Rückruf 69BT - Ersatz Gasgeneratoren Airbageinheit
#21
.......betrifft das eigentlich nur den Airbag im Lenkrad? Oder auch Beifahrer und Seitenairbags?
- Audi Coupé Typ 89 2,6 ABC 1993
- Audi Cabriolet Typ 89 2,6 ABC 1999
Zitieren
Bedankt durch:
#22
Soweit ich das mitbekommen habe nur das Ding im Lenkrad.

Gruß
Meschi
ehemaliges Vernunftsfahrzeug: 2012er VW Passat Variant 1.6 TDI
Neues Projekt ab 02.2021: T6 Transporter mit 2.0 TDI und 102 PS
Zitieren
Bedankt durch:
#23
Wir haben aber auch noch Beifahrer Airbags .....
Welcher Hersteller ist das denn ?


Gruß vom Tux
Gesendet via mobiler Telefonzelle
Verstehen kann man das Leben nur rückwärts, leben muss man es vorwärts.
Zitieren
Bedankt durch:
#24
Gibt es inzwischen schon was neues zu dem Thema ?
Bis zum 2. Quartal 2021 ist es ja nicht mehr lange ...

Andreas
Zitieren
Bedankt durch:
#25
Nein, laut heutiger Auskunft beim Audi Partner Center, werden die Besitzer erneut angeschrieben und danach zum Termin gebeten....

Gruß Michael
Zitieren
Bedankt durch:
#26
Ich hole das Thema nochmal hoch, da ich durch Nachrüstung des Lenkrades auch betroffen bin. Leider schreibt Audi mich dadurch nicht an und ich muss mich selber darum kümmern. Es wäre also schön, wenn jemand einen Austauschtermin wahrgenommen hat, hier kurz zu berichten.
Zitieren
Bedankt durch:
#27
Servus und Hallo,

ich hänge mich mal hier drann, unserer ist am 26.02.1997 gebaut worden für die Schweiz.
In der Schweiz wurde er auch zugelassen. Wir sind jetzt der zweite Besitzer und wohnen in Deutschland.
Ich denke wegen der Schweizer zulassung fallen wir hier raus.

Gruß weichheimer
Zitieren
Bedankt durch:
#28
Hallo zusammen,

es gibt bisher laut meinem Audi-Partner noch keinen neuen Sachstand.

Vielleicht will man das Problem auch aussitzen, kennt man ja auch vom Thema „Dieselgate“...

Viele Grüße

Christian
Zitieren
Bedankt durch:
#29
(16.06.2021, 18:19)weichheimer schrieb: Servus und Hallo,

ich hänge mich mal hier drann, unserer ist am 26.02.1997 gebaut worden für die Schweiz.
In der Schweiz wurde er auch zugelassen. Wir sind jetzt der zweite Besitzer und wohnen in Deutschland.
Ich denke wegen der Schweizer zulassung fallen wir hier raus.

Gruß weichheimer

Hi Weichheimer

ja genau: erst ein schönes Wägelchen in der Schweiz kaufen und dann die Rückrufaktion auslassen.... Nö nö nö

Das funktioniert so:
es gibt eine Rückrufaktion mit aktiver Kundenbenachrichtigung. Da hängt immer das KBA in Flensburg mit drin. Da bekommst du auch Post, wenn dein Auto zwar nicht für Deutschland ausgeliefert, aber jetzt in Deutschland zugelassen ist. 
Bei einer Rückrufaktion gehts meist immer um sicherheitsrelevante Sachen (= hier Airbag). 
In Deutschland geht das wie gesagt in Abstimmung Hersteller / KBA. 

Anders schauts aus mit einer sogenannten "qualitätsverbessernden Maßnahme" - die kann jeder Hersteller still und fast heimlich machen, z.B. immer dann wenn das Auto in der Fachwerkstatt z.B. zum Service ist. Da gehts dann um Sachen, die nicht unmittelbar die Sicherheit betreffen.
Natürlich sollte hier der Kunde schon verständigt werden - wäre halt blöd, wenn er ein Steuergerätetuning hat und nach dem Update springt das Auto nicht mehr an...
Leider alles schon dagewesen....

Bisschen anders schauts aus, wenn du als Halter in D angeschrieben wirst und das Auto z.B. ins Ausland verkauft hast - auf dem Bogen vom KBA kannst auch diesen Fall angeben.

Abendliche Grüße
der Charly
„ Wir bauen Autos die keiner braucht, aber jeder haben will“ Zitat von Ferry Porsche
Zitieren
Bedankt durch:
#30
In dem Anschreiben aus Ingolstadt war von Q2/2021 die Rede als Zeitpunkt einer Lösung.
Ich bin bereit.


Gruß vom Tux
Gesendet via mobiler Telefonzelle
Verstehen kann man das Leben nur rückwärts, leben muss man es vorwärts.
Zitieren
Bedankt durch:


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Dichtung (895 867 692) ohne Ersatz entfallen ahaspharos 3 2.480 29.12.2008, 21:26
Letzter Beitrag: cabriodealer



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste