[AAH] Drosselklappe
#11
(12.01.2022, 15:13)ManuelL schrieb: Moin Ralf,

die gleicht kleinere Schwankungen aus, bei größeren Mengendifferenzen kann sie aber auch nicht mehr regeln.

Hi,

das glaub ich nicht, da es sich hierbei um nur geringe Mengendifferenzen handelt - es bleibt ja ein Sauger.  Nenene

Was anderes wäre, wenn man den Motor zwangsbeatmet. Da ist das Luftvolumen doch um einiges gesteigert. 

Das Steuergerät verarbeitet die Daten von vielen Faktoren (LMM, Lambdasonde, DK Stellung, Tachosignal, ...) und das ist im Kennfeld berücksichtigt - ist ja quasi 3D, daher, würde ich meinen, daß das STG mit der Mehrluft auf alle Fälle zurecht kommt, bedenkt man, daß der AAH ein STG hat, das 2 Kennfelder besitzt, die in Abhängigkeit der Qualität des Sprits bzw. der Verbrennung in Aktion treten.

Und zu mager kann er nur dann verbrennen, wenn die Einspritzmenge nicht mehr mitkommt, aber grundsätzlich regelt er das durch die Landasonde  ... und ich denke, das STG würde dann auch einen Warnhinweis lostreten ...

Also ich sehe da keine Probleme ...
herzliches Servus aus Wien, Tom Zwinker

[Bild: 204769_5.png] , Sambabraun Perleffekt (LZ8P), graues Teilleder (TV), graues Stoffverdeck (SW) elektrisch, EDS, Sitzheizung, Alarmanlage, Klimaanlage, Tempomat, BC+AC, Alpine CDE-178BT, Phase RS6, Doorboards, SRA, DE's, US-Blinkerecken, Seitenblinker kristallweiss, Edelstahl-Halbanlage von BN-Pipes (= ab Kat), RS2 Stabi, RS2 Querlenker rot pulferbeschichtet, Powerflex PU Buchsen "Black Series",  Stahlflex rot, ...
225/40 R18 92Y Bridgestone Potenza RE050A auf Borbet LS blackchrome-poliert
Zitieren
Bedankt durch:
#12
Moin Tom,

sei dir da nicht so sicher. Ich hatte diverse kleinere Leckagen im Unterdrucksystem des Motors und vermutlich dadurch in den letzten Jahren 3x die ZKD wechseln müssen.
Im Fehlerspeicher wurde mir auch die Lambdasonde angezeigt. Diese habe ich gemessen und war in Ordnung, erst dadurch bin ich auf die vielen Leckagen aufmerksam geworden und habe ALLE Schläuche getauscht.

Aber wenn du dir da so sicher bist, dann leg dir einfach eine unbearbeitete Drosselklappe beiseite, im Zweifel kannst du dann ja wieder zurückrüsten bevor es zu Schäden kommt.
Gruß Manny
[Bild: AM-JKLU2QjpgGwlV6ms5olMUH9yGqtxfyyGIGNVM...authuser=0]
Veränderungen:
Facelift Umbau
; Boschmann und Hifonics Lautsprecher samt Verstärker; Audi Navigation Plus DX mit TMC-Box mit Multi-Media Interface, Dietz 1212/B, Zemex DVB-T D90 2G und Parrot CK3100; ZV-Panikschalter im Türgriff;
TFL in den Nebelscheinwerfern; DE-Scheinwerfer; Scheinwerferreinigungsanlage; 12V Steckdose im Kofferraum; Hardtop; MAM6 Felgen; Sportlenkrad mit Glatt-/Lochleder unten abgeflacht; Reinhold Module;
Zitieren
Bedankt durch:
#13
Moin zusammen.

Ich würde mich in diesem konkreten Fall nicht auf die reine Lambdaregelung verlassen.

1. Handelt es sich hier um eine Sprungsonde
2. Greift die Lambdaregleung nicht in allen Lastzuständen
3. Ist der primäre Wert für die Gemischbildung immer im Kennfeld, Lambda greift nur bei Abweichungen ein - im besten Fall sollte die gar nichts tun.

Zu 1.
Die Sprungsonde kann dem STG nur 3 Zustände mitteilen.
zu mager | ok | zu fett
wobei die einzelnen Bereiche durchaus größere Toleranzen haben können.
Bei Abweichungen aus dem Bereich ok wird iterativ geregelt. Diese Regelschritte haben eine definierte Größe und einen Maximalbereich. Man kennt die schönen OBD Fehler: "oberere / untere Regelgrenze erreicht". Danach wird die Lambdaregelung deaktiviert und ein Failsafewert dem STG übermittelt da von einer defekten Sonde ausgegangen wird. Dieser Notlauf ist dann eher fett, zum Bauteileschutz und stabilen Motorlauf bis zur nächsten Werkstatt.
Die einzelnen Iteration folgen auch nicht unbedingt sehr schnell. Es kann tausende von Umdrehungen des Motors dauern bis der Wert angeglichen wurde.
Auch wird eine Abweichung nicht gespeichert, und beim nächsten Motorstart wieder verwendet, sondern muss sich bei jedem Lastzustand neu einpendeln (nicht mal nur bei jedem Motorstart). Eigentlich befindet sich die Gemischbereitung also die ganze Zeit in einem fragilen Zustand.

Zu 2. Die Regelung greift nicht immer. Es gibt genug Zustände in denen sich nur auf das Kennfeld verlassen wird, auch weil die Regelung hier außerhalb des erfassbaren Bereichs oder außerhalb der Reaktionszeit liegen würde. Zwei Beispiele sind hier der Kaltstart, es dauert Minuten bis die Sonde aufgeheizt ist und ihren Betriebszustand erreicht und, im Falle von erhoffter Mehrleistung viel relevanter, der Vollastbetrieb. In diesem recht belastenden Zustand kann die Sprungsonde nicht mehr helfen und wird ausgeschaltet.

Zu 3. Es werden zunächst immer die Kennfelder verwendet, und nur in der "Not" nachgeregelt. Das führt zu relativ viel falscher Gemischbildung bei unangepasstem Kennfeld. In Vollast wird zwar der LMM die Luftmasse mitteilen, aber im Kennfeld wird dies keinem plausiblen Wert zugewiesen werden können da die Masse gar nicht vorgesehen ist.

Mit VCDS kannst du deine Einspritzzeiten sowie Luftmasse loggen und vergleichen, das wäre das mindeste was ich danach überprüfen würde.

Im besten Fall wird nie(so selten wie möglich) geregelt, deswegen wird sehr viel Zeit in die Entwicklung der Kennfelder gesteckt. Nur auf Regelung zu fahren widerspricht der Arbeit der Softwareentwickler denn eine einsetzende Regelung ist bereits eine Warnung (in bestimmten Bereichen, nicht ganz pauschal nehmen bitte) Au Backe
Mit bestem Gruß,
Yanic

23568 Lübeck
Mein Vorstell-Thread --- Getriebeumbau-Thread

1.8t, Schaltgetriebe (DHW), freies STG

[Bild: avatarzjro4.jpg]
Zitieren
Bedankt durch: ManuelL


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  NG: Drosselklappe Maddin-x 10 1.307 06.10.2019, 20:04
Letzter Beitrag: Maddin-x
  ADR Drosselklappe ins Ultraschallbad? fzorro70 3 1.158 02.03.2016, 09:08
Letzter Beitrag: coupe110
  [ADR] Ölabscheider Einbau zum Schutz der Drosselklappe ahaspharos 11 9.326 17.05.2015, 00:21
Letzter Beitrag: Andrei
  [ABK] Schliessdämpfer Drosselklappe Mech© 10 5.892 22.06.2014, 17:38
Letzter Beitrag: Mech©
  Schlauch an Drosselklappe thunderstorm 2 2.662 03.10.2013, 00:57
Letzter Beitrag: thunderstorm
  Drosselklappe Unterschied Bj93 u. 94 für V6?? audinarr 3 2.786 25.07.2013, 09:45
Letzter Beitrag: audinarr
  Drosselklappe reinigen - aber wie? ManuCab 18 30.535 24.01.2012, 22:42
Letzter Beitrag: Kai-8G
  "Schnorchel" von LuFi zu Drosselklappe Schwabencabrio 7 5.427 08.10.2011, 21:11
Letzter Beitrag: Schwabencabrio
  Drosselklappe abc / aah Umbau? Hainichhof 6 6.974 04.05.2011, 08:18
Letzter Beitrag: Mech©
  Unterdruckschlauch Drosselklappe V6 Mutzenbacher 0 3.007 20.10.2010, 18:59
Letzter Beitrag: Mutzenbacher



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste