AAH Motor wie manuell durchdrehen nach Standzeit
#1
Hallo zusammen,

mein AAH hat eine längere Standzeit hinter sich, so dass ich den Motor gern erstmal "von Hand" durchdrehen möchte, bevor ich ihn "normal" mit dem Anlasser starte.

Damit meine ich, dass ich vorne an der Kurbelwelle eine Stecknuss ansetze und dann mit der Ratsche (in Uhrzeigerrichtung) die Kurbelwelle drehe - zum Einen, um sicher zu gehen, dass die Kolben nicht festkorrodiert sind (was ich für unwahrscheinlich halte), zum Anderen, damit die Ölpumpe schonmal etwas Öl an die Schmierstellen befördert, die mittlerweile trocken sein dürften.

PROBLEM ist, dass - im Gegensatz zum C4 mit gleichem Motor - im vorderen Bereich des Motorraums kaum Platz ist, und die Stelle, wo ich die Nuss draufsetzen will, gar nicht zu sehen ist.

FRAGEN:
(1) Welche Stecknuss-Größe wird da benötigt?
(2) Passt eine "normale" Sechskant-Stecknuss da überhaupt, oder braucht man etwas Anderes?
(3) Wie wurschtel/fummel ich mich da durch, um überhaupt ranzukommen? Gibt es da bei Euch Erfahrungen? Besser von oben oder von unten? Die Motorraumunterverkleidung von meinem ist momentan demontiert.


Dank vorab und schöne Grüße,
Kai
PN-Funktion ist deaktiviert weil Postfach voll, bitte stattdessen Email schicken, das funktioniert besser.
Zitieren
Bedankt durch:
#2
Moin!
Du brauchst eine 24er 12 Kant Nuss um die Kurbelwelle zu drehen. Ich glaube du musst nur die Plastikverkleidung vom Keilrippenriemen abschrauben um daran zu kommen.
Am besten geht es mit einem 24er Ringschlüssel, der braucht wenig Platz. 
Andererseits könntest du auch alle Zündkerzenstecker und die Sicherung der Spritpumpe ziehen und den Anlasser kurz orgeln lassen, dass werde ich mit meinem machen, falls ich die Sicherung finde Zwinker

Viele Grüße 

Steffen
Viele Grüße aus Nordfriesland!

[Bild: uwQCv.jpg][Bild: uwRb1.PNG]
           Sommer: '94er 2.6 ABC in Pelikanblau    8.5l/100km                      Winter: '96er A8 3.7 Quattro in Ragusa Grün    13.5l/100km     
Zitieren
Bedankt durch:
#3
Ich nochmal,
vielleicht kommst du auch besser ran, wenn du den Unterfahrschutz abbaust  Zwinker
Viele Grüße aus Nordfriesland!

[Bild: uwQCv.jpg][Bild: uwRb1.PNG]
           Sommer: '94er 2.6 ABC in Pelikanblau    8.5l/100km                      Winter: '96er A8 3.7 Quattro in Ragusa Grün    13.5l/100km     
Zitieren
Bedankt durch:
#4
Hallo Kai,
Du kannst,wenn dein Auto eben steht und du etwas Platz hast, auch den fünften Gang einlegen und dein Auto etwas vor oder zurück rollen .
Dabei wird sich dein Motor drehen.
Ohne Platz fünften Gang einlegen , einVorderrad mit dem Wagenheber hochgehen und das Rad von oder zurückdrehen.
Hat denselben Effekt und du musst keine Verkleidung um die Riemenscheibe wegbauen.

Gruß , eicher76
Zitieren
Bedankt durch:
#5
Also ich weiß nicht so recht, ob das wirklich nötig ist. Wie lange ist der Motor denn überhaupt gestanden? Zum Vergleich: Ich habe vor zwei Jahren einen BMW Z1 gekauft, der fünf Jahre nicht mehr in Betrieb war. Anlasser ohne Zündung drehen gelassen, bis Öldruck anlag, Zündung dazu und der Wagen lief sofort rund. Genau so starte ich seit Jahren meine anderen Autos nach der Winterpause und da sind auch richtige Zicken dabei.

Bei einem 50jährigen Scheunenfund würde ich auch erst mit der Hand durchdrehen versuchen, aber bei so einem jungen Auto nicht. Just my 2 cent Zwinker .
Ferrari 308 - We call it a Klassiker
Zitieren
Bedankt durch:
#6
Servus!

Ich kann meinem Vorredner nur zustimmen.
Habe auch die Erfahrung gemacht dass ggf. die Benzinzufuhr oder Zündfunke für die ersten 2 Sekunden mal weggenommenw erdne kann (beim V6 sollte hier das abstecken des Hallgebers reichen?!).

Habe jedoch auch schon andere V6 wie z.B. 2.6 ABC nach 5 Jahren Standzeit einfach überbrückt und nachfolgend angelassen ohne Probleme damit gehabt zu haben. Dasselbe bei meinem A4 B5 2.8 30V ACK - nach 4 Jahren Standzeit Batterie rein und angelassen.

Solang du keine Begrenzerkonzerte nachm Anlassen gibst muss der ganze Aufwand gar nicht sein.

Das andere: Was wäre, wenn der Motor denn fest wäre? Dann würde auch nichts anderes helfen als versuchen ihn zu drehen... Ob mit Anlasser oder menschlicher Kraft/Gewalt Zwinker

MfG
Woife
Audi Cabriolet ABC - 1995

200 Typ44 Avant Turbo Quattro, 100 Typ44 Avant Quattro, 100 Typ44 Sport Turbo Quattro, 100 Typ44 Fronti, A6 C4 Avant Quattro V6, A6 C4 Avant Quattro TDI, 90 Typ89 Quattro, A4 B5 Avant Quattro, 80 Avant Quattro V6, Opel Calibra, u.v.m.
Zitieren
Bedankt durch:


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  [ADR] Motor ruckelt nach Rückwärtsgang Benz 16 1.023 19.03.2018, 09:03
Letzter Beitrag: coupe110
  [NG] Startprobleme nach kurzer Standzeit tom29 6 1.151 06.10.2017, 20:59
Letzter Beitrag: swiss
  [Problem] Motor ruckelt nach Start DZM schwankt Zazoo 4 1.933 20.09.2016, 12:32
Letzter Beitrag: Käptn Haddock
  [Problem] Motor geht im Leerlauf bei warmem Motor aus Cabdriver 2 1.420 16.08.2016, 21:30
Letzter Beitrag: Cabdriver
  [NG] Motor geht während der Fahrt nach ca. 6 min. aus Bo. 3 1.775 04.11.2015, 22:03
Letzter Beitrag: Manuel79
  [NG] Motor geht aus nach Kaltlaufphase Jens61 0 912 19.10.2015, 08:45
Letzter Beitrag: Jens61
  [Nachrüstung] Kühlerlüfter / Kühlerventilator manuell einschalten Kai-8G 21 2.594 22.07.2015, 20:59
Letzter Beitrag: blue-elise
  Motor ruckeln nach absaufen donic4 1 1.307 30.07.2014, 13:43
Letzter Beitrag: donic4
  [NG] Motor stirbt langsam ab nach starten oliverk 2 1.244 22.07.2014, 22:11
Letzter Beitrag: oliverk
  Motor NG: Motor nimmt bei Kaltstart/ nach hoher Luftfeuchtigkeit/Regen kein Gas an Djerken207 3 7.756 26.09.2013, 09:39
Letzter Beitrag: Djerken207



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste