Themen Beitrag: MainzMichelProblem Wie ein Gummiball
#1
Hallo!

Seit Längerem melde ich mich auch mal wieder. Ich weiß einfach nicht mehr weiter. Ich versuche, das Problem mal zu beschreiben:
Wenn ich mit dem Cabrio Querfugen befahre, verhält das Auto sich wie ein Tennisball. Rüttelt hin und her, als wäre man mit einem reinen Gummifahrwerk unterwegs. Blöd zu beschreiben. Nun war das Auto ja eine Schlampe, an der nicht viel gemacht wurde, was ich ja Stück für Stück wieder ändere. Also besorgte ich mir ein Schlachtauto, dem ich das komplette Fahrwerk der Vorderachse entnahm, alles strahlte, lackierte und wirklich alles erneuerte, was ging: Alle Gummis, alle Lager und die Dämpfer. Ich besorgte mir originale Cabriofedern, damit ich p&p die alten Teile raus und die neuen gleich einbauen konnte. Sämtliche verbauten Teile sind Markenware, die Dämpfer Sachs (laut Nummer extra für das Cabrio). Zuerst hatte ich den Verdacht, daß ich überalterte Dämfer verbaut habe, daher habe ich sie heute beim TÜV testen lassen. 100%, besser geht wohl nicht.
Somit bin ich mit meinem Latein am Ende. Huh  Hat von Euch noch einer eine Idee, was diesen Gummieffekt hervorrufen kann?

Vielen Dank im Voraus!

Adios
Michael
Immer wieder ein Stückchen weiter Richtung Originalität.
Zitieren
Bedankt durch:
#2
Hallo,
Spur eingestellt, Reifen gewuchtet, Luftdruck okay, Schraubverbindungen bei belasteten Fahrwerk angezogen?
Gruß Uwe
[Bild: cabrio005-400cyuwd.jpg]
"Es ist ein Jammer, dass die Dummköpfe so selbstsicher sind und die Klugen so voller Zweifel"

Bertrand Arthur William Russell


Zitieren
Bedankt durch:
#3
Hallo Michael, was für Reifen fährst Du denn?

Gruß Pierre
Zitieren
Bedankt durch:
#4
Hallo Michael!
Wie lange hast Du das Cabrio denn schon, und kennst Du vom Beginn ein anderes Fahrverhalten? Bzw. wie alt/modern ist denn das Vergleichsauto, gegenüber dem Du das Fahrverhalten beurteilst.
Bedenke auch, dass das Cabrio inzwischen 25 Jahre alt ist. Da kannst Du das Fahrwerk nicht mit dem eines modernen Fahrzeugs vergleichen.
[Bild: show.php?smilie=1885815-0.png]

[Bild: y4m62vIzCkanLtw9NObuvS6gNCm5Uf9wR48PddGV...pmode=none]

Ja, ich habe auch Gefühle!  -  Ich habe das Gefühl, ich möchte jetzt ein Bier!
Zitieren
Bedankt durch:
#5
Hallo Leute!

Sorry, dass ich nicht gleich antworte, ich bin nicht jeden Tag am Rechner. Und erstmal Danke für die bisherigen Antworten.

Nach den ganzen Umbauten habe ich das Fahrwerk vermessen lassen. Die Reifen Goodyear Vector sind nagelneu auf den originalen Alus und auf Null gewuchtet. Luftdruck fahre ich 2,0bar. Und die Dreieckslenker habe ich in belastetem Zustand festgezogen.
Das Fahrverhalten war vorher genau gleich. Da ich die Kutsche aber noch länger fahren möchte, dachte ich mir: Mach es gleich richtig und ALLES. Habe ich gemacht und mir fällt nix ein, was ich falsch gemacht haben könnte. Als nächstes käme die Hinterachse komplett dran, dafür habe ich aktuell ein Schlachtcabrio im Hof stehen. Aber vorher muß ich erst das aktuelle Problem in den Griff bekommen.
Natürlich ist mir klar, das das kein neues Auto mit solchen Fahreigenschaften ist. Aber ich fahre Auto seit 1984, habe somit einiges schon bewegt, aber solch ein Gummiball ist mir bisher noch nie untergekommen. Meine Alltagsschlampe A100 Avant ist noch ein Jahr älter und fährt sich problemlos.
Seit wann besitze ich das Auto? Seit ziemlich genau vier Jahren (ich musste nachsehen, wann ich mich hier im Forum angemeldet hatte Rolleyes ), das Fahrverhalten war nie anders. Ich habe ja schon einen schlimmen Verdacht, der sich hoffentlich nicht bewahrheitet: Gibt es vielleicht irgendeine Stelle an der Karosserie, die abreißen kann und dann einen solchen Effekt hervorruft? Sehen konnte ich auf der Grube oder Bühne nix. Aber, wie gesagt, das Ding war eine Schlampe, an der so gut wie nix mehr gemacht wurde. Ihr hättet allein den Pollenfilter mal sehen sollen, der war komplett zugewachsen...
Zurück zum Thema. Zwar habe ich noch kein weiteres Audi Cabrio gefahren, aber dieser Gummieffekt ist ganz sicher nicht normal dem Alter geschuldet.
Mich wundert ja: ALLE Teile, mit Ausnahme des Stabilisators, sind neu oder zumindest aus dem Schlachtwagen. Dennoch ist das Problem weiterhin genauso vorhanden.

Ich hoffe auf weitere Tipps.

Adios
Michael
Immer wieder ein Stückchen weiter Richtung Originalität.
Zitieren
Bedankt durch:
#6
Hallo!
Ich hatte es vorher in Deinem ersten Beitrag gar nicht so genau beachtet. Aber jetzt mit dem neuen fällts mir auf:

(09.11.2018, 16:48)MainzMichel schrieb: Also besorgte ich mir ein Schlachtauto, dem ich das komplette Fahrwerk der Vorderachse entnahm, ...
(11.11.2018, 18:10)MainzMichel schrieb: Als nächstes käme die Hinterachse komplett dran, dafür habe ich aktuell ein Schlachtcabrio im Hof stehen. Aber vorher muß ich erst das aktuelle Problem in den Griff bekommen.

Bedenke: Die Hinterachse ist die spurführende Achse. Ich würde daher dazu raten, erstmal die Hinterachse anzugehen. Womöglich bekommst Du damit das Problem bereits in den Griff.
[Bild: show.php?smilie=1885815-0.png]

[Bild: y4m62vIzCkanLtw9NObuvS6gNCm5Uf9wR48PddGV...pmode=none]

Ja, ich habe auch Gefühle!  -  Ich habe das Gefühl, ich möchte jetzt ein Bier!
Zitieren
Bedankt durch:
#7
Hallo Michael,

vielleicht solltest Du mich mal in der Firma ( Autohaus Scherer ) besuchen kommen, Mainz-Hechtsheim liegt ja vor Deiner Tür.

Gruß Ralf
Unseren herzlichsten Dank an alle, die uns diese wundervolle, unvergessliche Hochzeit und Hochzeitsreise in dieser sehr exklusiven Art ermöglicht haben.

Eine geschenkte, freudige Erinnerung, die so sehr von Herzen kommt, kann man nicht kaufen - deshalb ist sie für uns das wertvollste Hochzeitsgeschenk.

Ina + Ralf 01.06.2012Wub Wub
Zitieren
Bedankt durch:
#8
Moin Michael ,

also 2,0 bar sind aber zu wenig Druck .
Dadurch werden  die Flanken der Reifen zu weich .
Da du bestimmt auch 91 T oder H fährst kann es zu schwammigen Fahrverhalten kommen .
Erhöh bitte mal den Druck auf 2.5 Bar und berichte mal wie er sich dann anfühlt .
Gruß aus OWL
Die Stimme der Vernunft ist glücklicher Weise so leise , daß sie selten gehört wird .


Ringe Fuhrpark : Cabrio 2.3 '92 , Cabrio 2.8 '98 , 100 C4 2.8 '91 , V8 3.6 '89
Zitieren
Bedankt durch:
#9
Hallo! Erstmal wieder Danke für die Antworten.

2 Karsten:
Den Gedanken hatte ich auch schon. Aber da ich inzwischen immer ganz explizit darauf achte, kann ich zu über 90% behaupten, dass es von vorn kommt. Bei der Dämpferüberprüfung beim TÜV hatte der Prüfer auch die Hinterachse begutachtet. Die Dämpfer auch hier 100%, was mich sehr wundert bei der bisherigen Pflege, die Achsaufnahmegummis leicht verschoben, aber noch absolut im Rahmen. Gemacht wird hinten ja definitiv auch noch.

2 Ralf:
Warum nicht. Bitte schicke mir per PN bitte deinen vollen Namen und Deine Arbeitszeiten.

2 Jörg:
2,5bar? Wow, hört sich für mich viel an, aber das lässt sich ja leicht probieren.
Immer wieder ein Stückchen weiter Richtung Originalität.
Zitieren
Bedankt durch:




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste