Hallo, Gast
Du musst dich registrieren bevor du auf unserer Seite Beiträge schreiben kannst.

Benutzername
  

Passwort
  





Durchsuche Foren

(Erweiterte Suche)

Foren-Statistiken
» Mitglieder: 6.393
» Neuestes Mitglied: haguehei3
» Foren-Themen: 22.003
» Foren-Beiträge: 232.281

Komplettstatistiken

Benutzer Online
Momentan sind 132 Benutzer online
» 5 Mitglieder
» 127 Gäste
F0264, Palcsi, Walde

Aktive Themen
Matti
Bremsen hinten 269 mm

Forum: Räder, Fahrwerk, Bremsen
Letzter Beitrag: Matti
Vor 2 Stunden
» Antworten: 18
» Ansichten: 1.650
Hansi54
Audi 80 Cab. springt sehr...

Forum: Elektrik
Letzter Beitrag: Hansi54
Vor 3 Stunden
» Antworten: 4
» Ansichten: 28
Merlin6100
Handbremse einstellen

Forum: Räder, Fahrwerk, Bremsen
Letzter Beitrag: Merlin6100
Vor 4 Stunden
» Antworten: 6
» Ansichten: 30
eddiek
Unterlagen Kaltlaufregler...

Forum: Motortechnik
Letzter Beitrag: eddiek
Vor 6 Stunden
» Antworten: 8
» Ansichten: 1.627
luckyheiko
Reparaturleitfaden ABS / ...

Forum: Räder, Fahrwerk, Bremsen
Letzter Beitrag: luckyheiko
Vor 8 Stunden
» Antworten: 4
» Ansichten: 31
uwe64schwarz
Verdeck öffnet und schlie...

Forum: Verdecktechnik
Letzter Beitrag: uwe64schwarz
Gestern, 20:42
» Antworten: 25
» Ansichten: 140
cotecmania
Kabelbaum hinten rechts w...

Forum: Verdecktechnik
Letzter Beitrag: cotecmania
Gestern, 20:23
» Antworten: 8
» Ansichten: 64
Peter_Pan
Befestigungsschrauben Ger...

Forum: Ersatzteilenummern Suchen
Letzter Beitrag: Peter_Pan
Gestern, 18:35
» Antworten: 13
» Ansichten: 81
Sir_Ge
Bitte um Fotos vom Verdec...

Forum: Verdecktechnik
Letzter Beitrag: Sir_Ge
Gestern, 14:10
» Antworten: 2
» Ansichten: 38
Holger
Tempomat geht manchmal

Forum: Elektrik
Letzter Beitrag: Holger
Gestern, 11:05
» Antworten: 12
» Ansichten: 67

 
  Audi 80 Cab. springt sehr, sehr schlecht an
Geschrieben von: Hansi54 - Gestern, 21:09 - Forum: Elektrik - Antworten (4)

Hallo Kollegen, liebe OpenAir-Freunde,

tja, wie so oft, will man einen alten Freund besuchen, oder schon immer mal sich mit Gleichgesinnten über das „offen fahren mit Genuß“ zu unterhalten und Erfahrungen austauschen. Aber . . oh Schande, man macht´s dann nur (wenn überhaupt) wenn man ein ganz bestimmtes Problem hat oder sonst was (von dem alten Freund) will.

So jetzt eine richtige Story, ist aber für Technik Freaks interessant zu lesen:
Mein alter 2004rer (FALSCH 1994 - geändert )) Audi Cabrio 2,6 hat mir immer treue Dienste geleistet und „der arme“ steht immer 3-4 Monate im Winter unbewegt und unbenutzt im Regen und Schnee auf der Straße. Im Sommer fahre ich auch nur ca. 2000 km, aber dann zu 50% längere Strecken von 70-80 km. Alle 1-2 Jahre ging er auch schon mal im warmen FAHRENDEN Zustand plötzlich aus, sprang aber wieder an. Ende 2017 sprang er dann im warmen Zustand, 1 – 2 Stunden gestanden, sehr schlecht wieder an. Ich habe dann neue Zündkerzen und neuen Luftfilter gewechselt (war sehr alt . . .  Nenene  ) aber half nix. Im Frühjahr habe ich, bevor ich die Batterie ausbauen und aufladen wollte testweise mal gestartet und er sprang sofort an!!! Nach Aufladung dann was ganz seltsames, er sprang nicht an – Batterie drehte , Anlasser arbeitete hörbar. 10 Sekunden gedreht – nix ! 10 bis 60 Sekunden gewartet – 4 mal so probiert - keine Chance. Dann mit einem anderen Wagen überbrückt, wieder 4 x gleiche Prozedur – nix. Kabel ab – Fahrzeug weggefahren – ach im probiers nochmal: nach 8 sekunden kurz fast da gewesen. Weitere 6 Sekunden – wieder e bisserl. Immer mehr – und siehe da – er sprang an. Jetzt soll (muss) er aber gemacht werden. Wo soll ich suchen? Vom Gefühl her würde ich sagen dass er kein Benzin bekommt ! ? Einspritzung ? Benzinleitung verstopft? Regler? Oder doch Elektrik ? ? Wer hatte das schon mal bei sich selbst gehabt, oder weiß was das sein könnte?? Vielen Dank jedenfalls schon mal, das alles gelesen zu haben!

Ich poste das Problem zur Sicherheit auch im Motor- Teil!

der Hansi
(braucht Ihr ein Hörbeispiel? Ich habe einen Versuch, wo er dann schließlich angesprungen ist, aufgenommen)

Drucke diesen Beitrag

  Reparaturleitfaden ABS / Bremse
Geschrieben von: luckyheiko - Gestern, 19:22 - Forum: Räder, Fahrwerk, Bremsen - Antworten (4)

Hallo

bin auf der suche nach nem Reparaturleitfaden für die Bremsen / ABS.
mir ist aufgefallen das es im VCDS keine 'richtige' Labeldatei gibt und ich würde da gerne nachbessen und eine schreiben.

Hierfür benötige ich die Daten die sonst in den Infos steht.

Könnte mir jemand die Infos schicken? oder den Leitfaden oder so?
(beim ABS sind es so weit ich es gesehen habe nur 10 Kanäle)

würde aber gerne noch schauen ob es eine Codierung / Grundeinstellung gibt.

würde mich sehr freuen

Drucke diesen Beitrag

  Handbremse einstellen
Geschrieben von: NCC - Gestern, 09:40 - Forum: Räder, Fahrwerk, Bremsen - Antworten (6)

Hi,

kann mir einer sagen wie ich die Handbremse vernünftig einstelle an meinem 92er NG Cabrio ohne ABS?
Derzeit greift die in meinen Augen einseitig und erst auf der letzten Raste ein wenig.
Sättel hab ich hinten gepüft. Die Hebel sind gänig, dicht und relativ neu.

Ich vermute die wurden nicht vor meiner Zeit beim Satteltauschen einfach nicht richtig eingestellt.

Danke.


Lg Janine

Drucke diesen Beitrag

  Kabelbaum hinten rechts wechseln.
Geschrieben von: Scheppo - 22.05.2018, 19:40 - Forum: Verdecktechnik - Antworten (8)

Hallo Cabriofreunde,

ich habe gestern den rechten Kabelbaum gewechselt, da bei jeder Knopfbetätigung der  Entriegelung, vorne immer eine 10A Sicherung durchging. Nach durchmessen des 6-poligen Steckers konnte ich einen Kurzschluss feststellen.
Ich habe mir den bekannten Silikonkabelsatz für beide Seiten für 56 Euro bestellt.

Es folgt eine bebilderte Anleitung mit der jeder zurechtkommen müsste.
Falls dies nicht erwünscht ist da es schon eine Anleitung dazu gibt, bitte mir Bescheid geben oder der Admin soll den Beitrag wieder löschen.

Das entfernen der Verkleidung spare ich mir, das Teil hinter der Rückbank und auf der rechten Seite sind eins und muss entfernt werden.

Am Kofferraumdeckel zuerst den kleinen Plastikpin der am unteren Bildrand zu sehen ist von rechts nach innen ausdrücken, dann kann man die Kabelführung abnehmen. Die Gummidurchführung hatte sich bei mir schon aufgelöst und fehlt.
[Bild: mobile.0njo4u.jpg]
Die zweite Kabelführung ist nur geklipst.
[Bild: mobile.188ovw.jpg]
Gummiführung rausziehen.
[Bild: mobile.2z2qdh.jpg]
Der Kabelbaum endet am vorderen Blech im Kofferraum und endet in einem grünen und weissen Stecker.
[Bild: mobile.5x5pz2.jpg]
Den blauen und grünen Stecker mit einem Schraubendreher von der Karosserie abhebeln.
[Bild: mobile.4daqvx.jpg]
Den weissen Gegenstecker habe ich so belassen, es ist ein wenig Fummelarbeit den Stecker abzuziehen aber es geht wenn man eine Lasche wegbiegt.
[Bild: mobile.6jcpe4.jpg]
Kabel oben am Deckel abtrennen und den Rest durch das Loch unten durchziehen.
[Bild: mobile.11rgruw.jpg]
Den neuen Kabelbaum im Deckel durch das Loch nach oben schieben bis man die Enden greifen kann. Das original Kabel auf Länge schneiden.
[Bild: mobile.13d1rr4.jpg]
Dann alles schön abisolieren und verdrillen. Ich wollte die Enden erst alle verzinnen aber es besteht dann die Gefahr daß die Enden nicht mehr in die Hülsen gehen. Wenn man einen Schrumpfschlauch hat kann man ihn jetzt über das neue Kabel ziehen.
[Bild: mobile.15elq1z.jpg]
Dann die verdrillten Kabelenden in die Stossverbinder fädeln und mit geeigneter Zange zudrücken. Natürlich sollte man hier keinen Seitenschneider verwenden Zwinker
[Bild: mobile.17asrpg.jpg]
Ich habe mangels Schrumpfschlauch dann alles mit Gewebeband umwickelt, sieht nicht schön aus aber erfüllt seinen Zweck auch.
[Bild: mobile.19b4rwb.jpg]
Dann den Kabelbaum soweit nach aussen ziehen wie nötig und die Gummidurchführung anbringen.
Die obere Kabelführung wieder mit dem Pin anbringen und die andere anklipsen.
[Bild: mobile.21pkojg.jpg]
Darauf achten dass das Kabel in der Biegung genug Freiraum hat. Dann das Kabel mit den beiden Steckern durch das untere Loch führen und die untere Kabelführung anbringen.
[Bild: mobile.20vlohc.jpg]
Kabel verlegen und alle Stecker wieder anbringen.
[Bild: mobile.22fdr9m.jpg]

Die Aktion hat ungefähr 2,5 Std. gedauert, wobei ich mich nicht beeilt habe (warum auch).
Die Deckelverriegelung funktioniert nun einwandfrei und die Sicherung bleibt auch Heile.

Viel Spass beim basteln.

Gruß Ralf

Drucke diesen Beitrag

  Bitte um Fotos vom Verdeck innen (Bänder li und re)
Geschrieben von: Sir_Ge - 22.05.2018, 15:56 - Forum: Verdecktechnik - Antworten (2)

**UPDATE: Hatte nicht gründlich im Forum gesucht, jetzt habe ich aber Beiträge und Fotos gefunden. Daher ist der Punkt erledigt******

Hallo.
Wäre jemand so freundlich und könnte mir von den Sicherheitsbändern/Haltebändern (kenne leider die Bezeichnung nicht genau), die links und rechts innen angebracht sind, um die Innenverkleidung des Verdecks über dem Gestänge zu halten, Fotos schicken?
Bei meinem fehlen die Bänder und bevor ich zu einem Sattler fahre, würde ich gerne sehen, wie das genau aussieht. Hab leider kein Anschauungsobjekt in der Nähe ;-)

Vielen Dank schon mal. Smile

Gruss

Olli

Drucke diesen Beitrag

  Einbau Poti Stadler
Geschrieben von: SommerImRevier - 20.05.2018, 20:16 - Forum: Motortechnik - Antworten (5)

Ahoi an alle Cabrio-Kapitäne,

ich bin inzwischen stolzer Besitzer eines Nachbaupotis von Herrn Stadler für die KE Jetronic im 2,3l NG.

Morgen kann ich nochmal in die Werkstatt, am DO hab ich den Termin für HU und AU. Ich dachte daran morgen in Ruhe das Poti einzubauen.

WER hat das schon selber gemacht und gibt es etwas auf das ich gesondert achten sollte?

Danke für eure Tips!

Glückauf

Axel

Drucke diesen Beitrag

Question Klackern - Ursache unklar
Geschrieben von: Nik - 20.05.2018, 18:40 - Forum: Motortechnik - Antworten (3)

Hallo zusammen,

ich habe ein Problem, bei dem ich nicht mehr weiterkomme, ich hoffe ihr könnt mir da etwas weiterhelfen.
Bei mir klackert der Motor beim Start (5 Zylinder NG).  Wenn der Motor etwas gelaufen ist (ca. 2-3 Minuten) hört das Klackern wieder auf. Wenn der Motor abgestellt und nach paar Minuten wieder gestartet wird ist das Klackern wieder da. Im Verdacht waren natürlich erstmal die Hydros und die Unterdruckpumpe.
Nachfolgend die Zusammenfassung der Ursachenforschung.

1. Verdacht - Unterdruckpumpe defekt
=> Ohne den Stößel ist das Klackern noch immer da, scheidet also aus.

2. Verdacht - Hydrostößel defekt
=> Die Hydros wurden in der letzten Saison getauscht (beim Tausch des ZK-Dichtung), wurden jedoch trotzdem geprüft. Nachdem der Ventildeckel demontiert war, kam heraus, dass zwischen Hydrostößeln und Nockenwelle sehr großes Spiel vorhanden war, bei allen 10!!! Also Nockenwelle ausgebaut, Hydrostößel einzeln angeschaut. Die Führungshülse ließ sich bewegen und aus den Stößen trat Öl aus. Da die alten Hydros noch vorhanden waren und damals nicht geklackert haben wurden diese probeweise eingesetzt. Nach dem Einbau wurde der Motor gestartet und es hat nichts mehr geklackert. Restliche Sachen eingebaut und ab zur Probefahrt, nach paar Kilometern war Klackern wieder da und das bei warmen Motor.  Na warte  Im Anfall vom blinden Aktionismus wurde alles wieder ausgebaut und der Zylinderkopf demontiert (vielleicht etwas verfrüht)

3. Verdacht - Ölkanal verstopft und Hydros bekommen zu wenig/kein Öl
=> Konnte noch nicht komplett widerlegt werden. Nachdem Ausbau des Zylinderkopfs wurde Ölkanal im Zylinderkopf von unten nach oben mit Druckluft durchgeblasen, überal schien Luft durchzukommen. Ölkanal im Block wurde von oben bis zum Öldruckgeber mit Druckluft durchgeblasen, Luft kommt ohne Probleme durch und es wurde auch kein Dreck herausgeschleudert.

4. Verdacht - Lager des Kurbeltriebs defekt oder andere Probleme im Kurbeltrieb
=> Dürfte eigentlich nicht möglich sein, da nach Wechsel auf alte Hydrostößel erstmal kein Klackern vorhanden war, sondern erst nach paar Kilometer Fahrt.

5. Verdacht - Ölpumpe defekt
=> Hoffentlich nicht  Das ja man doof
Auf der Testfahrt vor dem Zylinderkopfausbau habe ich die Öldruckanzeige im Auge behalten, die Drücke schienen eigentlich zu passen, aber langsam gehen mir die Ideen aus. Ich habe den Motor ohne den Kopf mit Anlasser gedreht, es kam dabei kein Öl aus dem Ölkanal. Aber reicht es mit dem Anlasser etwas zu drehen, damit genügend Öl gefördert wird?

Habt ihr irgendwelche Ideen? Habe ich was übersehen? Ist die beschriebene "Ursachenforschung" überhaupt stimmig?
Ich habe auch ähnliches Thema/Problem gefunden: Hydros und Überdruckventile
Aber kann man das auf den NG übertragen? Un


MfG Nik

Drucke diesen Beitrag

  Audi 80 Typ 89 Cabrio Hydraulikzylinder
Geschrieben von: HHstc - 20.05.2018, 18:29 - Forum: Verdecktechnik - Antworten (2)

Hallo,
suche ohne Erfolg nach einem Hydraulikzylinder :  Audi 80 Typ 89 Cabrio Hydraulikzylinder Verdeckkastendeckel Mitte 8G0871605
Kann mir jemand einen Tip geben?
HHstc

Drucke diesen Beitrag

  Dachhydraulik
Geschrieben von: jjbobjim - 20.05.2018, 16:01 - Forum: Verdecktechnik - Antworten (2)

Hallo Leute, da ich nicht mehr weiter weiss versuche ich es zum erstenmal auf diesem Weg Rolleyes .
Bei meinem A3 ist das elk.Dach nur10cm aus der Wanne gefahren und hat danach nichts gemacht.Ich habe zwar an dem Schalter rumgeklick, aber es tat sich nichts.
Nach einiger Zeit (das Auto stand schon in der Garage) habe ich es nochmals versucht und es fuhr zurück in die Wanne und die Scheiben fuhren auch wieder hoch.
Ich habe mir auf YOUTUBE ein Video angeguckt wo ich einen Beitrag gefunden habe, wie jemand die Welle der elektrischen Hydraulikpumpe vom Gravit der Kohlen gesäubert hat. Danach funktionierte sein Dach wieder. Ich machte mich sofort an die Arbeit. Nur leider war das Video von einem A4. Ich dachte mir Huh das die elektrische Hydraulikpume im Grunde ja ähnlich aufgebaut ist wie beim A3. Ich löste also die 3 Schrauben um denElektromotor von der Pumpe zu lösen und schon floss etwas an Hydrauliköl raus Bin verärgert! . Danach habe ich das Dach notentriegelt und es ist jetzt geschlossen. Meine Frage :Kann ich das Öl wieder auffüllen und wie mache ich das? Wo gibt es eine Einfüllschraube und kann mir jemand sagen welches Problem mein Dach hat?

HILFE
HILFE

Drucke diesen Beitrag

  neues Verdeck - Raum Niederrhein
Geschrieben von: spider0709 - 20.05.2018, 09:21 - Forum: Verdecktechnik - Antworten (7)

Hallo zusammen,

ich bin gerade dabei das manuelle Verdeck meines Cab‘s durch ein elektrisches zu ersetzen (ausführlicher Bericht folgt).  Smile

Als „Nacharbeit“ muss dann noch das Verdeck getauscht werden. Jetzt die Frage:

Hat jemand schon am Niederrhein ein Verdeck tauschen lassen und hat Erfahrung mit einem guten Sattler ?

Hier wird auf die Autosattlerei Warmsbach in Duisburg hingewiesen. Hat jemand schon Erfahrungen mit diesem Sattler gemacht ?

Über jeden Hinweis bin ich dankbar.

Viele Grüße

Andreas

Drucke diesen Beitrag