das natürlich nirgendwo recherchieren.

Zur Notlaufeigenschaft siehe meine Ausführungen im aktuell parallelen Thread.

Gruß
Manuel
Zitieren
Bedankt durch:
#33
Hallo zusammen,

habe in den unterschiedlichen threads mal nachgelesen. Dabei ist mir der Zusammenhang mit dem Galasignal am Radio aufgefallen. Das könnte eine Spur sein.
Daher auch meine Frage: Wie verhält sich euer NG2-Motor wenn ihr an eine Ampel fährt nachdem ihr auskuppelt und ausrollt bis zum Stillstand.
Meiner fällt gleich unter die 800Upm fällt dann fast auf 0 und regelt sich dann bei 500 bis 600 UPM ein. Voraussetzung Motor Betriebswarm.
Muss er sich nicht bei über 1000Upm fangen und erst im Stillstand auf die 800UPM abfallen?
Hoffe ihr könnt mir helfen.

Gruß
Maddin
Zitieren
Bedankt durch:
#34
Moin Maddin , 

ist bei unseren NG2 so .
Erst knapp über 1000 U/min , dann geht er so noch 1-2 Sekunden auf die 800 .
<p>Gruß aus OWL
Die Stimme der Vernunft ist glücklicher Weise so leise , daß sie selten gehört wird .


Ringe Fuhrpark : [color=#3333cc]Cabrio 2.3 '92 ,Cabrio 2.6 '95 ,Cabrio 2.8 '98 ,&nbsp;&nbsp;V8 3.6 '89 , neu im Fuhrpark : `92 80 B4 Fronti&nbsp;</p>
Zitieren
Bedankt durch:
#35
(04.05.2020, 14:04)Maddin-x schrieb: ...Muss er sich nicht bei über 1000Upm fangen und erst im Stillstand auf die 800UPM abfallen?...

Genau so verhält sich mein NG. Ungf. 1000rpm ausgekuppelt beim Rollen und dann erst beim Stillstand runter.

Von Note8 mit Tapatalk eingestellt
--------------------‐-------------------------------------
Audi S6 5.2 V10 '06 (BXA) 4F C6 Quattro Avant
Audi A6 2.4 V6 '04 (BDW) 4F C6
Audi A3 1.4TSI '08 (CAXC) 8P
Audi Cabriolet 2.3E R5 '91 (NG) 8G
http://www.audiclub.dk/?id=107&bil=799
http://www.audiclub.dk/?id=107&bil=1010
Verkaufe Audi Teile: http://www.dba.dk/brugerens-annoncer/brugerid-5466812/
VCDS HEX+CAN (seit 2005) jetzt auch 2-polig und Blink Smile
Zitieren
Bedankt durch:
#36
Hallo zusammen,

wollte mal ein Update geben wg. dem Leerlaufproblem meiner grünen Diva.
Also aktuell ist es immer noch so dass er gelegentlich bei der Gaswegnahme und auskuppeln fast abstirbt (oder auch ganz aus geht), sich fängt und auf 900rpm einregelt. Das kommt nur momentan sehr oft vor, aber halt nicht immer. Manchmal fällt die Drehzahl ab auf 1100rpm und geht dann auf die 900rpm so wie es sein soll.
Leistung ist da, er dreht sauber bis zur Drehzahlbegrenzung hoch, auch der Leerlauf ist sauber und einwandfrei, wenn er mal auf den 900 ist. Also kein sägen. Daher habe ich auch nicht den Stauscheibenpoti in Verdacht. Einzig der Kraftstoffmengenteiler fällt mir ins Auge. Leider habe ich nicht das Geld einen neuen einzubauen oder den bisherigen bei Bosch überholen zu lassen. Und in der Bucht werden die mittlerweile auch in Gold aufgewogen. Hatte mir mal vor vielen Jahren ein gebrauchtes Unterteil mit Stauscheibe gekauft, aber nie verbaut. Leider vergessen ebenfalls einen Mengenteiler ins Regal zu legen. Es gibt aber neue Dichtungssätze für ca. 69€. Meine Dichtungen sind jetzt auch schon 28Jahre alt, gerade die Membran ist da sehr empfindlich.

Daher meine Frage hat jemand schon einmal einen neuen Dichtungssatz im Mengenteiler eingebaut, gibt's Erfahrungen diesbezüglich?

Allzeit gute Fahrt euch!
Maddin
Zitieren
Bedankt durch:
#37
Hallo Maddin

Der NG hat einen Schliessdämpfer unten an der Drosselklappe, der ein appruptes schliessen der Drosselklappe verhindert.
Die Drosselklappe wird abgefangen und schliesst dann langsam bis in Leerlaufstellung.
Wenn der halber kaputt ist, verrostet, undicht etc. könnte es sein, dass er die Drosselklappe nicht mehr abfängt, somit würde die Drosselklappe apprupt schliessen und könnte zu solchen Phänomenen führen.
Der Luftstron wird sofort ausgebremst und die Stauscheibe im Mengenteiler fällt nach unten, was einen Abfall der Drehzahl zur folge hätte.

Nur mal so als Idee...

Gruss Hanspeter
Zitieren
Bedankt durch:
#38
Hallo Hanspeter,

danke dir für den Tip. Daran habe ich auch schon einmal gedacht es aber nie konkret verfolgt. Ein Neuteil es Dämpfers ist kaum zu bekommen, wenn dann im dreistelligen Bereich.
Also alten erst mal prüfen. Drosselklappe ausgebaut, Dämpfer scheint noch zu gehen denn der Dämpfer dämpft den Endanschlag der Drosselklappe ab. Habe ihn dennoch ein wenig nachgestellt auch der Leerlaufschalter ein wenig nachgestellt so dass er etwas früher betätigt wird.
Alles wieder zusammengebaut dabei die Schläuche nochmals kontrolliert - alle optisch dicht. Probefahrt durchgeführt und siehe da es war weg. Dachte ich zumindest denn bei Fahrt auf der Landstraße hinter einem LKW anhalten müssen. Und da war es wieder Motor fast aus. Es tritt reproduzierbar aus dem unteren Teillastbereich auf. Wenn ich da vom Gas gehe und auskupple stirbt der Motor fast ab. Jage ich ihn fällt die Drehzahl auf 1100rpm um dann auf 800rpm abzusinken.

Das war es mit meinem Latein. So fahren ist nicht schön wenn man jedes mal Angst habe muss vor dem Kreisverkehr oder Ampel der Motor geht aus. Das Galasignal vom Radio habe ich auch schon abgeklemmt.

Gruß
ein frustrierter Maddin
Zitieren
Bedankt durch:
#39
Moin Maddin,

das mit dem fast Absterben des Motors hatte ich auch. Unter 400 gefallen und dann ganz langsam wieder auf 800-900 aber eben unrund gelaufen. Habe sämtliche Fühler und Thermostaten getauscht, keine Änderung. Vor 5 Wochen die Lamdasonde erneuert, seitdem ist bei mir Ruhe. Hatte auch das Problem, nach längerer Standzeit keine Gasannahme. 2-3 Minuten im Leerlauf lassen, dann lief er wieder. Mengenteiler hatte ich auch schon in Verdacht, Dichtungen werde ich mal bestellen, hab hier Ersatz liegen. 

MfG Christian
Zitieren
Bedankt durch:


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  [Problem] Motor geht im Leerlauf bei warmem Motor aus Cabdriver 2 1.677 16.08.2016, 21:30
Letzter Beitrag: Cabdriver
  ABK Leerlaufproblem stepnogorsk 11 1.944 15.03.2014, 11:57
Letzter Beitrag: stepnogorsk
  Motor NG: Motor nimmt bei Kaltstart/ nach hoher Luftfeuchtigkeit/Regen kein Gas an Djerken207 3 8.045 26.09.2013, 09:39
Letzter Beitrag: Djerken207
  Motor abdichten; neuer (gebrauchter) Motor Mutzenbacher 6 6.120 20.09.2012, 18:14
Letzter Beitrag: Merlin6100
  NG Leerlaufproblem - kurzfristig behebbar mit Zündung-Aus? (ganz komisch) wolfi123 20 20.280 26.08.2012, 13:09
Letzter Beitrag: Skyfire
  Motor/Wasser 90° - Motor schaltet ab revolucion 7 6.815 16.02.2012, 06:59
Letzter Beitrag: Gastzugang
  NG Motor Leerlaufproblem Merlin6100 6 6.384 14.04.2011, 14:52
Letzter Beitrag: Merlin6100
  Leerlaufproblem (NG+TwinTek) Tombow 0 1.850 25.10.2008, 11:13
Letzter Beitrag: Tombow



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste