Rückruf 69BT - Ersatz Gasgeneratoren Airbageinheit
#31
@charly74,

danke für die Antwort.
Muss noch hinzufügen, das der Wagen hier in Deutschland bei einen Händler gekauft wurde.
Also Verzollung usw. hat der Händler gemacht.
Werde vielleicht mal Audi mit meiner FIN anschreiben und nachfragen.

Gruß weichheimer
Zitieren
Bedankt durch:
#32
Hallo zusammen,

habe heute mit Ingolstadt telefoniert, Gewährleistungsabteilung, Audi hat die Verpflichtungen vom KBA bekommen bis Ende Q2 für eine Behebung/Anlauf zur Durchführung der Aktion zu sorgen. Z.Zt. hat Audi massive Probleme haben einen Zulieferer zu finden der das kostengünstig produziert, und es muss vom KBA genehmigt sein. Audi erwägt eine Verlängerung der bindenden Frist vom KBA….

Gruß Michael
Zitieren
Bedankt durch:
#33
Moin,


zu dem Thema habe ich am Freitag mit dem Audi Service und meinem Audizentrum vor Ort telefoniert.
Aufgrund dieser beiden Telefonate habe ich mir heute die Zeit genommen und an den Audi Service geschrieben sowie eine Nachricht an das KBA, ob sie über die Verzögerung informiert seien.


Sehr geehrte Damen und Herren,
 
ich telefonierte am Freitag, 18-06-2021, mit Ihrem Herrn Martin Freidank von Audi Service zum Thema Rückruf 69AE, den Sie in Ihrem Schreiben vom Juni 2020 ein wenig verharmlosend „Überprüfung Airbageinheit“ nannten.
In Wahrheit handelt es sich um einen vom KBA überwachten Rückruf, wegen einer unzureichenden Abdichtung des Gasgenerators kann es zum Zersetzen des Treibmittels und in der Folge zu einer fehlerhaften Airbagauslösung führen. Es besteht die Gefahr einer verminderten Schutzwirkung.

In Abschnitt 3 Ihres Schreibens vom Juni 2020 schreiben Sie von einer notwendigen Austausch der Airbag-Komponente, dass ist ein bisschen mehr als „Überprüfung“.
 
Nun zu meinem Telefonat:
 
Antwort von Audi Service auf meine Frage, wann denn die Aktion starten würde, weil Q2/2021 bald zu Ende sei: (nach einiger Zeit des Suchens im Computer)
"Oh, da muss etwas schief gelaufen sein. Rufen Sie bitte ihren Audipartner an und vereinbaren Sie einen Termin."

 
Außerdem hat ich Audi Service darum, mir detaillierte Informationen zu dem geänderten Gasgenerator.
Und Audi dürfe gerne in die Tiefe gehen mit der Detaillierung, ich sei Diplom-Ingenieur und arbeite in der Automobilindustrie, ich würde das schon verstehen.
 
"Diese Informationen liegen Audi Service nicht vor".
 
Ich wiess darauf hin, dass es bei Audi einen BTV (Bauteilverantwortlichen) geben müsse, der detaillierte Informationen, wie von mir gewünscht, geben könne und er als Audimitarbeiter wohl eher auf diesen BTV Zugriff hätte, als ich.
 
"Nein, diesen Zugriff habe ich nicht. Diese Informationen wird Ihnen Ihr Audipartner geben können."
 
(Hier startet also jetzt der Versuch einen unbequemen Kunden abzuwimmeln, anstatt ihm zu helfen).
 
Ich erwiderte, dass ich ohne detaillierte Informationen über Art und Umfang des Austauschs und der eingesetzten Materialien nicht an meinem Fahrzeug arbeiten lassen werde.
(Und nun kommt eine ganz unvorhergesehene Wende).
 
"Dann wird Ihr Fahrzeug von der Zulassungsstelle stillgelegt."
 
Soweit mein interessantes Gespräch mit Audi Service (die Frage bleibt: wofür kommt in der Bezeichnung das Wort Service vor).
 
Mein Anruf bei meinem lokalen Audipartner brachte zu Tage, dass das benötigte Ersatzteil noch nicht verfügbar sei und ein Start für Q3/2021 avisiert sei.
Ich fragte, warum ich über die Terminverschiebung nicht informiert wurde, aber das könnte man mir auch nicht beantworten.
Zum Umfang des Austausches könnte man mir auch noch keine Informationen geben.
Ich wiess darauf hin, dass ich mir schwerlich vorstellen könne, dass nur der Gasgenerator getauscht würde, denn der sei mit dem Airbagmodul vernietet und die Werkstatt wird wohl kaum die Vermietung öffnen und einen neuen Gasgenerator vermieten.
 
Dazu könne man erst in Q3, wenn Teile und eine Arbeitsanleitung Vorläufen etwas sagen. Sowie Teile verfügbar wären, würde der Audipartner sich bei mir melden.
 
 
Nun meine Fragen an Sie:
 
  1. Warum sind die Teile noch nicht verfügbar? Es wurde Q2/2021 angegeben.
    Lassen Sie mir einen detaillierten Terminplan zu dem Projekt zukommen.
    Zeigen Sie Terminverkürzungsmaßnahmen auf, die Sie schon eingeleitet haben und die noch möglich sind.
    Wie werden Sie in der Zukunft verhindern, dass der neue Termin Q3/2021 gefährdet wird?
    Erstellen Sie einen 8D-Report und lassen Sie ihn mir zukommen.

  2. Weiß das KBA von der Terminverzögerung?
    Was sagt das KBA zu der Terminverzögerung?

  3. Wie beurteilen Sie die „Leistung“ Ihres Servicemitarbeiters Martin Freidank?
    - Höflichkeit
    - Hilfsbereitschaft
    - Übermitteln aller vorliegenden Informationen (ich gehe davon aus, dass Ihr Audi Service und der Audipartner auf die gleiche Datenbank zurückgreifen)

  4. Übermitteln Sie mir alle Informationen zu den Änderungen an den Austauschteilen, damit ich diese Änderungen beurteilen kann. (Vergleich Alt – Neu).
  5. Warum wurde ich über die Terminverschiebung nicht freiwillig von Audi informiert?
Bitte Antworten Sie nicht mit vorgefertigten Textbausteinen und Allgemeinplätzen. Ich erwarte eine individuelle Antwort, die auf meine Fragen eingeht.
Sie dürfen gerne ins Detail gehen – ich bin Diplom-Ingenieur und arbeite in der Automobilindustrie – ich werde das schon verstehen.
 





Es wird nicht, wie weiter oben von User hightower geschrieben, das Lenkrad getauscht, sondern nur das Airbagmodul.



Gruß



Michael
In China isst man das Auge mit

[Bild: LordOfTheRings-klein.jpg]
Zwo-Achter mit Allem
Schmidt Revolution Modern Line mit 225/40 x16 und Low Tec StreetComfort 9.1, komplett neu beledert mit Leder Valcona kardamom, Heizregister neu Bin verärgert!, Recaro Sitze
BBS RS 334 in 9x17 ET 21 vo und 9,5x17 ET20 hi      mehr geht nicht
Zitieren
Bedankt durch: Stefan T , audimann
#34
Hallo Michael,

genau so kenne ich das…. Die Seilschaften zwischen KBA und Hersteller existieren immer noch…. Solange die Aktion mit der Überprüfung bzw. Instandsetzung nicht anläuft, wir auch kein Fzg vom KBA stillgelegt. Die Frist hier beträgt 15 Monate nach Anschreiben vom Hersteller, dass die Teile verfügbar sind und Termin vereinbart werden können.

Gruß Michael
Zitieren
Bedankt durch:
#35
Hallo Michael,

ich meinte auch nicht einen kompletten Lenradtausch im Rückruf 69AE.

Bei mir ist der Wagen mit dem 4-Speichen Lederlenkrad ausgeliefert worden und so ist es auch noch bei Audi hinterlegt. Diese Lenkrad ist vom Rückruf nicht betroffen. Irgendwann hat aber ein Vorbesitzer das 4-Speichen Lenkrad gegen das 3-Speichen Lenkrad gestauscht und dieses ist vom Rückruf betroffen. Davon weiss Audi aber offensichtlich nichts und kann mich deshalb auch nicht anschreiben. Das war mit Lenkrad tauschen gemeint.

Nun habe ich eine Anfrage an den Audi Kundenservice gestellt und die haben mir folgendes Vorgehen in meinem Fall angeraten

- Audi Werkstatt baut das Lenkrad zur Überprüfung aus
- Audi Werkstatt stellt einen Antrag im Werk wenn das Airbagmodul betroffen ist
- Airbagmodul wird an die Werkstatt geliefert
- Lenkrad wird wieder eingebaut

Nur so hätte ich eine Chance bei einem nicht bei Audi hinterlegten und betroffenem Airbagmodul von einem 3-Speichen Lenkrad am Rückruf teilzunehmen.
Zitieren
Bedankt durch:
#36
Hallo hightower,

Danke für diese Info! Ich habe die gleiche Situation. Ich glaube, dann muss ich wohl auch mal zu Audi, damit die das für mich klären können...
Gruß

Holger
---------------------------------------------------------------------------------------
"Dunkel die andere Seite ist!" - "Halt den Mund, Yoda, und iss deinen Toast"
Zitieren
Bedankt durch:
#37
Moin,

das KBA hat schon geantwortet, aber wie so häufig: nicht auf alle Fragen.

Hier mein Schreiben an das KBA

Sehr geehrte Damen und Herren,

der oben genannte Rückruf sollte laut Schreiben der Audi AG aus dem Juni 2020 in Q2/2021 starten. Da ich, anders als angekündigt, noch kein weiteres Schreiben mit einer Terminvereinbarung von der Audi AG erhalten habe, rief ich am 18.06.2021 den Audi Service an.
Mein Telefonat brachte zu Tage, dass man mir nur sagen konnte: "Oh, da ist ein Fehler unterlaufen, rufen Sie bitte ihren Audipartner an."

Das Audizentrum Wuppertal teilte mir mit, dass im Moment keine Ersatzteile für den Austausch zur Verfügung stünden und die Aktion erst in Q3/2021 durchgeführt würde.

Ist das KBA über diese Terminverschiebung informiert worden und haben Sie dem zugstimmt?
Sind mit Ihnen die Änderungen an dem Generatorgehäuse abgestimmt und als zielführend beurteilt worden?
Warum werde ich als Kunde, der seit Juni 2020 von Audi wegen eines möglicherweise nicht oder nicht ganz öffnenden Airbags gebeten werde, meinen Sicherheitsgurt ganz besonders sorgfältig zu benutzen, nicht über die Terminverschiebung informiert?

Mit freundlichen Grüßen


Hier die Antwort:

Sehr geehrter Herr Gericke,

vielen Dank für Ihre Anfrage an das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA).

Eine Erstinformation der Halter ist nicht an eine Ersatzteilverfügbarkeit gebunden. Audi hat demnach alle betroffenen Fahrzeughalter umgehend über den Mangel informiert.

Die Fahrzeuge, die von diesem Mangel betroffen sind, sind sehr alt und es gibt daher keine Originalersatzteile mehr. Auch die Produktionsmöglichkeiten gleicher Airbags sind nicht mehr gegeben. Audi musste somit eine komplette Neuentwicklung durchführen. Dies erfordert sehr viel Zeit, sowohl für die  Entwicklung als auch die entsprechende Prüfung und Freigabe der Ersatzteile.

Die Prüfung und Freigabe erfolgt zum einen Herstellerintern, zum anderen sind diverse Behörden daran beteiligt (Gewerbeaufsicht, Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung --> Sprengstoffgesetz).

Die Werkstätten müssen mit den erforderlichen Reparaturwerkzeugen ausgestattet und das Personal geschult werden.

Eine vorübergehende Stilllegung der betroffenen Fahrzeuge bis zur Ersatzteilverfügbarkeit wäre auf Grund des Mangels und seiner potentiellen Folgen nicht verhältnismäßig gegenüber den Haltern gewesen.

Zusätzliche Verzögerungen hat die Pandemie verursacht (verringerte Produktionskapazitäten bei den Lieferanten wegen Quarantäne der Mitarbeiter, Grenzschließungen mit Einfluss auf den Warenverkehr).

Nach aktueller Einschätzung werden die Ersatzteile in der KW 25 verfügbar sein, sodass die Umsetzung der Rückrufaktion noch im 2. Quartal 2021 beginnen wird. Der Hersteller wird mit Hilfe des KBA die Halter über den Start informieren.

Mit freundlichen Grüßen
i.A.
Ihr Auskunftsdienst

Ich werde noch mal an das KBA Schreiben, um Antworten auf die restlichen Fragen zu bekommen.

Gruß

Michael

Moin moin,

nun habe ich noch einmal an das KBA geschrieben:

Sehr geehrte Damen und Herren,
 
vielen Dank für die schnelle Antwort – aber ich fürchte einige meiner Fragen wurden nicht beantwortet.
 
  1. Wurden Sie von der Audi AG über die Terminverschiebung informiert und haben Sie dieser zugestimmt?
    Es ist davon auszugehen, dass die Audi AG (und deren Lieferanten) einen Terminplan erstellt hat, der die Designphase, eine Prototypenphase, eine Testphase der Prototypen, eine Beschaffungsphase (einschließlich Anfertigung der nötigen Werkzeuge und Anlagen), eine Vor-Produktionsphase (parallel hierzu werden Schulungen durchgeführt), eine Testphase, eine Phase in der alle Freigaben und BGs eingeholt werden, eine Produktionsphase, einen SOP, ein Roll-out enthält.
    Es kann also keine großen Unwägbarkeiten geben, denn alles wird vorher geplant. Im Juni 2020 hatten wir auch schon eine pandemische Lage und der an die Kunden genannte Termin sollte auch dieses Risiko schon eingepreist haben.
    Reparaturwerkzeuge für die Werkstatt müssen auch nicht entwickelt werden; das benötigte Werkzeug heißt Torx-Schraubendreher und ist schon auf dem Markt erhältlich.
  2. Sind mit Ihnen die Änderungen an dem Generatorgehäuse abgestimmt und als zielführend beurteilt worden?
    Beim ersten mal hat es der Spezialist für Gasgeneratoren und Airbagmodule, die Firma Tanaka, zusammen mit dem Automobilhersteller Audi AG – die auch noch auf Resourcen des VW-Konzerns zurückgreifen kann – nicht hinbekommen, die Erprobungstests und vor allem die Langzeittests so zu gestalten, dass der Gasgenerator unbegrenzt dicht ist und das Treibmittel nicht mit Feuchtigkeit in Berührung kommen kann.
 
 
Mit freundlichen Grüßen / Best regards,  / 你真
In China isst man das Auge mit

[Bild: LordOfTheRings-klein.jpg]
Zwo-Achter mit Allem
Schmidt Revolution Modern Line mit 225/40 x16 und Low Tec StreetComfort 9.1, komplett neu beledert mit Leder Valcona kardamom, Heizregister neu Bin verärgert!, Recaro Sitze
BBS RS 334 in 9x17 ET 21 vo und 9,5x17 ET20 hi      mehr geht nicht
Zitieren
Bedankt durch: audimann
#38
Servus und Hallo,

heute Antwort von Audi per mail bekommen.
Also unserer Bj. 1997 ist nicht betroffen.




Ihr Audi Cabrio



vielen Dank, dass Sie sich an die Audi Kundenbetreuung gewandt haben.

Die Zufriedenheit unserer Kund_innen sowie die sichere Fahrt mit unseren Fahrzeugen liegen uns sehr am Herzen. Sollten daher einmal Audi Fahrzeuge von einer Rückrufaktion betroffen sein, wenden wir uns grundsätzlich unter Einhaltung der geltenden Datenschutzvorschriften an das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA). Damit kann sichergestellt werden, dass der_die jeweils aktuelle Fahrzeughalter_in korrekt angeschrieben und entsprechend informiert wird.

Sicher haben Sie Verständnis, dass wir nicht alle Audi Fahrer_innen generell über Rückrufaktionen eines Modells oder Baujahres informieren können. Da eine Rückrufaktion vergleichsweise selten vorkommt und meist nur ein bestimmtes Modell betrifft, hätten Sie als Kund_in eines anderen Modells von dieser Information keinen Nutzen. Sollte Ihr Fahrzeug betroffen sein, können Sie sicher sein, dass wir Sie umgehend informieren werden.

Ihr Audi Cabrio mit der Fahrzeugidentnummer ist derzeit von keinem Rückruf betroffen.

Haben Sie noch Fragen, Wünsche oder Anregungen? Dann rufen Sie uns bitte unter der kostenfreien Rufnummer 0800 – 2834 7378423 (0800 – AUDI SERVICE) an. Wir nehmen uns gerne Zeit für Sie.

Freundliche Grüße






Ihre Audi Kundenbetreuung
Audi Interaction GmbH, ein Unternehmen der AUDI AG
Zitieren
Bedankt durch:
#39
Moin Bernd,

Ich glaube nicht, dass es vom Baujahr abhängt - Audi schreibt dir, dass dein Fahrzeug, mit deiner Fahrgestellnummer nicht betroffen sei -
sondern vom verbauten Lenkrad und damit vom verbauten Airbagmodul im Auslieferungszustand.

Mein S8 ist von MJ 2000 und er ist betroffen.

Gruß Michael
In China isst man das Auge mit

[Bild: LordOfTheRings-klein.jpg]
Zwo-Achter mit Allem
Schmidt Revolution Modern Line mit 225/40 x16 und Low Tec StreetComfort 9.1, komplett neu beledert mit Leder Valcona kardamom, Heizregister neu Bin verärgert!, Recaro Sitze
BBS RS 334 in 9x17 ET 21 vo und 9,5x17 ET20 hi      mehr geht nicht
Zitieren
Bedankt durch:
#40
Servus Michael,

ich hatte den Verdacht das es mich auch betrifft. Habe nämlich ab Werk das drei Speichen Lenkrad drinnen.

Gruß Bernd
Zitieren
Bedankt durch:


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Dichtung (895 867 692) ohne Ersatz entfallen ahaspharos 3 2.480 29.12.2008, 21:26
Letzter Beitrag: cabriodealer



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 2 Gast/Gäste