Themen Beitrag: Meschinicht öffnende Heckklappe mal wieder
#1
Moin,

leider geht meine Heckklappe seit heute nicht mehr auf. Auf der Arbeit zuerst noch einmal aufgehabt, dann zugeklappt. Danach ging sie nicht mehr auf.

Da meiner ein 1999er ist, scheint die Notentriegelung über das Schloß entweder nicht mehr vorhanden zu sein oder es ist irgendwie geändert worden. Ich finde dazu aber nichts im Forum.
Meinen Schlüssel stecke ich in senkrechter Position (Mittelposition) ins Schloss. Nach rechts verriegle ich, nach links ist Öffnen. Ich kann nach links ca. 45° drehen, danach fühlt es sich so an, als würde man den Schlüssel abbrechen, bevor sich was bewegt. Ich hatte hier im Forum auch schon was gelesen, dass ein Schlüssel bei einem 1999er abgebrochen ist. Daher meine Frage, ob es bei diesen jüngeren Fahrzeugen diese Notentriegelung nicht mehr vorhanden ist???

Weiteres Problem ist dass der Kofferraum ziemlich voll ist. Vielleicht komme ich durch die Skisacköffnung an das Schloss ran, aber große Chancen sehe ich nicht. Muss ich morgen mal schauen, wenn es trocken ist.

Wie sieht es mit dem Zugriff über den Bereich hinterm Nummernschild aus? Ich hatte irgendwo gelesen, dass es beim durchgehendem Leuchtenband keine Öffnung gibt. Auch das kann ich erst morgen checken.


Ich will mich aber weitesgehend informieren, bevor ich morgen schraube.

Daher wäre ich für Hilfe wirklich dankbar.

Gruß
Meschi
Vernunftsfahrzeug: 2012er VW Passat Variant 1.6 TDI
Zitieren
Bedankt durch:
#2
Moin,
ich habe gerade mal geschraubt und die Rückbank ausgebaut. Leider hat der Vorbesitzer den Subwoofer in die Skisacköffnung eingebaut, dass ich den nicht zum Fahrgastraum hin rausbekomme. Bleibt also nur ein Zugriff von der Fahrzeugrückseite.

Ich bevorzuge daher den Zugang aus dem Bereich hinter dem Nummernschild. Ich habe irgendwo gelesen, dass es Maße gibt, an welcher Stelle genau bebohrt werden sollte. Die liegen hier aber nicht öffentlich im Forum rum. Aus gutem Grund.....

Es wäre aber sehr hilfreich, wenn mir jemand das per PN zuschicken könnte.

Leider muss ich sagen, dass der Kofferraum auch recht voll ist. Zwei Taschen und ein Makita-Koffer mit Akkuschrauber, Bohrern usw.

Ich habe eben noch mal versucht, das Schloß nach links notentriegeln. Ich habe den Schlüsselbart mit einer Flachzange unterstützend angefasst, die Aktion dann aber abgbrochen, da ich beführtete, den Schlüssel abzubrechen. Noch mehr Kraftaufwand kann ich mir für diese Entriegelungsart nicht vorstellen.

Aber bei dem Gefummel ist innen im Schloßbereich irgendwas runtergefallen. Ich nehme an, dass war das ausgehängte Gestänge, was durch die Bewegungen nun noch weiter runtergerutscht ist.

Ich wäre also für eine Unterstützung jeglicher Art dankbar.

Gruß
Meschi
Zitieren
Bedankt durch:
#3
Da war doch vor kurzem ein Faden, bei dem ich über die Stränge geschlagen bin...

Ich meine in Erinnerung zu haben, dass man den Fanghaken in den das Kofferraumschloß einschnappt von unten entfernen kann. Heckschürze runter und dann an den Haken ran.

Bin grad aus dem Wochenendurlaub zurück und kann morgen mal Bilder vom Schloß usw. machen.

Axel
Zitieren
Bedankt durch:
#4
Hallo Axel,

das wäre ganz große Klasse!

Hast Du einen Link zu dem Thread von letztens? Ich habe heute schon viel gesucht, ne Menge gefunden. Aber das was Du beschreiibst, habe ich nicht gefunden.

Gruß
Meschi
Vernunftsfahrzeug: 2012er VW Passat Variant 1.6 TDI
Zitieren
Bedankt durch:
#5
https://www.audi-cabrio-club.info/forum/...?tid=36247


Gruß vom Tux
Gesendet via mobiler Telefonzelle
Verstehen kann man das Leben nur rückwärts, leben muss man es vorwärts.
Zitieren
Bedankt durch:
#6
Danke TUX, aber den Thread kenne ich. Er hilft leider nicht weiter. Dort geht's ja um die Öffnung durch das Skisackloch. Genau das fällt bei mir leider aus und ich muss einen anderen Weg finden.

Gruß
Meschi
Vernunftsfahrzeug: 2012er VW Passat Variant 1.6 TDI
Zitieren
Bedankt durch:
#7
(07.10.2019, 00:18)Meschi schrieb: Danke TUX, aber den Thread kenne ich. Er hilft leider nicht weiter. Dort geht's ja um die Öffnung durch das Skisackloch. Genau das fällt bei mir leider aus und ich muss einen anderen Weg finden.

Gruß
Meschi

Hallo Meschi,

an Deiner Stelle würde ich das mittige Leuchtenband möglichst unberührt/unbeschädigt lassen.
Dieses ist nämlich geklebt, lässt sich kaum unbeschädigt demontieren (somit kaum
als intaktes gebrauchtes Teil erhältlich), und: es ist neu nicht
mehr lieferbar!

Von einem anderen Auto mit einer ähnlichen Kofferraumkonstruktion ist mir als Lösung Deines
Problems bekannt, dass man eine der Rückleuchten zerkloppt und sich dann durch die
dadurch erzeugte Öffnung Zugang zum Kofferraumöffnungsmechanismus verschafft.

Viel Erfolg/Glück!

Sven
Zitieren
Bedankt durch:
#8
HIER findest Du schonmal eine systematische Aufstellung des Bereiches:

https://audi.7zap.com/de/rdw/audi+cabrio...27-827010/

So wie es dort aussieht, ist der Fanghaken ("Schließplatte") doch oben verschraubt. Vielleicht kann man das von unten ausbohren? Die Rückleuchten oder das Leuchtenband zerstören ist ein massiver finanzieller Schaden... da würde ich tausend mal lieber den Subwoofer zerschlagen und so vorangehen.

Axel
Zitieren
Bedankt durch:
#9
Hallo Meschi,

ich habe mir gerade mal den Bereich vom Kofferraumboden angesehen. Auf diessem Weg wirst Du von unten keine Chance haben, ohne erheblichen Flurschaden anzurichten.

Ich gehe da mit Axel: Den Subwoofer opfern!

Rückleuchten dürften ebensowenig neu zu bekommen sein, wie das Leuchtenband.
(was sich allerdings durchaus zerstörungsfrei demontieren lässt - wenn der Kofferraum offen ist Zwinker ).

Gruß
Peter
Cabrio und schrauben - die perfekte Kombination - wenn man(n) "jeck" ist  [Bild: wub.gif]

(Alltagsauto natürlich auch AUDI und natürlich auch Cabrio Zwinker  A5 1,8 TFSI EZ 04/2014, Schaltgetriebe, Misanorot Perleffekt)
Zitieren
Bedankt durch:
#10
(04.10.2019, 18:07)Meschi schrieb: ....... Ich kann nach links ca. 45° drehen, danach fühlt es sich so an, als würde man den Schlüssel abbrechen, bevor sich was bewegt. Ich hatte hier im Forum auch schon was gelesen, dass ein Schlüssel bei einem 1999er abgebrochen ist. Daher meine Frage, ob es bei diesen jüngeren Fahrzeugen diese Notentriegelung nicht mehr vorhanden ist???......

Moin Meschi,

also ob deiner die Notentriegelung nicht mehr hat kann ich Dir nicht sagen (meines Wissens war das aber bis zum Schluss gleich...), was ich aber sagen kann ist das es ziemlich Kraft benötigt den Schließzylinder von der Zentralvberriegelung zu trennen....          man denkt wirklich jetzt bricht der Schlüssel gleich ab, aber dann tut´s n Ruck und er lässt sich weiter bewegen. 

Bevor Du jetzt dein Leuchtband oder so zerstörst würde ich lieber einen Schlüssel opfern....  den Rest vom Schlüssel, sollte er brechen,  bekommt man im Normalfall mit 2 Nadeln wieder aus dem Schloss gepopelt, ist immer noch besser und billiger als alles andere.....   (beim Alhambra wär das nicht passiert.....   Ich lach mich wech  )
Gruß

Ralf Da gebe ich erst richtig Gas! Grandpa


74211 Leingarten
Zitieren
Bedankt durch:


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Kofferträger Heckklappe Doppelherz 5 1.793 02.05.2014, 21:36
Letzter Beitrag: JackAss
  Wasser in der Heckklappe Endkunde 23 19.268 09.02.2013, 16:15
Letzter Beitrag: hamag
Exclamation Kabelbaum Heckklappe rol@nd 1 2.374 29.06.2012, 23:27
Letzter Beitrag: Cinderella
  Heckklappe geht nicht auf! rapperin21 2 2.313 27.04.2010, 12:09
Letzter Beitrag: rapperin21
Question Entfernen von ausgehärtetem Klebstoff auf der Heckklappe Dr.Darius 12 4.928 19.07.2009, 10:00
Letzter Beitrag: Dr.Darius
  Gewicht Heckklappe T89 Jenkins 5 4.363 25.07.2008, 22:46
Letzter Beitrag: Jenkins
  Heckklappe einstellen Mo2000 3 1.918 09.01.2005, 01:38
Letzter Beitrag: Skorpi



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste