Hallo, Gast
Du musst dich registrieren bevor du auf unserer Seite Beiträge schreiben kannst.

Benutzername
  

Passwort
  





Durchsuche Foren

(Erweiterte Suche)

Foren-Statistiken
» Mitglieder: 7.579
» Neuestes Mitglied: Carsten Kroth
» Foren-Themen: 23.360
» Foren-Beiträge: 239.497

Komplettstatistiken

Benutzer Online
Momentan sind 143 Benutzer online
» 2 Mitglieder
» 141 Gäste
adde888, lemmy

Aktive Themen
Airbagsteuergerät hinüber...

Forum: Elektrik
Letzter Beitrag: smtischm
Vor 9 Stunden
» Antworten: 25
» Ansichten: 193
Lebenserwartung TDI / Die...

Forum: Motortechnik
Letzter Beitrag: Peter_Pan
Gestern, 12:00
» Antworten: 35
» Ansichten: 10.131
Stefan T
5.GACT vom 21.8. bis 23.8...

Forum: Verabreden zum Treffen
Letzter Beitrag: Stefan T
Gestern, 08:24
» Antworten: 19
» Ansichten: 168
Käptn Haddock
EDS-Relais defekt - ABS s...

Forum: Räder, Fahrwerk, Bremsen
Letzter Beitrag: Käptn Haddock
23.11.2020, 16:37
» Antworten: 28
» Ansichten: 8.351
Schraubär
Aufwiedersehn

Forum: Über Gott und die Welt
Letzter Beitrag: Schraubär
23.11.2020, 08:18
» Antworten: 0
» Ansichten: 12
axel69
Kein Zündfunke mehr

Forum: Motortechnik
Letzter Beitrag: axel69
21.11.2020, 18:21
» Antworten: 13
» Ansichten: 91
clusterix
Kaufberatung Oldtimer Mar...

Forum: Über Gott und die Welt
Letzter Beitrag: clusterix
19.11.2020, 23:57
» Antworten: 23
» Ansichten: 140
Cabriofreak
TÜV-Nachweis CuNiFe-Brems...

Forum: Räder, Fahrwerk, Bremsen
Letzter Beitrag: Cabriofreak
19.11.2020, 10:22
» Antworten: 1
» Ansichten: 18
Audi Cabriolet 1.8l Jg. 1...

Forum: Biete - Fahrzeug
Letzter Beitrag: moog77
17.11.2020, 22:35
» Antworten: 0
» Ansichten: 10
SommerImRevier
Kosten für Stellplatz

Forum: Umfragen
Letzter Beitrag: SommerImRevier
16.11.2020, 21:45
» Antworten: 13
» Ansichten: 68

 
  TÜV-Nachweis CuNiFe-Bremsleitung
Geschrieben von: TH aus W - 19.11.2020, 10:19 - Forum: Räder, Fahrwerk, Bremsen - Antworten (1)

Hallo Cabrio-Gemeinde,

nachdem ich nun bei der letzten HU im Oktober der erste Mal auf eine vermeintlich nicht zulässige Kupfer-Bremsleitung hingewiesen wurde, habe ich mich mit Audi Tradition in Verbindung gesetzt und um eine Bestätigung gebeten, damit ich mich künftig nicht erneut solchen Diskussionen mit "hochmotivierten" Prüfern aussetzen muss. Generell scheinen da schon mehrere Leute -auch anderer Fabrikate- das Problem mit diversen TÜV, Dekra etc. gehabt zu haben, was ich so über Google an Einträgen gelesen habe. 

Habe nun (nach etwas Bearbeitungszeit) eine Rückmeldung von Audi bekommen, die ich gerne mit euch teilen möchte, damit ihr für solche Sperenzien gewappnet seid.

Viele Grüße und bleibt gesund.

Thorsten



Angehängte Dateien
.pdf   CuNiFe-Bremsleitung Audi Cabrio.pdf (Größe: 612,57 KB / Downloads: 49)
Drucke diesen Beitrag

  Fehlerspeicher löschen
Geschrieben von: eggart - 13.11.2020, 00:59 - Forum: Elektrik - Antworten (6)

Hallo zusammen,

nach dem Airbag Lämpchen Wechsel leuchtet das Lämpchen jetzt dauerhaft.
Es muß jetzt der Fehlerspeicher gelöscht werden.Fahrzeug ist ein NG Bj.93.
In der FAQ habe ich dazu nichts gefunden,oder falsch gesucht.
In anderen Foren habe ich gelesen das der NG ausgeblinkt werden muß,
das also OBD 2 Geräte mit 2+2 Adapterkabel nicht funktionieren sollen.
Einige VAG com aus der Bucht,die an einen Laptop angeschlossen werden,
sollen ebenfalls ihr Geld nicht wert sein.Hat vielleicht von euch jemand eine
brauchbare Lösung?

Gruß Thilo

Drucke diesen Beitrag

  offtopic 3.0 TDI quattro A4 B7 Cab
Geschrieben von: Helmut - 12.11.2020, 18:02 - Forum: Motortechnik - Antworten (2)

Hallo,

ist zwar keine Frage zu unserem alten Cab, aber vielleicht kann mir hier wer mit dem Neuen auch weiterhelfen.

Wir haben mittlerweile eine 3.0 TDI B7 Schalter Sommerfahrzeug mit Wetterauer Tuning.
Aktuell habe ich das Problem, dass er zuerst nicht mehr regeneriert hat und nach einer Reining DPF jetzt wieder regeneriert, aber immer noch kurz nach dem Anlassen der Symbolhinweis für den vollen Partikelfilter erscheint und dann wieder aus geht. Fehler ist natürlich keiner mehr im System.
Ich weis momentan nicht, ob das eine Hinweislampe ist die dann ausgeht aber früher war das soweit ich weis nicht.
Hatte jemand sowas schon einmal oder kann mir helfen?

Servus und Danke

Helmut

Drucke diesen Beitrag

  Heckleuchtenaquarium / Kofferraumdeckelaquarium
Geschrieben von: Kai-8G - 10.11.2020, 23:09 - Forum: Karosserie - Antworten (6)

Liebe Wissende,

das Thema ist eine Art Allzeit-Klassiker, dennoch gibt's auch hier manches, was noch nicht geschrieben wurde (bzw. noch nicht geschrieben worden zu sein scheint).

Info vorab: Es handelt sich hier um ein Nordamerika-Cabrio mit einzelnen Rückleuchten links und rechts.

Ja, auch unser 1994er Cabrio hat bei Regen ständig Wassereinbrüche im Kofferraumdeckel. Vor Jahren war das "Aquarium" u.a. auch in den beiden Heckleuchten, insbesondere der linken. Die bekam dann eine großflächige selbstklebende Klarsichtfolie von außen verpasst, womit das Thema "Heckleuchtenaquarium" erstmal erledigt war.

Nixdestotrotz - nach jedem mittleren Regen schwappt das Wasser unten in der Heckklappe (die Heckklappen-Innenverkleidung habe ich demontiert) und plätschert munter etwa zur Hälfte in den Kofferraum, wenn ich den Deckel ganz öffne.

Nun habe ich folgende Stellen im Verdacht an denen es liegen kann:

(1) die Abdichtungen des linken und rechten Heckleuchtengehäuses zum Deckel hin,

(2) die Bremsleuchte im Kofferraumdeckel,

(3) die Schraublöcher des Nummernschildhalters,

(4) die Abdichtung von Heckklappenschloss bzw. Schließzylinder.


(5) Sonstwas?


Wie finde ich heraus woran es liegt?


Zusatzfrage zu den Heckleuchtengehäusen:

Nach >25 Jahren im Kontakt mit Witterung, Vibrationen und UV-Strahlung sind BEIDE Heckleuchten-Gehäuse an mehreren Stellen von Rissen durchzogen. Gibt es eine Möglichkeit, dies VON INNEN abzudichten, mit einer Art transparentem Gießharz o.dgl.?

(Gebrauchte Leuchten sind nicht zu bekommen, den für neue aufgerufenen Preis möchte und werde ich nicht bezahlen.)


Für sachdienliche Hinweise vorab besten Dank!


Beste Grüße
Kai

P.S.: An anderer Stelle hier im Forum ist ja von "Butyldichtband" die Rede, welches es auch beim Freundlichen geben soll (Teilenummer AKD49701004R10 "Dichtschnur" für rund 40 €) und von Experten wahlweise "Affensch***e" oder "Elefantensch***e" genannt wird und fürs Abdichten der Leuchtengehäuse gegen das Blech genommen werden soll. Da es mir zu umständlich (und zeitaufwändig) ist, extra deswegen zum Freundlichen zu fahren - spricht was dagegen, das Zeux im Netz oder beim Baumarkt zu beschaffen, zB dieses hier: https://www.fugendichtband24.de/Butyl-Rundschnuere.htm ? Falls ja - welche Variante/Durchmesser?

Drucke diesen Beitrag

  Passendes Dreispeichenlenkrad je nach Baujahr
Geschrieben von: Kai-8G - 10.11.2020, 21:53 - Forum: Interieur - Antworten (27)

Hallo Wissende,

leider bin ich mit der folgenden Frage bisher mit der Suchfunktion nicht weitergekommen.

Bei unserem 2.8 Cabrio von 1994 wollen wir das fürchterlich verranzte Vierspeichenlenkrad austauschen gegen ein (nicht fürchterlich verranztes) Dreispeichenlenkrad (mit Airbag und Leder). Bei der Recherche findet man allerlei Anmerkungen zu Schleifringen, Lenksäule und Hastenichgesehn.

Einfach gesagt - es bleibt sehr schleierhaft, welche Lenkräder als Austausch-Lenkrad zu welchem konkreten Modell (Modelljahrbuchstabe und laufende Nummer innerhalb eines Modelljahrs) eigentlich passen. Nur vom Cabrio und Coupé, oder auch von A4 und anderen?

Es gab wohl eine wesentliche Änderung etwa 1998.

Unser Modell ist Bau- UND Modelljahr 1994 (also Buchstabe "S") und einer der frühen (dreistelligen) laufenden Nummern.


Frage(n) an Euch:

(1) Welche(s) Dreispeichenlenkrad/räder (mit Airbag und Leder) passt da? Heißen die eigentlich ALLE "S-Line" oder nur manche?

(2) Falls sich nix Passendes finden sollte - welche(s) Vierispeichenlenkrad/räder (mit Airbag und Leder) passt da?

In beiden Fällen möchte ich nur ein Lenkrad, welches ich "Plug-and-Play" tauschen kann, OHNE dabei weitere Bauteile tauschen (wie Lenkstockschalter o.dgl.) oder gar umbauen zu müssen


Dankeschön vorab,
Kai

Drucke diesen Beitrag

  Verdeckschalter ohne Funktion
Geschrieben von: Kai-8G - 10.11.2020, 18:31 - Forum: Verdecktechnik - Antworten (4)

Hallo zusammen,

unser Cabrio hat mehrere Jahre gestanden und soll wieder in Betrieb genommen werden. Im Rahmen der Wiederinbetriebnahme habe ich auch die Funktion des elektrohydraulischen Verdecks geprüft.

* Der Verdeckschalter in der Mittelkonsole ist komplett außer Funktion. Wenn man ihn betätigt, dann passiert rein gar nichts. Handbremse mal angezogen, mal nicht, Kofferraum verriegelt.

* Der Kofferraumdeckelkabelbaum wurde vor vielen Jahren mal geflickt; inwiefern die Zentralverriegelung überhaupt das Heckdeckelschloss ansteuert habe ich noch nicht geprüft, da ich den Deckel immer manuell auf- und zuschließe. Nach Regen schwappt immer mehr oder weniger viel Wasser im Heckdeckel.

* Die eFH lassen sich seit langem nur noch mit dem eFH-Zentralschalter allesamt gleichzeitig betätigen, dies aber zuverlässig. Die vier eFH-Schalter in der Tür sind mittlerweile außer Funktion. Letzte Woche war der bisher zuverlässige Zentralschalter ohne Funktion. Zehn Minuten später ging es wieder.

* Die Hydraulikzylinder links und rechts im Verdeckkasten zeigen deutliche Korrosion in Form weißer Ausblühungen (also kein BRAUNER Rost).

* Bei ausgeschalteter Zündung habe ich mit einem Helfer versucht, das Verdeck vorsichtig manuell in den Verdeckkasten zu falten. Entriegelung des Verdecks am Scheibenrahmen war unproblematisch, manuelles Öffnen des Heckdeckels auch. Verdeck war recht störrisch. Es ließ sich nicht weit genug in den Verdeckkasten reindrücken, um den Deckel schließen zu können. Gewalt anwenden wollte ich nicht.


Was kann man hier tun?

Wer traut sich eine Ferndiagnose zu?


Beste Grüße und herzlichen Dank vorab für wissende Hiweise,
Kai

Drucke diesen Beitrag

  5Zyl.Motor Leistung steigern
Geschrieben von: willi555 - 10.11.2020, 07:49 - Forum: Motortechnik - Antworten (2)

Hallo Fans,
angeblich bringen die Motoren ihre Nennleistung nicht,ist es möglich und mit welchen Aufwand den Motor auf trab zu bringen?
Könnte man auch einen Turbomotor ins Cabrio einbauen, wär könnte hierbei behilflich sein oder weiss einer eine Fa. im Süddeutschen Raum der sich mit diesen Modellen befasst?
Grüsse
Willi

Drucke diesen Beitrag

  Zentralverriegelung geht zu und wieder auf
Geschrieben von: rosaflitzer - 04.11.2020, 23:19 - Forum: Interieur - Antworten (5)

Hallo zusammen,

ich bin derzeit auf Fehlersuche und hoffe ihr könnt mir ein paar Hinweise geben wo ich genau suchen muss.

Problem ist das meine Zentralverriegelung sobald ich absperre sofort wieder aufgeht. Daraufhin habe ich die Unterdruckpumpe gewechselt, leider ohne Erfolg. Das Fehlerbild bleibt das selbe.

Danke schonmal Smile

Drucke diesen Beitrag

  Gibt es unterschiedliche Motorhauben?
Geschrieben von: Popoleer - 04.11.2020, 22:03 - Forum: Karosserie - Antworten (2)

Hallo Leute. 
Ich bin auf der Suche nach ner gebrauchten Motorhaube. 
Kurze Einleitung dazu: 
Im Frühjahr 2021 geht mein Cabrio 2.6 Bj99 EZ.2000 zum Aufbereiter. Da gibts zwei Roststellen und ein paar Beulchen die weggemacht werden sollen. Kofferraumdeckel wird lackiert. Das Cabrio soll wieder perfekt aussehen. Meine Motorhaube wurde irgendwann mal neu lackiert. Arbeit ist aber nicht sonderlich gut ausgeführt worden. Sieht man aber nur von nahen. Im Lack sind auch zwei Lackrisse. Der Aufbereiter bzw. SmartRepair Onkel meinte, das es so aussieht als wäre sie gespachtelt worden und die Risse könnten Spannungsrisse sein. Da kein dringender Handlungsbedarf besteht, gab er mir den Tip, mir über den Winter ne gebrauchte zu besorgen. Jetzt zu meiner Frage. Gibts bei den Motorhauben und deren Anbauteilen Unterschiede im Baujahr, oder sind die alle gleich? 
Vielleicht könnt ihr mir ja ein paar Tipps geben.
LG Micha

Drucke diesen Beitrag

  Ölkohle....... Schock
Geschrieben von: blue-elise - 03.11.2020, 21:12 - Forum: Motortechnik - Antworten (4)

Hallo,

der Auspuff knattert irgendwo, hört sich so an als würde der Krümmer oder das Hosenrohr irgendwo abblasen.
Naja Saison ist rum, bau ich mal schnell den linken Krümmer aus und schaue was los ist.
Schnell ausgebaut war er,denn zwei von sechs Muttern waren schon weg, leider inklusive mit jeweils einem halben Stehbolzen, die zweite Hälfte steckt im Kopf. Natürlich ist es der Zylinder direkt an der Spritzwand, also Kopf runter........
Schock kam nach entfernen des Ventildeckels, Ölkohle ohne Ende!
Beim Abheben des Kopfes fiel aus der Hauptölbohrung ein "Kohlebolzen" von ca. 3cm länge und im Durchmesser wie die Bohrung.
Glücklicherweise sehen die Nockenwellenlager, die Nocken und Hydros noch sehr gut, also wohl keine Mangeschmierung.

Das Cabrio habe ich nun ca.10 Jahre, habe in der Zeit rund 20tkm gefahren, und habe mindestens 5x (eher noch öfters) das Öl gewechselt,
wo zu Geier kommt der Dreck her?

LG

Drucke diesen Beitrag