[Problem] E-Verdeck Problem - Auswertung Messwertblöcke
#21
Hi Zusammen,

Kurzes Update: Das Steuergerät ist nicht schuld am Problem. Hab ein neues eingebaut uns es ist genau wie vorher auch.

Ich werde jetzt nochmal schauen was die messwertblöcke sagen.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

So bin jetzt die Messwertblöcke erneut durch gegangen.

Absolut keine Veränderung zum anderen Steuergerät. Also kann es wohl nicht am Steuergerät liegen.

Jetzt die Frage:

Nach dem ich den Verdeckschalter betätige, müsste die Pumpe anspringen und den Spannbügel ansteuern, richtig?


Tut sie aber nicht. Jetzt haben wir hier aber 2 Möglichkeiten.


Möglichkeit 1: 

Die Pumpe Steuert den Spannbügel nicht an, weil die Stellung des Spannbügels laut Steuergerät nicht in der Position steht wie er in dem Schritt sollte. Also macht die Pumpe, brav wie sie ist, nichts. Richtig? ( Messwertblöcke sagen: Spannbügel abgelegt? = JA - Muss aber in diesem Schritt Nein sein )


Möglichkeit 2:

Die Pumpe steuert den Spannbügel nicht an weil sie ein Problem mit dem Magentventil 1 hat. Kann ich aber nicht glauben, da laut Rep. Leitfaden das Magnetventil 1 N88 für das öffnen des Verdeckkastendeckels verantwortlich ist. ( siehe bild )

   


Kann mir jemand zu diesen vermutungen etwas sagen? Eine Ahnung oder einen Rat?


Liebe Grüße
Zitieren
Bedankt durch:
#22
Hallo Dennis,

Ob F204 seinen Zustand bereits in Prüfschritt 3 ändern muss, wie in den FAQ beschrieben, kann ich nicht sagen. Der RLF geht darauf erst in Prüfschritt 4 ein. Allerdings sehe ich da nicht unbedingt die Fehlerursache.

Richte aber mal den Blick auf den Meßwertblock 2, Gruppe 1. Da ist der Ausgang (Bit 2) für das Relais der Hydrauklikpumpe ständig geschaltet, die Pumpe müsste also permanent laufen - vorausgesetzt Sicherung Nr. 24 ist i.O.

Dass alle Ausgänge in Gruppe 2 auf 1 gesetzt sind, könnte an Folgendem liegen:

Zitat:... Ist ein Stellglied nicht angeschlossen oder liegt eine Leitungsunterbrechung vor, wird für das betreffende Stellglied immer "1" angezeigt. ...

Hier würde zuerst mal schauen, ob die Steckverbindung 10-fach schwarz beim Hydraulikaggregat i.O. ist.
Und dann mal alle Eingangssignale am Steuergerät abstecken und schauen, was mit den Ausgängen passiert. Möglich, dass hier bei früheren Reparaturversuchen "gebrückt" wurde, weil die Pumpe nicht anlief. Dafür spricht das verkohlte Relais, was Du getauscht hast.

Und noch eins fällt mir auf:
Das Verdecksteuergerät ist für eine 8-Ventil-Pumpe. "Baujahr" 1996 könnte aber bereits Modelljahr 1997 sein. Lt. ET-Liste ist ab FIN 8G_V_000 001 die 6-Ventil-Pumpe verbaut (NB: in den FAQ falsch geschrieben, 8-Ventil = "alt", 6-Ventil = "neu").
Hier würde ich noch mal genau nachschauen, welche Pumpe da wirklich verbaut ist. Möglich, dass bei früheren Reparaturversuchen ein falsches Steugerät eingebaut wurde.

Ansonsten kann ich Dir anbieten - falls ca. 80 km für Dich "keine Entfernung" sind - mal bei mir vorbeizukommen und wir schauen uns das gemeinsam an.
Falls das eine Option für Dich ist, schreib mir über die Emailfunktion hier eine Email - keine PN. Ich melde mich dann.

Gruß
Peter
Was stört es die deutsche Eiche, wenn sich eine Wildsau an ihr reibt?  Ich lach mich wech
Mein PN-Speicher ist voll. Bei Fragen oder Hinweisen bitte eine Email schreiben.
Zitieren
Bedankt durch:
#23
Moin Peter,

erstmal 1000 Dank für deine Mühe und die detaillierten Möglichkeiten. Super Nett was es hier an Unterstützung gibt  Smile

Ich werde versuchen die Woche mal alle Angaben von dir durchzugehen und mal schauen ob ich eventuell an diesen Ansätzen etwas finde.


Andernfalls wäre ich dir wirklich sehr sehr dankbar wenn ich mal vorbei kommen könnte und du deinen Prüfenden Blick walten lässt Smile


Bezüglich der Pumpe: 

Beim Wechsel des Relais habe ich die Pumpe ja inspiziert und bin mir FAST sicher dass es 8 Kolben waren. Da aber in guten 25 Jahren so einiges an murks und knurks passieren kann, und so Gott will, irgend wer mal ne neue Falsche Pumpe und neues Falsches STGR eingebaut hat, wo genau ist der Unterschied bei der 6 und 8 Kolben Pumpe?

Welche Leitungen fallen bei der 6 Kolben Pumpe weg?


Beste Grüße aus Neuss / Düsseldorf
Zitieren
Bedankt durch:
#24
Hallo Dennis.

Wenn das zweite StG das gleiche Verhalten an den Tag legt ist die Wahrscheinlichkeit schon mal deutlich geringer, dass es an selbigem liegt. Beim Tausch des StG wirst du die Stecker ja in der Hand gehabt haben und konntest einen prüfenden Blick werfen. Darüber hinaus sind die Hinweise von Peter_Pan wertvoll und du solltest das mal prüfen.

Hattest du am Mikroschalter am Spannbügelzylinder nun mal geschaut ob du das Singnal korrigieren kannst?

Im Anhang siehst du ein Bild von einer 6-Ventilpumpe. Die hat an der Stelle der letzten beiden Magnetventile einen Metallblock aufgeschraubt. An der Anzahl und Position der Hydraulikleitungen ändert sich aber nichts!

Gruß aus dem Urlaub.


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
   
Gruß

Markus


[Bild: sig35.jpg]
Zitieren
Bedankt durch:
#25
Habe mal so halbwegs mitgelesen, bei mir war es der Stellmotor für die Heckklappe, der alles blockiert hat. Den schon mal in Augenschein genommen?
Zitieren
Bedankt durch:
#26
Hey Freunde,

Sorry für die verspätete Antwort. War beruflich etwas eingespannt.

Ich werde jetzt am Wochenende hoffentlich Zeit und das passende Wetter finden um alle Punkte mal abzuarbeiten.


@Mech

Das StG habe ich mir angeguckt ( incl. Stecker und Kabel ) und es sieht altersentsprechend gut aus.

Ich werde aber, wie Peter bereits erwähnte, nicht drum herum kommen und einige Kabel auf Durchgang prüfen müssen. Vielleicht versteckt sich ein Kabelbruch? Mal sehen.

Den Spannbügel habe ich mal begutachtet und die microschalter auf Funktion gemessen. Schalten ab jeweils endstellung wie sie sollen. Ob die Kabel aber mal vertauscht wurden, kann ich nicht sagen.

Wäre es möglich die beiden Kontakte einfach mal zu tauschen? Oder könnte dadurch etwas kaputt gehen?



@Bode1968

Danke für den Hinweis. Also das Kofferraum schloss ansich schließt einwandfrei mit der ZV und öffnet und schließt ebenfalls wenn ich die Schlösser der verdeckabdeckung öffne und schließe.

Auch weiß nur nicht ob das reicht für die Beurteilung? Gibt es da noch mehr zu prüfen? Habe ich etwas übersehen?


Beste Grüße an alle
Zitieren
Bedankt durch:
#27
Hallo Dennis.

HIER hast du geschrieben, dass F203 beim anheben des Spannbügels seinen Zustand nicht ändert. Jetzt hast du offenbar das Massesignal am oberen und unteren Schalter direkt am Hydraulikzylinder gemessen und da passt alles, richtig?

Im nächsten Schritt würde ich nicht die Kabel tauschen, aber den Stecker am StG abziehen und die Leitungen durchprüfen.
Gruß

Markus


[Bild: sig35.jpg]
Zitieren
Bedankt durch:
#28
Ja genau, die microschalter schalten beide jeweils in Endposition.

Bin noch nicht dazu gekommen alle notwendigen Kabel durchzumessen weil es das Wetter hier einfach nicht zulässt.

Ich hoffe sobald ich mal dran kann ergibt sich eine Erleuchtung


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Zitieren
Bedankt durch:


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Verdeck Seil Problem beim Aufklappen?? M4st3r M M 2 259 06.11.2021, 18:11
Letzter Beitrag: M4st3r M M
  Problem Microschalter Verdeck Fritz2014 36 4.463 05.07.2021, 18:18
Letzter Beitrag: aucabdriver
  [Elektrisch] E-Verdeck Problem (Verdeckdeckel) Webster 7 2.223 15.04.2018, 17:30
Letzter Beitrag: Webster
  Problem mit dem Verdeck Pete5 1 1.268 24.07.2015, 10:59
Letzter Beitrag: Lagebernd
  Problem mit dem Stromlaufplan vom Verdeck Doffl 0 1.514 21.03.2015, 18:04
Letzter Beitrag: Doffl
  Riesiges Problem mit Verdeck Audicabriolpg 8 3.396 27.01.2014, 09:17
Letzter Beitrag: Ralph
  Verdeckkasten Problem Manuelles Verdeck Serkan.S 4 3.740 25.11.2013, 23:31
Letzter Beitrag: Serkan.S
  Man. Verdeck problem sinox87 103 38.628 30.09.2013, 12:00
Letzter Beitrag: streaky
  Problem mit Elektrohydraulischem Verdeck. Nix geht. Hennee 1 2.373 09.05.2012, 09:18
Letzter Beitrag: Tux
  Aut. verdeck Problem dartyy 43 13.678 01.05.2012, 16:26
Letzter Beitrag: dartyy



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste