Themen Beitrag: charly74Kaufberatung Oldtimer Markt Audi Cabriolet
#21
(18.11.2020, 21:36)neupier schrieb: .... Ich stell mir die Frage, in welchem Forum sind wir denn hier?????? ...

Steht doch in der Überschrift: ".... Über Gott und die Welt › Kaufberatung Oldtimer ....."
Ich lach mich wech

Wenn man da mitreden - pardon - MITSCHREIBEN - möchte, muss man auch willens und in der Lage sein, über den "Tellerrand" des Cabriolets hinausschauen zu können.
Rolleyes



Ich hatte in meinem letzten Beitrag einen Anhang (FIN-Übersicht der gebauten Iltis) angekündigt. Leider ist mir die Funktion "Anhang" verlorengegangen, die ich aus früheren Beiträgen kenne.
Huh
Wer die FIN-Übersicht (oder andere Informationen aus dem ETOS) haben möchte, schreibt mir bitte eine Email-Nachricht über die Email-Funktion des Forums mit Angabe einer Email-Adresse.

Bleibt gesund
Peter
Was stört es die deutsche Eiche, wenn sich eine Wildsau an ihr reibt?  Ich lach mich wech
Mein PN-Speicher ist voll. Bei Fragen oder Hinweisen bitte eine Email schreiben.
Zitieren
Bedankt durch: clusterix
#22
(18.11.2020, 19:27)Peter_Pan schrieb: Moin Sönke,

vielen Dank für die ausführliche Antwort! Ich hatte schon etwas recherschiert und mir soetwas fast gedacht. Zwinker

Dieser Artikel erscheint mir auch ganz interessant.

Demnach wurden Fahrzeuge nach Ende der Produktion in Ingolstadt im VW-Werk Brüssel sowohl als "Bombadier" für die belgische Armee als auch später noch mal als VW für die Bundeswehr gebaut, letztere dann ausschließlich als Diesel - so jedenfalls meine Unterlagen (s. Anhang)

[Bild: bomadier_iltislmjod.jpg]

Zitat:Gebaut 31.3.1988
Auslieferung 11.4.1988
Bestimmungsort: Bundeswehr
Fahrgestellnummer: WVWZZZ18ZJB000694

Noch etwas interessantes habe ich in dem Zusammenhang entdeckt.
Angeboten wird aktuell ein Iltis mit generalüberholtem Motor.

[Bild: iltismotor_generalber70jcl.jpg]

Mit den Geschäftsführern dieser Firma bin ich sehr gut befreundet. Die machen heute noch Motoreninstandsetzung für die Bw.
Einer der GF erzählte mir heute, dass da wohl noch etliche neue Ersatzteile für den Iltis "rumliegen", u.a. komplette Rahmen.  Waaat?
Die Welt ist ein Dorf.


Gruß
Peter

P.S.:
Pass auf, dass Dir nicht noch der Großvater "über den Weg läuft".  Ich lach mich wech
Deine Garage ist zu klein.  Zwinker
Ich weiß, wovon ich rede. Mir laufen in den letzten Monaten auch dauernd "Schnäppchen" über den Weg, wo man nicht NEIN sagen kann.
Au Backe

Moin Peter

das ist interessant mit deinen Anhängen - werde ich mal weiterleiten..

Nee ich weiß was du meinst - nur der Munga hat mich nie gejuckt - weissnichtwarum - solide und geländegängig sind sie - aber Zweitakter ..neeee Un
in meinen Falle war der Iltis exakt in der gleichen Zeit in Berlin wie ich (1987-1994) im Einsatz und hat die Maueröffnung mitgemacht Erste Sahne
und dann die Historie der Entwicklung...Nee - der passt besser zu mir.. Cool

Für mich ist meine Sammlung komplett - ich habe wieder was (richtig) offenes fürs Gelände und Schietwetterfotos -
Offroad einmal erfahren - macht nämlich süchtig - mehr brauche ich nicht.


Zum Thema Belgien und Diesel oder Benziner
les dir das mal durch Franzoseniltis - ups. hatte ich den link nicht gepostet?)
Insgesamt gabs bei den Franzosen in berlin (Quartier napoleon) von 1981-1988 111 Iltis(belegt) - alle mit Benzinmotor
Typisch sind die vier Schrauben links hinten - Antennenhalter - die haben wohl alle..und noch so spezielle Sachen
Hier zwei Videos dazu
Patrouille an der Mauer Berlin

Bilderserie Iltis der Franzosen in Berlin
die Ersten kamen aus Ingolstadt - 81 bis 82 - spätere dann alle aus Brüssel - keine von Bombardier
das Gros war wohl ab 1985 aus Brüssel geliefert worden - meiner ist Seriennummer WVWZZZ18ZJB000002 - Kennzeichen der Franzosen war 6871-1610
und es der zweite von 31 Stück des letzten Modelljahres die nach Berlin gingen.


Dann hat die BW zum Ende auch noch mal um 200-250 Iltisse aus Brüssel bezogen die auch Benzinmotoren hatten.

Das mit den Teilen ist interessant - erzähl ruhig mehr per PM Zwinker
aber wahrscheinlich habe ich dort schon gekauft

Ganz offenen Gruß Jawoll Chef!


Sönke
W15 1986-87 - 4.NSchBtl 610 - Seeth/Holstein
Grüsse von ClusteriX

Durch Leidenschaft lebt der Mensch,  durch Vernunft existiert er bloß



Zitieren
Bedankt durch: Peter_Pan
#23
(19.11.2020, 01:10)clusterix schrieb: .... W15 1986-87 - 4.NSchBtl 610 - Seeth/Holstein ....

Igitt - ein Nachschieber der süddänischen Armee - mit sowas redet doch ein echter Inst'ler gar nicht Ätschibätsch  Ich lach mich wech
Ok - Ausnahme, weil ja noch ein richtiger Soldat aus der Heeresstruktur 4. Jawoll Chef!
Obwohl - Nachschieber und Soldat - passt auch nicht wirklich zusammen.  Ich lach mich wech
Zwinker

Moin Sönke,

Deine Idee mit den Ringen ist so einmalig gar nicht.

[Bild: ur-ur-quattro_bei_tuexukx3.jpg]

Heute morgen bei einer TÜV-Prüfstelle gesehen. Hatte leider keine Zeit mal mit dem Besitzer zu sprechen.


Was die Diesel angeht, da kann ich die Angaben nicht wirklich deuten bzw. habe ich die unterschiedlichen Listen falsch interpretiert.
Lt. MKB-Übersicht: Diesel (1C) wurden nur im letzten Modelljahr von 08-1987 bis 12-1988 verbaut.
Die Benziner (WL und YX) vom Beginn bis Produktionsende.

In den Motornummernübersicht sieht das anders aus:
WL vom Produktionsstart bis 30.11.1980, endet mit der Nummer WL000440
YX vom 01.01.1979 (beginnend mit YX000001) bis 31.10.1986, endet mit der Nummer YX020874
Letzteres läßt vermuten, dass dieser Motor noch in andere Fahrzeuge verbaut wurde, an Bombadier oder als Ersatzteil an die Bw-Depots geliefert wurde.
Is dat wirklich so?
1C beginnt im September 1987 und endet am 31.01.1988 mit der Nummer 1C001689.
Was auch bedeuten könnte, dass die Motoren "auf Vorrat" produziert wurden und erst später in die Endmontage kamen.
Is dat wirklich so?

Da man in diesem Teil des Forums keine Anhänge plazieren kann, mal kurz zusammengefasst:
Die FIN-Übersicht endet mit dem 31.12.1988 mit der FIN 18_J_000871, was in etwa den Angaben im Netz über die ca. 800 "nachgefertigten" Fahrzeuge entspricht.
MJ 1979: 3.081
MJ 1980: 3.380
MJ 1981: 2.386
MJ 1986: 350
MJ 1987: 14
MJ 1988: 871

Das mal auf die Schnelle. Mehr Details gerne persönlich.  Zwinker

Gruß
Peter
Was stört es die deutsche Eiche, wenn sich eine Wildsau an ihr reibt?  Ich lach mich wech
Mein PN-Speicher ist voll. Bei Fragen oder Hinweisen bitte eine Email schreiben.
Zitieren
Bedankt durch:
#24
Moin Peter

Das wird immer interessanter - Smile Mal was an Fakten dazu

meiner hat Originalmotor drin und das ist mit den Archivaren (2x)verifiziert
ZJB000002 - Motor YX 022874 (Zulassung 13.11.1987)
Weitere Fahrzeuge wo alle Daten bekannt sind
ZJB000015 - Motor YX 022888
ZJB000031 - Motor YX 02xxxx Nummer nicht bekannt/nicht lesbar

Ging also noch etwas weiter...die Franzosen haben 31 Fahrzeuge bekommen
wahrscheinlich 000001-0000031 (000002, 000015 und 000031 sind sicher Franzosen, da habe ich Daten)
wenn du bis 000871 gehst kommt das gut hin mit den 800 Fahrzeugen (840 um genau zu sein)..

Grüße
Grüsse von ClusteriX

Durch Leidenschaft lebt der Mensch,  durch Vernunft existiert er bloß



Zitieren
Bedankt durch:


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  [Info] 30 Jahre Audi Cabriolet: Punktlandung im Premium-Club ritschie 3 44 16.09.2020, 15:04
Letzter Beitrag: Cabriolet1991
  Audi Cabriolet Modell 1:18 AndreasW63 35 3.644 02.11.2017, 18:37
Letzter Beitrag: axel69
  Audi Cabriolet auf Spiegel Online salador 8 913 24.01.2017, 20:28
Letzter Beitrag: Max Power
  Cabriolet als Hochzeitsauto MatthiasP01 10 2.320 12.07.2016, 08:49
Letzter Beitrag: Saar-Robert
  die Studie des Audi Cabriolet Michael Fischer 15 1.982 21.05.2016, 10:01
Letzter Beitrag: kamikaze180
  Stromlaufpläne Fehlersuche Elektrik Einbauorte Audi Cabriolet Audi-Driver 0 567 26.02.2016, 09:36
Letzter Beitrag: Audi-Driver



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste