Knacken beim Lenken --> Dämpfer hat Spiel
#1
Ich weiss, das ewig leidige Thema....

Also, hatte ja beim Motorumbau 2009/2010 ein neues FK Königssport Fahrwerk mit Koni Dämpfern für 1300 Euro verbastelt.
Zeitgleich die V6/S2 Radlagergehäuse, neue Blechquerlenker und Meyle HD Domlager.

Anfang 2012 kamen dann die Gussquerlenker mit Meyle HD Buchsen.
Zum Saisonende 2012 bemerkte ich dann ein knacken beim einlenken.
Es wurde sogar noch schlimmer.
Bei vollem Lenkeinschlag und rangieren schleppte er das kurvenäußere Rad richtig hinterher. Man spürte dann richtig das rattern vom Rad.
Domlager getauscht (wieder Meyle HD), wurde nicht besser.

Resultat--> Dämpfer hat extremes diagonales Spiel nach ca. 5000 Km

Also bei Fk angerufen und neue Koni Dämpferpatronen bestellt (200 Euro).

Habe sie dann im April eingebaut (wieder neue Domlager inclusive).
Beim Ausbau habe ich aber blöd geguckt; aus dem Stoßdämpfergehäuse kamen ca. 0,1 - 0,2 Liter Öl raus.

Jetzt (3 Monate später) wieder das selbe, nach nichtmal 1000 Km.

Was soll die Kagge.

Da hier ja mehrere die Kombi V6/S2 Achsschenkel und Gussquerlenker fahren, kanns ja nicht daran liegen.

Bei den ersten Dämpfern hätte ich gesagt es liegt an den Zapfenmuttern die ich vergessen hatte. Bei den zweiten Dämpfern habe ich diese aber mitverbaut.

Ich glaub das dass Fk Königssport einfach nur mist ist.

Würd mir ja sonst ein KW Gewinde holen, aber da die ja auch nicht wenig kosten... hab leider keinen Geldscheisser.

Kommt jemand von euch aus dem Raum Hamburg Süd der mal Bock hat sich das anzuschauen?
Ex ABK jetzt AEB mit DHW-Getriebe, TTE280 Turbo mit 440ccm Düsen, Megasquirt, großer LLK mit 2,5" Alu-Ladedruckrohren, RS6 Popoff und N75, 2,5" Abgasanlage Sonderanfertigung, 200 Zellen Kat, FK Königsport Gewindefahrwerk, Vorne große RS2 Bremse (323x30), Hinten S4 Bremse mit Mercedes SL Scheiben (300x23), Stahlflex-Bremsschläuche, Facelift Stoßstange, RH ZW3 Hinten 10x17" Vorne 8,5x17", König K5000 Sitze in Nappaleder, 3-Speichen Lenkrad, Alpine HU mit Imprint Soundprocessor, Bluetooth, Navi, DVB-T und Rückfahrkamera,  S4 Tacho, Seit 2013 Motor komplett überholt.

geplant:
Rückbank und Türverkl. neu ledern lassen
Neulackierung (selber Lack nur diesmal richtig)
Verdeckkastenabdeckung erneuern (evtl. neu ledern)
Zitieren
Bedankt durch:
#2
Hummel hummel,

was sagt denn FK zu der Problematik?
Grüße von der Ems,
Andreas

Saison 04-09: Typ89 Cabriolet ABK EZ 20.06.1994
Daily Driver:     A4 B6 Cabriolet BFB EZ 16.06.2004
Zitieren
Bedankt durch:
#3
Moin!

Was heißt denn aus dem Stoßdämpfergehäuse?

Ist der Stoßdämper undicht, oder ist lediglich in den Hülsen am Federbein, in denen die Dämpferpatronen eingesteckt werden Öl drin?

Das wäre nach meinem Kenntnisstand kein Fehler, weil der Schluck Öl kein Brot frisst und verhindert, daß die Dämpferpatronen in der Hülse festmockern. Kannste den Kollegen Tux mal befragen, der kann ein Lied davon singen Smile

Gruß

Klaus
Männer um die 40 50, die ein Auge zudrücken, tun dies nur noch zum Zielen!
Zitieren
Bedankt durch:
#4
Fk sagt natürlich das was jeder sagen würde.... Hören wir zum ersten mal... Kann nicht sein...

Immerhin kann ich die Dinger reklamieren.

Stossdaempfergehaeuse = Federbein (dort wo die Dämpfer drin sind).

Das öl ist ja beim ersten mal Dämpfer wechseln (anfang mai 2013) rausgekommen. Ob jetzt wieder öl drin ist weiß ich nicht.
Hab ja auch keine Lust jedes mal das Federbein auszubauen

Hab heute geguckt. Die Rechnung der Dämpfer ist vom 30.4.2013 über 277 Euro.
Kurz danach hatte ich sie dann auch eingebaut.

Mein Kollege arbeitet bei vw, der wusste auch nicht wie das sein kann. Er meinte aber das n Kumpel auch Probleme mit einem fk Fahrwerk hatte.

Selbst wenn ich die Dinger getauscht bekomme, werde ich sie nicht einbauen, eher komplett verkaufen.

War schon nicht wirklich bereit die neuen Dämpfer für 277 zu kaufen, hatte aber kein Geld für ein neues Fahrwerk.

Das Auto kostet ja so schon genug...
In 5 Jahren musste ich.....
4x domlager
3x Motorlager rechts
2x Motorlager links
3x luftmassenmesser
Wechseln

Das ist auch nur das was mir spontan einfällt.
Ich Fahr noch nichtmal rennen mit der Karre.
Fahr hält bissel zügig, aber nicht wie ein Vollidiot.
Und ein paar Bodenwellen, Gullydeckel, Bahnschienen und Kopfsteinpflaster sollte so ein Fahrwerk doch aushalten oder?

Meiner Freundin hab ich in ihrem lupo ein billiges ta Technix Fahrwerk für 150 Euro verbaut und es läuft und läuft. Und mein 1300 Euro Fahrwerk.....
Ex ABK jetzt AEB mit DHW-Getriebe, TTE280 Turbo mit 440ccm Düsen, Megasquirt, großer LLK mit 2,5" Alu-Ladedruckrohren, RS6 Popoff und N75, 2,5" Abgasanlage Sonderanfertigung, 200 Zellen Kat, FK Königsport Gewindefahrwerk, Vorne große RS2 Bremse (323x30), Hinten S4 Bremse mit Mercedes SL Scheiben (300x23), Stahlflex-Bremsschläuche, Facelift Stoßstange, RH ZW3 Hinten 10x17" Vorne 8,5x17", König K5000 Sitze in Nappaleder, 3-Speichen Lenkrad, Alpine HU mit Imprint Soundprocessor, Bluetooth, Navi, DVB-T und Rückfahrkamera,  S4 Tacho, Seit 2013 Motor komplett überholt.

geplant:
Rückbank und Türverkl. neu ledern lassen
Neulackierung (selber Lack nur diesmal richtig)
Verdeckkastenabdeckung erneuern (evtl. neu ledern)
Zitieren
Bedankt durch:
#5
Moin,

Ein sehr beliebter Fehler beim Einbau eines Fahrwerks ist das Festziehen aller Schrauben im ausgefederten Zustand. Dann halten neue Fahrwerkskomponenten auch nur 1000 km.

Grüße aus Wuppertal

Michael
In China isst man das Auge mit

[Bild: LordOfTheRings-klein.jpg]
Zwo-Achter mit Allem
Schmidt Revolution Modern Line mit 225/40 x16 und Low Tec StreetComfort 9.1, komplett neu beledert mit Leder Valcona kardamom, Heizregister neu Bin verärgert!, Recaro Sitze
BBS RS 334 in 9x17 ET 21 vo und 9,5x17 ET20 hi      mehr geht nicht
Zitieren
Bedankt durch:
#6
Hallo Michael,

danke für den Hinweis mit dem "Nicht-Anziehen aller Schrauben" im ausgefederten Zustand.

Jetzt ist es aber so, daß man je nach Bühne/Wagenheber im eingefederten Zustand nicht mehr an alle Schrauben von der Zugänglichkeit drankommt. Deshalb folgende Frage:

Welche Schrauben müssen Deiner Erfahrung nach unbedingt im eingefederten Zustand angezogen werden (Querlenkerbuchsen,.....)?

Übrigens habe ich neulich mal in 2 Werkstätten diesbezüglich nachgefragt: Das Thema war beiden gänzlich unbekannt....
und ich etwas irritiert.

Danke und viele Grüße,

Alex
Zitieren
Bedankt durch:
#7
Hallo Alex,

Irgendwas scheint da bei dir aber mal wirklich vor den Baum zu gehen.
Was du an Fahrwerkskompinenten tauschst lässt entweder auf afrikanische Strassen, auf mangelhafte Komponenten, oder auf Fehler bei der Montage schließen!

So oft darf da nichts aufgeben!!!
Halt uns auf dem laufenden!

Mfg
Sebastian
Zitieren
Bedankt durch:
#8
(26.07.2013, 11:41)tomminger schrieb: Welche Schrauben müssen Deiner Erfahrung nach unbedingt im eingefederten Zustand angezogen werden (Querlenkerbuchsen,.....)?

Nur die Schrauben die durch die Querlenkerbuchsen gehn. Alles andere steht nicht unter Spannung, wenn man es im ausgefederten Zustand festzieht und dann runterlässt.

Und naja, zum Thema Meyle Domlager braucht man denke ich auch nix mehr zu sagen.

Die Dämpferpatronen werden mit bissl Öl eingesetzt, wie Scotty schon richtig erwähnt hat. Aber die Sportdämpfer sind doch Gasdruckdämpfer, oder? Wo kommt denn genau das Öl raus? Oben aus der Stange oder aus dem Gewinde am Federbein?

Knacken beim Einlenken? Hatte ich schon 2 mal und da warens die Spurstangenköpfe, bzw, wenn sie neu sind und werden bei der Achsvermessung gelöst, kann es sein, dass sich die Kontermuttern wieder lösen. Also da mal nachschaun.

Grüße

Sascha
Zitieren
Bedankt durch:
#9
Da es immer unerträglicher wurde mit dem knacken, teils sogar richtig extrem, bin ich zu einem tuner in der gegend gefahren.
Wenn ich mit 80 kmh über bodenwellen gefahren bin, war das fahrverhalten total schwammig. Ich musste immer das lenkrad mit beiden händen festhalten, sonst wär er mir ausgebrochen.

Der tuner fand das problem natuerlich sofort.
es hatten sich die 3 schrauben der traggelenke gelöst.
diese hat er dann festgezogen.
nun war das fahrverhalten wieder in ordnung.
zu dem dämpferspiel sagte er, ein bischen sei normal.
ich finde aber das ist mehr als nur ein bischen.
ich denke mal das die bei der achsvermessung die schrauben nicht richtig angezogen haben.

mittlerweile hatte ich meine alten dämpfer (die von 2009) zu fk geschickt, damit die sehen worum es geht.
Seit 2 wochen warte ich jetzt auf eine antwort, nix.
zeitgleich mit dem versand der alten dämpfer telefonierte ich mit einem mitarbeiter von fk. Der sagte mir entweder vorkasse und ich bekomm die neuen dämpfer + gutschrift oder ich bau die alten aus, schick sie rüber und bekomm dafür dann die neuen dämpfer.

Mann kostet der scheiss nerven und zeit.

die querlenker habe ich natürlich im eingefederten zustand angezogen. Selbst wenn nicht, dürfte das sich nicht auf die dämpfer auswirken. Die alten blechquerlenker hatte ich damals im ausgefederten zustand angezogen, dazu noch das neue fahrwerk eingebaut. Die dämpfer haben dann schliesslich zwei jahre gehalten. Hab das gefühl das kam erst als die rs2 lenker einzug ins cab hielten.
Ex ABK jetzt AEB mit DHW-Getriebe, TTE280 Turbo mit 440ccm Düsen, Megasquirt, großer LLK mit 2,5" Alu-Ladedruckrohren, RS6 Popoff und N75, 2,5" Abgasanlage Sonderanfertigung, 200 Zellen Kat, FK Königsport Gewindefahrwerk, Vorne große RS2 Bremse (323x30), Hinten S4 Bremse mit Mercedes SL Scheiben (300x23), Stahlflex-Bremsschläuche, Facelift Stoßstange, RH ZW3 Hinten 10x17" Vorne 8,5x17", König K5000 Sitze in Nappaleder, 3-Speichen Lenkrad, Alpine HU mit Imprint Soundprocessor, Bluetooth, Navi, DVB-T und Rückfahrkamera,  S4 Tacho, Seit 2013 Motor komplett überholt.

geplant:
Rückbank und Türverkl. neu ledern lassen
Neulackierung (selber Lack nur diesmal richtig)
Verdeckkastenabdeckung erneuern (evtl. neu ledern)
Zitieren
Bedankt durch:


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Knacken beim Lenken - eine Antwort Alsandair 10 263 12.04.2021, 07:48
Letzter Beitrag: Jörg Ho.
  Knacken beim Lenken uwe64schwarz 16 3.746 14.10.2019, 18:20
Letzter Beitrag: AxelD7
  Spiel am Bremspedal cabriodealer 0 39 19.05.2018, 18:59
Letzter Beitrag: cabriodealer
  Dämpfer & Antriebswelle NG AudiMicha 6 1.200 01.09.2017, 10:22
Letzter Beitrag: Peter_Pan
  [Bremse] Spiel Führungsbolzen Bremssattel Alex77 4 623 04.04.2017, 11:07
Letzter Beitrag: Alex77
  [Problem] Knacken Hinten SirElton 1 768 27.09.2016, 19:27
Letzter Beitrag: audi100S
  [Problem] Schleifgeräusche beim links lenken K9-Barney 1 616 15.06.2016, 22:47
Letzter Beitrag: Mech©
  Original VA Dämpfer fürs Gewindefahrwerk einschicken Flori5ender 9 1.391 09.05.2016, 01:39
Letzter Beitrag: Avantler85
  Lenkung hat Spiel bullets4free 5 1.088 24.08.2015, 11:40
Letzter Beitrag: bullets4free
  surrendes Geräusch von der HA - Spiel am Rad hinten rechts - Radlager defekt? ahaspharos 17 11.059 03.03.2015, 21:28
Letzter Beitrag: Michiammer



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste