Hallo, Gast
Du musst dich registrieren bevor du auf unserer Seite Beiträge schreiben kannst.

Benutzername
  

Passwort
  





Durchsuche Foren

(Erweiterte Suche)

Foren-Statistiken
» Mitglieder: 6.610
» Neuestes Mitglied: audiv6-2
» Foren-Themen: 22.253
» Foren-Beiträge: 234.767

Komplettstatistiken

Benutzer Online
Momentan sind 161 Benutzer online
» 10 Mitglieder
» 151 Gäste
Audi007, cabriodealer, domster_1, Lord of the Rings, Michl85, Nascar2014, Palcsi, Schurl, Snoopy k., Tux

Aktive Themen
cabriodealer
Komisches Geräusch nach Z...

Forum: Motortechnik
Letzter Beitrag: cabriodealer
Gestern, 16:36
» Antworten: 21
» Ansichten: 119
Sachsentour

Forum: Besuchte Treffen
Letzter Beitrag: Der Andre
17.10.2018, 10:28
» Antworten: 0
» Ansichten: 36
DocHolliday71
Borbet Felgen für das Cab

Forum: Räder, Fahrwerk, Bremsen
Letzter Beitrag: DocHolliday71
16.10.2018, 09:14
» Antworten: 0
» Ansichten: 40
Tux
Reinhold Verdeck Module

Forum: Verdecktechnik
Letzter Beitrag: Tux
15.10.2018, 20:33
» Antworten: 2
» Ansichten: 20
Tux
el. Verdeck öffnet nicht

Forum: Verdecktechnik
Letzter Beitrag: Tux
15.10.2018, 15:17
» Antworten: 5
» Ansichten: 44
Tux
Neue Preisregionen

Forum: Über Gott und die Welt
Letzter Beitrag: Tux
15.10.2018, 15:10
» Antworten: 15
» Ansichten: 124
Tux
Kühlerlüfter ohne Funktio...

Forum: Elektrik
Letzter Beitrag: Tux
15.10.2018, 15:07
» Antworten: 1
» Ansichten: 19
Don Krypton
NG-Motor, diverser Kleink...

Forum: Biete - Teile
Letzter Beitrag: Don Krypton
15.10.2018, 12:20
» Antworten: 0
» Ansichten: 12
Verdeck(Gestänge) manuell...

Forum: Biete - Teile
Letzter Beitrag: Markymark
13.10.2018, 16:32
» Antworten: 0
» Ansichten: 9
Grisu1965
Armaturenbrett

Forum: Suche - Teile
Letzter Beitrag: Grisu1965
12.10.2018, 10:53
» Antworten: 0
» Ansichten: 12

 
  Was ist bitte der Unterschied zwischen Steuergerät 8G0 959 257 A & 8G0 959 257
Geschrieben von: schoko1306 - 16.09.2018, 18:24 - Forum: Elektrik - Antworten (4)

Hay@all,
ich hätte eine Frage zu dem Fensterhebersteuergerät  8G0 959 257 A.

Worin besteht bitte der Unterschied zu dem Steuergerät  8G0 959 257      ?

Und, kann ich das 8G0 959 257 bei mir verwenden wenn original das 8G0 959 257 A verbaut war ?

Vielen Dank schon mal vorab, und gute Fahrt Smile

Drucke diesen Beitrag

  Ölwanne für 5-Zylinder NG
Geschrieben von: xibalba01 - 16.09.2018, 12:51 - Forum: Motortechnik - Keine Antworten

Moin Moin!
Die Ölwanne meines NG ist an drei Stellen durchgerostet. Da ich seit Wochen keinen adäquaten Ersatz finden und die Suche hier nur recht alte und damit nicht mehr aktuelle Einträge findet, erdreiste ich mich ein neues Thema zu eröffnen Zwinker
Aktuell habe ich drei sehr kurze Schrauben in die Löcher gedreht und dann mit Kaltmetall überklebt, die große Dringlichkeit ist also erst einmal erschlagen.
Schweißen kommt nicht mehr in Frage, das Blech ist dünn wie Papier.
Hinter dem großen Teich scheint es noch Nachbauten zu geben, aber 250,- Taler ist mein verbasteltes, rostendes Auto kaum noch wert Un
Außedem sehe ich den Preis nicht ein, während es für die 4 Pötter neue Wannen für 20 Taler und für 6-Zylinder immerhin noch im zweistelligen Bereich gibt.

Wenn ihr noch Ideen außer eBay, eBay Kleinanzeigen und Google habt, wäre ich euch für ein hilfreichen Tipp sehr dankbar!
Für mich kommt auch ein delliges Gebrauchtteil oder B-Ware in Frage, hauptsache passend und dicht.

Die eingeprägte Nummer ist 035103603C, Audi Ersatzteilnummer 035103601D

   

Drucke diesen Beitrag

  Fensterheber Fahrerseite spinnt
Geschrieben von: TT77 - 15.09.2018, 16:11 - Forum: Elektrik - Keine Antworten

Hallo Zusammen,

Ich habe ein merkwürdiges Phänomen bei meinem Cabrio.
Wenn ich bei laufendem Motor den Zentralfensterheber betätige und die Scheiben alle hochgefahren sind, senkt sich die Fahrerseite wieder vollständig ab. Genauso geht es auch anders herum. Wenn alle Fenster runtergefahren sind, geht die Fahrerseite wieder hoch.
Wiederhole ich das Spiel nur bei eingeschalteter Zündung besteht das Problem nicht. Den ZAS (Zündanlassschalter) habe ich auch schon gewechselt und das große Relais nachgelötet.

Hat evtl. jemand das gleiche Problem und hat eine Lösung parat? 

Grüße TT77

Drucke diesen Beitrag

  Wasserschlauch entfallen - wie reparieren ?
Geschrieben von: Tux - 14.09.2018, 15:58 - Forum: Motortechnik - Antworten (6)

Hi Ho Freunde des offenen fahrens !

Ich habe gerade eine enttäuschende Nachricht bekommen:
"Der Wasserschlauch vom Wasserohr zum Ölküler ist entfallen und nirgendwo mehr zu bekommen"  Sorry! Tut mir leid!
Autohaus hat alle Händler in 100km Umgebung abgefragt. OTLG kein Lager hat mehr was.
Die Audi Tradition die nach Tagen nun wieder online ist hat ihn auch nicht.

Es handelt sich um dad Teil 078 121 058 L für den AAH 2,8
Teil #5 hier: 7zap seite

Was mach ich denn nun um ihn zu reparieren ? Es suppt schön unten am Anschluß zum Ölkühler. Das Gehäuse des Ölkühlers hat eine zart rosa Kruste bekommen.
Andere Teilnummern passen vermutlich nicht (man könnte für 40€/Stück raten). Oder weiß es einer besser ?

Danke für die Ideen.
Tux

Drucke diesen Beitrag

  Suche Felgen für mein Audi :)
Geschrieben von: Audi166 - 14.09.2018, 11:25 - Forum: Räder, Fahrwerk, Bremsen - Antworten (3)

Guten Tag Audi Forum,

habe mir heute ein Audi Cabriolet 2.6 Baujahr 1996 gekauft Smile
Habe schon überall gesucht und finde diese Felgen nicht.  Hat jemand von euch eine Ahnung wo ich diese Felgen kaufen kann oder wie die heißen  Is dat wirklich so?

Vielen Dank 
Philipp



Angehängte Dateien Thumbnail(s)
       
Drucke diesen Beitrag

  Rolling Shots/Bewegungsaufnahmen - eine Übersicht
Geschrieben von: Tombow - 12.09.2018, 21:15 - Forum: Allgemein - Keine Antworten

Hallo an alle,

Manche kennen mich noch, auch wenn ich mich in den letzten Jahren aus der Cabrioszene zurückgezogen habe. Als leidenschaftlicher Fotograf mit einem Faible für Cabs und Motorsport habe ich mit interesse die neuerliche Diskussion bei Facebook über Rolling Shots/Bewegungsaufnahmen verfolgt und versuche mich folgend an eine kleine Übersicht über das Thema.


Was ist ein Rolling Shot?
Kurz gesagt ist das eine Aufnahme eines bewegten Objektes (z.B. eines Audi Cabrio Cool ), bei der durch die Bewegung zwar das Objekt scharf, die Umgebung aber unscharf abgebildet wird. Ein Beispiel wäre das hier im Forum bekannte Bild von Dr. Cab. Nobs Cabrio, was ich vor Jahren gemacht habe.


Wie wird es gemacht?
Es gibt unterschiedliche Methoden, allen gemeinsam ist jedoch, daß man auf das bewegte Objekt (weiterhin sage ich einfach Cabrio) scharfstellt, eine verhältnismäig lange Verschlußzeit wählt und die Kamera sich in Referenz zum Cabrio nicht bewegt. Dadurch erreicht man, daß eben das Cabrio scharf abgebildet, die Umgebung aber durch die Bewegung unscharf verwischt wird. Die Methoden wären im einzelnen:


  1. Mitzieher
  2. Car-to-car (auch Car2car abgekürzt)
  3. Rigshots (oder Rig-shots)
  4. Drohnenshots

Wie funktionieren die einzelnen Methoden?

Mitzieher. Die wohl älteste und klassische Methode - als Fotograf bleibt man stehen, während das Cabrio an einen vorbeifährt, wählt eine lange Verschlußzeit und führt mit der Kamera von Hand die Bewegung des Cabrios nach. Gehört fast schon zu den Basics in der Fotografie und ist vielerorts (z.B. bei Motorsportveranstaltungen) ohne Alternative.

Car2car. Hierfür braucht man mindestens drei Personen. Man nimmt als Fotograf platz in einem Fotofahrzeug, welches sich im "Formationsflug" mit dem abzulichtenden Cabrio bewegt, wählt (wieder mal) eine lange Verschlußzeit und hält die Kamera still scharfgestellt auf das Cabrio.

Rigshots. Hierfür wird eine Befestigung (Rig) an das abzulichtende Cabrio angebracht, die die Kamera trägt. Wieder stellt man das Bild ein (Blickwinkel, Brennweite, Schärfe), bewegt das Cabrio und löst dabei aus.

Drohnenshots. Wohl die verspielteste Methode - man nimmt eine Kameradrohne mit Verfolgungsfunktion und lässt sie im Formationsflug mit dem Cabrio fliegen, die Drohnenkamera besorgt den Rest.


Was sind die Vor- und Nachteile der einzelnen Methoden?

Mitzieher
Vorteile:
  • Keine besondere Ausstattung nötig außer Kamera (mit Objektiv, versteht sich Zwinker ) und Cabrio inkl. Fahrer.
  • Freie Wahl bei der Kameraausrüstung. Das ist ein gewaltiges Vorteil, da die Wahl der Kamera und des Objektivs einem sehr viel ermöglicht. Eine professionelle Kamera erlaubt einem das Arbeiten mit RAW-Format und unter Umständen auch die freie Wahl des Objektivs, so daß man auf die beste Ausrüstung in Bezug auf Schärfe, Ausstattung (z.B. optische Stabilisation) und eine Brennweite frei nach Gusto zurückgreifen kann.

Nachteile:
  • Übung macht den Meister, und es ist sehr viel davon notwendig, sonst wird das Bild schnell komplett unscharf und/oder verwackelt und man produziert sehr viel Ausschuß. Selbst als erfahrener Nordschleifen-Fotograf habe ich nicht selten eine Ausschußquote von 60 und mehr Prozent.
  • Mitzieher sind nie komplett scharf. Es liegt in der Natur der Bewegung, daß (es sei denn, man erwischt das Cabrio in genau 90°-Winkel von der Seite, wie zum Beispiel in diesem Bild) sich durch die Bewegung auch der Fokuspunkt verschiebt, dadurch Teile vom Cabrio aus dem Schärfentiefebereich rutschen und unscharf werden. Je schräger man dabei die Kamera hält, desto heftiger wird das Problem. Solche Fotos können aber auch einen eigenen Reiz haben, wie zum Beispiel dieses.
  • Nicht überall möglich. Ein leerer Parkplatz oder Ein-/Ausfallstraßen in gottverlassenen Industriegebieten wären gut möglich, aber keiner käme auf die Idee, Mitzieher vor der Haustür oder auf der Autobahn zu machen.
Fazit. Der Klassiker schlechthin, gut machbar, aber auch bisweilen frustrierend. Sollte jedoch fast jeder halbwegs ambitionierte Fotograf beherrschen.


Car2car
Vorteile:
  • Freie Wahl bei der Ausrüstung
  • Auch auf der Autobahn möglich
  • Man kann die Belichtungszeit verkürzen (dann fährt man eben schneller) und so die Gefahr von Verwacklern reduzieren
  • Auch für ungeübte geeignet
Nachteile:
  • Drei Personen nötig (zwei Fahrer und Fotograf)
  • Nicht STVO-konform. Klar kann man ein Car2car auch als ordnungsgemäß angeschnallter Beifahrer machen, aber die richtig spektakulären Shots werden anders gemacht.
  • Nicht ungefährlich. Als Beifahrer auf der Rückbank eines Cabrios ist man einigermaßen sicher, aber wenn man aus dem Kofferraum eines Kombis (zum Beispiel) heraus fotografiert, wird das ganze zur einer haarigen Angelegenheit
  • Gefahr auch für die Kamera. Fält sie einem aus der Hand, gibt es in der Regel einen Totalschaden, der schnell teuer werden kann
Fazit: Meiner Meinung nach die leichteste Methode, jedoch nicht ohne.


Rigshots
Vorteile:
  • Fast freie Wahl bei der Kameraausrüstung (mehr dazu bei den Nachteilen)
  • Belichtungszeit kann fast beliebig verlängert und dadurch ein richtig rasanter Bewegungseffekt realisiert werden
  • Keine besonderen Handfertigkeiten notwendig, auch für Ungeübte gut beherrschbar
  • Fast überall machbar. Bei Rigshots bewegt sich das Cabrio in der Regel nicht aus eigener Kraft, sondern wird (unsichtbar für die Kamera) geschoben und legt dabei eine Strecke von nur wenigen Metern zurück, daher kann man es in Ruhe auch vor der Haustür oder auf dem Hinterhof machen
Nachteile:
  • Einschränkungen bei der Objektivwahl. Dadurch, daß die Kamera relativ nah am Cabrio ist, ist man auf (Ultra)weitwinkelobjektive angewiesen. Das ergibt in der Regel eine spektakuläre Perspektive, allerdings sind gute Weitwinkeobjektive nicht billig und so manches Objektivproblem bezüglich der Abbildungsleistung (Schärfe, chromatische Aberrationen, Verzeichnung) haftet selbst guten Modellen hartnäckig an.
  • Rigs gibt es zwar zu kaufen, jedoch sind die guten (wieder mal) teuer. Klar kann man sich ein Rig auch selbst bauen, eine gute Konstruktion erfordert aber einiges. Einige Fotografen, die ich kenne, benutzen Eigenbau-Rigs, da hat es aber mehrere Versuche erfordert, zu einer guten Konstruktion zu kommen
  • Der Rig muss aus dem Bild in mühevoller Kleinarbeit wegretouchiert werden. Sowas kann schon zu Kopfschmerzen führen und ist komplizierter, als man denkt. Das einzige mal, daß ich einen Rig benutzt habe, habe ich nach zig Stunden Retoucheversuchen abgekämpft aufgegeben
  • Potentiell schädlich fürs Blech. Der Rig wird in der Regel mit Saugnäpfen am Auto befestigt, die entsprechend viel Unterdruck aufbauen, um die am langen Hebel sitzende Kamera mit Objektiv (unter Umständen locker halbes Kilo Gewicht) tragen zu können und daher ist die Gefahr von Beulen im Blech nicht unerheblich
Fazit: Einfach zu machen, schwer zu bearbeiten, jedoch mit erheblichen Investitionen verbunden. Eher was für ambitionierte Amateure und/oder (Semi)profis.


Drohenshots
Vorteile:
  • Überhaupt keine Übung (außer beim Programmieren/Einstellen der Drohne) notwendig. Es macht sich alles fast von alleine
  • Sehr spektakuläre Aufnahmen möglich (z.B. von oben oder Aufnahmen von mehreren Fahrzeugen in einem Bild)
Nachteile:
  • Bezüglich Kamera und Objektiv ist man der Ausstattung der Drohne ausgeliefert und dementsprechend eingeschränkt (z.B. fixe Brennweite, kein RAW-Format, Objektive mit schwacher Abbildungsleistung)
  • Die Drohne fliegt auch nicht 100% in perfekter Formation, es könnte schnell eine Kollision mit dem Cabrio geben
  • Gute Drohnen sind auch nicht billig

Fazit: Die modernste Technikspielerei auf dem Gebiet. Meiner Meinung nach etwas für den, der es mag und viel damit arbeitet (also wieder ambitionierte Amateure oder (Semi)profis). Sonst lohnt die Investition in eine gute Drohne nicht wirklich.

So, das war es von mir zum Thema, hoffentlich hilft es jemandem hier weiter.

Drucke diesen Beitrag

Question Schepper-/Strömungsgeräusch im/vor KAT??
Geschrieben von: Sir_Ge - 11.09.2018, 13:50 - Forum: Motortechnik - Antworten (1)

Hallo.
Habe seit einiger Zeit bei meinem 2.6er (BJ2000) störende Geräusche. Erste Analyse war, dass der Übeltäter der ESD (alter originaler) sein sollte. Wurde nun letzte Woche gegen einen von BN ausgetauscht. Alles andere ist immer noch original Zustand. Zu meiner Verblüffung waren leider die Geräusche danach immer noch da, allerdings nicht so stark.  Bin verärgert!


Die Jungs von BN haben dann alles versucht, den Störenfried zu finden, was nicht so einfach ist, da die Geräusche nicht im Stand zu hören sind, sondern nur bei Lastentwicklung (also beim Fahren).
Die Vermutung war letztendlich, dass es entweder am KAT oder irgendwo am Endteil des Krümmers liegen soll. Den Ausbau hab ich mir da allerdings nicht gegeben, da ich noch eine längere Rückfahrt vor mir hatte. Zudem waren sich die Jungs dort nicht einig, ob das Problem dann auch zu beseitigen wäre.

Die Geräusche treten erst ab Drehzahlen so ab 2500 auf, wenn man gleichzeitig etwas beherzter Gas gibt. Auch nicht in jedem Gang. Ich vermute mal, dass die Geräusche später auch noch auftreten, ist aber wegen den Fahrgeräuschen schwer zu beurteilen.
Beschreibung: Es hört sich eigentlich nach einem Scheppern an, auch wenn es das nicht zu sein scheint. Als der Wagen auf der Bühne war und man mal Gas gegeben hat und direkt am KAT mit dem Ohr war, waren ansatzweise die Geräusche zu hören. Sobald der Wagen auf eigenen Rädern steht, sind diese auch nur beim Fahren zu hören.

Daher meine Frage: Hat jemand schon mal sowas gehabt? Huh

Wenn es weitere Fragen dazu gibt, versuche ich diese gerne zu beantworten.

Danke im Voraus für eure Unterstützung.

Gruss Olli

Drucke diesen Beitrag

  Aufbereitung des Kombiinstrumentes
Geschrieben von: ManuelL - 09.09.2018, 21:23 - Forum: Tacho und Co - Antworten (1)

Nabend in die Runde!!!

Lange habe ich hier nicht mehr geschrieben, mein Cabrio fuhr problemlos und viel zu tun hatte ich ebenfalls.
Nun möchte ich aber nach langer abstinenz mit einem kleinen DIY-Bericht wieder unterhalten; aber von Anfang an:




Ich hatte das Problem, dass bei meinem verbauten Kombiinstrument (KI) die Schraubenlöcher auf beiden Seiten ausgebrochen waren.
Dies hatte dann leider zur Folge, dass mein KI auf unebenen Straßen angefangen hat zu quietschen, weil das Plastikgehäuse am Armaturenbrett
schleift. Um Abhilfe zu schaffen, habe ich bei einem großen Auktionshaus nach einem gut erhaltenen UN4 Gehäuse gesucht. Tatsächlich wurde ich
auch fündig. Die Schraubenlöcher bei dem neuen gebrauchten waren intakt und auch die Gummipuffer waren dabei. Also schnell mit dem Verkäufer
einen Preis ausgehandelt. 15,- EUR hat mich das Gehäuse gekostet und wiurde auch schnell verschickt. Erste Sahne


Als ich es in den Händen hielt, dachte ich mir, ich könne es ja so einbauen, ABER: bevor ich das mache, kann ich ja mal versuchen, die Kunststoffscheibe
zu polieren um die feinen Kratzer zu entfernen. Hoffentlich sieht mich keiner Das war die Ausgangssituation:
[Bild: v9rcys6VtH1HYFFJx1H3hxppyAMXfMG4vOo9MCyM...29-h916-no]


Bevor ich also loslege, erst einmal eine Grundreinigung mit Glasreiniger um Dreck und Fett zu entfernen.
[Bild: mZlUAtJWCykQkyw6QnpiISJVprr7UK3dvK-S36k9...29-h916-no]


Also schaute ich am gestrigen Samstag mal bei Expert nach Displaypolituren. Tatsächlich hatten die auch eine auf Lager, diese sollte aber sage und schreibe
20,- Eur kosten...mehr als das KI also. Das war mir zu viel.   Da bin ich aber traurig! Naja dachte ich mir, probiert es erst mal mit Zahnpasta, das hat ja schließlich auch Schleifpartikel.
[Bild: BOUs1d3T4xq3ApsYC_48yR__Pm-AD3fbuJhGDXfL...29-h916-no]


Die Kratzer wurden durch die Zahnpasta schon deutlich kleiner aber noch nicht wirklich zufrieden stellend. Schnell noch mal die Sensodyne für empfindliche Zähne geschnappt
(ACHTUNG! Schleichwerbung!) und das ganze noch mal wiederholt. Das Ergebnis war schon deutlich besser. Aber zufrieden war ich trotzdem noch nicht. Nenene
[Bild: eyZoKA8xlzb_P4nsAoeDV25V-Tc7PX-Np5SFfL0x...29-h916-no]


Heute habe ich mir dann noch mal meine gute Autopolitur geschnappt (Finisch anti Hologram von Förch). Eigentlich ist die ja für Lacke, aber wie das Endergebnis zeigt, ist sie auch
für Kunststoff geeignet.
[Bild: w6Uk69C1pFkru8o63xZUWk-KWyhQ7YUIeTLgXm4a...29-h916-no]


Nachdem die komplette Scheibe mit mehreren Durchgängen von Hand poliert wuirde, musste natürlich auch alles gereinigt werden. Also warmes Wasser und Spüli ins Becken und
alles innen wie außen abgespült und fettfrei gemacht.
[Bild: qHgpPr8fzCZRzPLFU6XmcNYSm1yZuaipex21vJzM...29-h916-no]


Die Schaumreste wurden dann zuerst mit klarem Wasser ausgespült und dann  -und das ist ganz wichtig-  alles noch mal mit destiliertem Wasser gespült. Würde man Leitungswasser
nehmen, bekäme man Kalkflecken im Inneren der Scheibe!
[Bild: rwTc_u6xLtZgAWdqo2YC2WRfgTR8EyqzHvzLZRKy...29-h916-no]


Zum Schluss alles mit einem sauberen, fusselfreien Tuch abtrocknen. Ich habe einfach ein Taschentuch genommen, hatte dabei aber Handschuhe an um keine Abdrücke im inneren
zu hinterlassen. Damit nicht alles wieder zustaubt von innen, habe ich die Rückseite mit Frischhaltefolie abgedeckt und die Löcher für die Drehregler zugestopft.
[Bild: Sw7bJsbJAd7OCAUZXAGjCT-C5SwiVaiZxDa1E7-d...29-h916-no]


Morgen werde ich dann das alte KI ausbauen, die Elektrik überholen und in das neue Gehäuse implementieren. Derzeit überlege ich noch, eine Displayschutzfolie auf der Scheibe
anzubringen um sie vor neuen Kratzern zu schützen.

Drucke diesen Beitrag

  Fensterheber auf Beifahrerseite ohne Funktion
Geschrieben von: 08/15 - 09.09.2018, 18:07 - Forum: Elektrik - Antworten (1)

Guten Abend,

ich habe folgendes Problem:

Der Fensterheber auf der Beifahrerseite lässt sich über den dortigen Schalter nicht mehr bedienen. Von der Fahrerseite aus lässt sich das Fenster heben und senken. Auch über den Zentralschalter lässt sich das Fenster bedienen. Den Schalter habe ich durchgemessen. Er schaltet so, wie er soll.

Wie soll ich die Fehlersuche sinnvollerweise weiterführen? Für Antworten wäre ich sehr dankbar.

Drucke diesen Beitrag

  grünes Cabrio mit goldenen Felgen
Geschrieben von: Grisu1965 - 09.09.2018, 10:49 - Forum: Räder, Fahrwerk, Bremsen - Antworten (6)

Hallo Forum,

ich würede über kurz oder lang meinem Cab gerne noch andere Alufelgen verpassen. Ich habe hier in den Tiefen des Forums irgendwo mal ein Foto gesehen von einem grünen Cab mit Felgen wie die Lenso
https://www.ebay.de/itm/Lenso-BSX-Alufel...100623.m-1
Leider finde ich das Bild nicht mehr. Eventuell wisst ihr mehr.

Drucke diesen Beitrag