Brauche ich eine neue Hinterachse?
#1
Hallo liebe Cab Gemeinde,

brauche mal wieder Euren Rat, Is dat wirklich so?
Ich habe inzwischen alles an der HA erneuert was mir in den Sinn kam
Federn Fahrwerk Domlager etc...
Jetzt habe ich 20mm Eibach Federn (verhält sich mit original Federn aber auch so) drin.
Fahrerseitig steht mein Hinterrad Ca 12-15mm raus und ist gemessen Ca 12mm tiefer (Achsmitte bis OK radhaus).
Ich fahre 7er Boleros und 10mm Platten und mein Rad schleift, natürlich.
Das weitere Raustehen von 5-9mm wäre ja kein Problem (ist ja auch normal wegen dem Stab) aber 15mm?
Und dann noch der zusätzliche Tiefgang auf der einen Seite.
Kann mir nur noch vorstellen das die Achse mal ein bekommen hat... Aber die Spur und Sturz Einstellung war unauffällig!
Hatte schon gedacht mir ein Gewindefahrwek zuholen um das auszugleichen aber ich möchte nicht sooo tief fahren.
Bin für jede Idee dankbar! Ja Massa Ja Massa
Gruß
Gordon
Gidda  Back in Black  Gidda
Zitieren
Bedankt durch:
#2
Hallo Gordon.

Dieses optische Problem haben viele die tiefer gelegt haben und wurde hier auch schon
das ein oder andere male durchgekaut.
Es liegt am Panhardstab ( geb mal verstellbarer Panhardstab ein).
Ich selbst restauriere gerade ein KW Gewindefahrwerk für meinen und
bevor es irgendwann verbaut wird, werde ich mir neue PU Lager/Buchsen
bestellen und mir einen verstellbaren Panhardstab bauen.
Ich mag halt keine halben Sachen  Zwinker  

L.G.
Detlef
MAX

Audi 80 Cabrio 1,8 in Nogaroblau ( RS blau )
el. Verdeck mit beiden "Reinhold Verdeckmodulen"  
Recaro Lederausstattung in blau/schwarz ,
Interieur in Carbon, RS2 Front
RS2 Spiegel 
dreit. ACT Ronal Felgen,vorne 8J 17" 215 und hinten 9J 17" 245
"Jungherz 2.0 " Endtopf
prof. Carhifi Ausbau mit beeindruckendem Klang durch ein
"Audio System" Sound System, angesteuert von Audi Concert2 Radio
Zitieren
Bedankt durch:
#3
Hallo Detlef,
Danke für Deine Antwort- aber mich stört der Höhenunterschied, viel mehr und das ist leider nicht vom Stab abhängig.
Allerdings ist in der Längsverschiebung auch irgendwas im Argen.
Alle die ich kenne haben 5-8mm Unterschied in der Längsachse allerdings sind es bei mir auch 12-15mm am rechten Rad (was auch viel zu viel ist).
Um den Höhenunterschied auszugleichen wäre natürlich ein Gewindefahrwerk perfekt allerdings finde ich die Härte schon mit den Federn genug und es sollte auch nicht härter werden.
Ich denke wenn ich die Buchsen und Lager beim Stab erneuere komme ich in der längsachse wieder in die Toleranz 5-8mm was noch schön ist aber Grenzwerten akzeptabel- sollte es irgendwann eine Zeichnung oder Howto für einen Stab geben werde ich mich auch daran machen----
Gidda  Back in Black  Gidda
Zitieren
Bedankt durch:
#4
@Gordon

Den Höhenunterschied habe ich auch und habe es mit einer unterschiedlichen Einstellung meiner Dämpfer mit Nutenverstellung versucht.
Das hat gar nichts gebracht.
Es ist schon so wie wenn du links ein Turnschuh und rechts ein Pumps an hast, gehst du auch nicht schief es kommt nur mehr Gewicht aufs linke Bein  Zwinker .
Also bringt da ein Gewinndefahrwerk auch nichts.
Ich bin noch immer der Überzeugung das dies all mit dem Panhardstab zusammenhängt.
MAX

Audi 80 Cabrio 1,8 in Nogaroblau ( RS blau )
el. Verdeck mit beiden "Reinhold Verdeckmodulen"  
Recaro Lederausstattung in blau/schwarz ,
Interieur in Carbon, RS2 Front
RS2 Spiegel 
dreit. ACT Ronal Felgen,vorne 8J 17" 215 und hinten 9J 17" 245
"Jungherz 2.0 " Endtopf
prof. Carhifi Ausbau mit beeindruckendem Klang durch ein
"Audio System" Sound System, angesteuert von Audi Concert2 Radio
Zitieren
Bedankt durch:
#5
Den Stab hatte ich auch im Verdacht aber die gängige Meinung war das er nur für die horizontale "Verschiebung" verantwortlich wäre, nicht für die Vertikale.
Komisch finde ich das Du auch einen 1.8er fährst und das selbe Problem hast?!?
Mit dem geänderten Stab weiß ich noch nicht da viele Faktoren beachtet werden müssen:
1. Sollte geschweißt werden ist auf die WEZ (Wärme Einfluss Zone) zu achten nicht das es hinter der Naht bricht.
2. welcher stahl wurde verbaut dadurch wird das Schweissgut bestimmt.
Oder ist es sogar Federstahl (nicht Schweißbar auf jedenfall nicht auf Dauer)
3. muss eine vorwärmung stattfinden (vor dem schweißen)
4. spannungsarm bzw spannungfrei Glühen?!? Jedes Schweißen bringt Stress (Spannungen) ins Gefüge (stahl) es kann sein das, das Bauteil unter Belastung Risse bildet.

Naja ich finde das sehr viele Faktoren zu beachten sind.
Ich persönlich habe vor so einer Änderung höchsten Respekt, da das Bauteil ja auch Sicherheitsrelevant ist.

Der Vergleich mit den Schuhen find ich sehr gut ?

Gruß
Gordon
Gidda  Back in Black  Gidda
Zitieren
Bedankt durch:
#6
Habe gerade alle Lagerungen Original (nicht PU) für den Stab bestellt.
Ich werde Sie die Tage mal einbauen und berichten... Hoffentlich erledigt sich das Thema dann
Gidda  Back in Black  Gidda
Zitieren
Bedankt durch:
#7
Moin ,

glaube nicht das es damit weg geht .
Ich habe mir schon mal ein paar Gedanken drum gemacht .
Rein spekulativ : wenn die Achse nicht mehr mittig unter der Karosse sitzt , verlagert sich doch der Schwerpunkt .
Theoretisch ist das doch richtig , oder ?
Und genau auf der Seite wo die Achse hingedrückt wird ist der untere Befestigungspunkt des Panhardstabes.
Das sind doch dann 2 Kräfte die darauf wirken...... Is dat wirklich so?
<p>Gruß aus OWL
Die Stimme der Vernunft ist glücklicher Weise so leise , daß sie selten gehört wird .


Ringe Fuhrpark : [color=#3333cc]Cabrio 2.3 '92 ,Cabrio 2.6 '95 ,Cabrio 2.8 '98 ,&nbsp;&nbsp;V8 3.6 '89 , neu im Fuhrpark : `92 80 B4 Fronti&nbsp;</p>
Zitieren
Bedankt durch:
#8
Ich glaube es auch nicht... Aber mal sehen! Es kann eigentlich nur der Stab sein der Rest ist neu!
Mit den 2 Kräften sehe ich das auch so.... Visuell kann ich an der Achse keinen Schaden sehen aber eventuell hat einer meiner Vorbesitzer ja Mist gebaut was ich auch nicht wirklich glauben kann (eine Tieferlegung oder ähnliches war nie Verbaut 1. Besitzer Audi 2. Oma BJ 1939 3. Sohn der Oma BJ 59 --- und Ich.)
Mit dem Achsversatz kann ich ja leben aber die unterschiedlichen Höhen?
Es gab vor kurzem mal einen Thread hier allerdings wurde das Endergebniss leider nicht geschrieben.

Gruß
Gordon
Gidda  Back in Black  Gidda
Zitieren
Bedankt durch:
#9
When I read it good I see the same problem with my 97' 2.6. I replaced few months ago my wheels from 18 to 17 and I saw that my right hinten wheel goes more outside the car than left and he is on that side few cm higher. Ive never noticed that before with my 18 inch. Ihave a KW sportfahrwerk from a coupe under the car I think 60-40mm.
[img][Bild: ri9c1x.jpg][/img]Audi A1 S-edition 1.4 Tfsi
Audi cabriolet 2.6 V6
Ich mein Bestes tun, so gut wie möglich Deutsch schriftlich sein Respekt
Zitieren
Bedankt durch:


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Knacken beim Lenken - eine Antwort Alsandair 10 287 12.04.2021, 07:48
Letzter Beitrag: Jörg Ho.
  Längsträger Hinterachse uwe64schwarz 4 90 03.12.2019, 21:12
Letzter Beitrag: uwe64schwarz
  Felgen mit 9x18 auf Hinterachse eski26 0 43 23.10.2019, 08:22
Letzter Beitrag: eski26
  Welche adapterplatten brauche ich für ZW3 Felgen Vatoz61 8 130 22.08.2018, 21:20
Letzter Beitrag: Peter_Pan
  Anschlagpuffer für Hinterachse stepnogorsk 2 60 23.04.2018, 12:12
Letzter Beitrag: stepnogorsk
  Hinterachse "hängt" einseitig SimonCab 24 2.991 01.11.2016, 13:30
Letzter Beitrag: Käptn Haddock
  Bremssattel Reperatursatz Hinterachse smtischm 2 1.739 08.05.2016, 18:37
Letzter Beitrag: Sandman999
  Welche Schrauben, Muttern, etc. brauche ich... Quattro200tq 2 687 14.01.2016, 01:56
Letzter Beitrag: Quattro200tq
  Radnabe Hinterachse 08/15 9 2.032 16.06.2015, 17:13
Letzter Beitrag: 08/15
  [Bitte] brauche Rat wegen Reparatur bzw. Neuteile Radlagergehäuse & Traggelenk * Nati * 1 1.193 10.10.2014, 11:45
Letzter Beitrag: Audi_JR



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste