Themen Beitrag: Merlin6100NG Zigarren Schläuche Umbau, KE3-Jetronik abgedichtet, Krümmer erneuert Projekt
#1
Hallo liebe Ringgemeinde,

ich wollte euch hier mein fertiggestelltes Instandsetzungs- Verbesserungs- Umbau- aufhübschungs -Projekt an meinem NG  vorstellen :



Wie die meisten wissen hatte ich mit meinem NG ein Steuerstrom Problem verursacht durch Falsch Luft die sich nicht erklären lies wo sie den her kommt, das sich mehr oder weniger über sehr lange Zeit hinweg gezogen hat. Zu dem ganzen Elend kam noch ein leicht undichter Abgaskrümmer bzw Dichtungen wie ich zuerst dachte.....
Deshalb habe ich mich diesen Winter zu einer Komplett Überholung des ganzen Ansaugsystems inkl. Ventildeckeldichtung usw. entschieden.

Da ich von vielen Benzingesprächen auf unseren diversen Treffen weiß daß an dem von mir ausgetüftelte Leerlaufschieber (Zigarre) Schlauchumbau doch reges Interesse besteht.
Problem, die Schläuche gehen sehr schnell kaputt, die Qualli der neu zu kaufenden Schläuchen bei Freundlichen entsprechen lange nicht mehr der Erstausrüstung.
Ich habe nach einer 2 jährigen Testphase nun eine endgültige Lösung für mich geschaffen und zwar ohne Kompromisse wie noch bei der Testphase. Mehr dazu mit Bildern weiter unten beim Zusammenbau.
Nun gut, viele Worte nur noch so viel es hat sich hingezogen denn wenn ich schon dabei bin dann richtig
hier nun die Bilder mit kurzen Erklärungen dazu (Bilder zum Vergrößern einfach anklicken).

Wie schon so mancher Fachmarkt gesagt hat......"Alles muss raus"

Nach dem das obere, untere Saugrohr und der Ventildeckel ausgebaut war,

[Bild: dvxjvin2.jpg] [Bild: qwhrt6ur.jpg]  [Bild: ygtagm8m.jpg] [Bild: 9byzx737.jpg]

zeigte sich daß es leider nicht nur die Dichtungen waren wie gehofft sondern der Krümmer mehrfach gerissen war.

[/url][Bild: 8iqtobga.jpg][Bild: qn8kwavs.jpg][Bild: m8pm2ceo.jpg]

Also muss der halt auch neu rein! Der Gedanke ging sofort zum Fächerkrümmer da hier im Forum von einem Mitglied einer angeboten wurde der angeblich für den NG passt, ich dem Forumsmitglied und seinen Angaben 
in der Eile leider vertraute  ,
der aber nur Verkaufsabsichten hatte und sei es mit Täuschung  musste ich diesen Gedanken schnell wieder begraben! Egal für mich ging die Geschichte gut aus, habe die Teile mit Gewinn weiterverkaufen können ohne jemanden betrügen zu müssen, jeder bekommt irgendwann seine gerechte Strafe wie auch immer......  zurück zum Thema!

Also musste ein neues 3er Krümmer Stück her, da das 2er noch in einem sehr guten Zustand war, natürlich habe ich auch gleich alle Stehbolzen mit ausgetauscht da diese nach so langer Zeit mit Sicherheit bereits ausgeglüht waren.

 [Bild: lghoyqih.jpg] [Bild: udnxcaka.jpg] [Bild: ee56mujz.jpg] [Bild: wzalcvrt.jpg]
Da die ganze Krümmer Geschichte etwas zum Baustop geführt hatte, habe ich mich mit der Reinigung und Aufhübschung aller Teile beschäftigt sowie diverse Einstellarbeiten wie z.B. den Podi für die Drosselklappe
nach dem Reinigen der gesammten Drosselklappe einstellen usw.
Das obere Ansaugrohr wurde von mir komplett auf Hochglanz poliert außen, als kleiner Blickfang im Motorraum!


    
    [Bild: 6y8m4c53.jpg] [Bild: zdqip8yc.jpg] [Bild: iwc83v2m.jpg] 

Dann ging es dran nach und nach alles mit neuen Dichtungen, Dichtringen und Kunstoffführungen für die Einspritzventile wieder zusammen zu bauen um dann an den bereits oben angesprochenen Leerlaufschieber(Zigarren)
Schläuche Umbau zu gehen.
Ich habe die Schläuche ja bereits vor 2 Jahren durch Kunststoffrohre ersetzt, allerdings nur im Verlauf des oberen Ansaugkrümmer, so das ich, sollten die Schläuche vorne und hinten kaputt gehen ich diese tauschen kann ohne das obere Saugrohr abzunehmen! Das war schon eine gute und hilfreiche Lösung!
Aber bei der Instandsetzung jetzt habe ich feststellen müssen, daß die nur 2 Jahre alten Schlauchstücke schon wieder porös waren!
Ich habe mir jetzt 2 Rohre mit Biegungen zurecht geschnitten als Ersatz für den oberen und den unteren Schlauch, einen Anschluss für den kleinen Schlauch mit der Ventilverengung angepasst und alles Luftdicht verschweißt und verchromen lassen nach der Dichtheitsprüfung, danach alles so ausgerichtet daß es ohne Spannung aber direkt alles an den Anschlüssen oben wie auch unten und hinten am kleinen Schlauch angeschlossen ist, die Anschlussübergänge an der Zigarre und am Saugrohr sind mit hochhitzebeständigen Gummis und Schlauchschellen abgedichtet die auch einen kleinen Bewegungsspielraum  der Rohre ermöglichen, ansonsten habe ich noch Gummi auf das Rohr aufgezogen damit die Einspriztventilleitungen geschützt sind, dann nochmals alles genau ausgerichtet das es nirgends ansteht oder scheuert, fertig ist die Endlösung da dürfte nie wieder etwas kaputt gehen! Schaut es euch auf den Bildern an, sind denke ich selbst erklärend 

   [Bild: eyx6fr2h.jpg] [Bild: ipm3zswj.jpg] [Bild: 2s6dfphw.jpg]   [Bild: alexwovq.jpg]  [Bild: jd7lmm4q.jpg]
 

Dann den Ventildeckel mit einer neuen Dichtung montiert,

 
alles andere mit neuen Dichtungen wieder eingebaut und das Endergebnis sieht dann so aus.
Ich finde das kann sich sehen lassen.

[Bild: nlac66aj.jpg]

Nun stimmt auch wieder mein Steuerstrom und der 5 Zylinder läuft wieder so wie er soll!

Fazit:

Ursache für die Falschluft neben den üblichen Verdächtigen waren definitiv bei mir mehrere Dinge die ich hier gerne für alle Suchende aufführe:

Luftansaughutze total verhärtet zog am Anschluss für die Motorentlüftung Luft!
Das Rohr für die Motor Entlüftung war durchgerostet dort wo es am Zylinderkopf festgeschraubt wird
Am unteren Ansaugrohr fehlte ein Schraube, mehrere Schrauben waren lose, die Dichtung war dadurch undicht!
Die Ventildeckeldichtung leichter Ölverlust (Gummi) war aber so dermaßen porös das sie beim abnehmen zerbröselt ist!
Zwei Kunststoffhülsen für die Einspritzventile waren gerissen, die Dichtringe der Ventile Teils aufgelöst 

Ich bin auf eure Kommentare gespannt

Gruß
Heiko



[url=http://www.directupload.net/file/d/5023/zdqip8yc_jpg.htm]
Leben und Leben lassen.Da gebe ich erst richtig Gas!
The best in the life ist Cabrio drive

[Bild: cabsr9nm134lj2.jpg]

Mein kleiner klickt hier -->Audi Cabriolet
Meine dicke klickt hier --> Honda Seven Fifty
Meine kleine klickt hier -->ZXR400

Zitieren
Bedankt durch:
#2
Hallo Heiko,

Respekt
Gruß
ein anderer Andreas

***** denkt immer dran: " Wenn Engel reisen, dann lacht der Himmel *****

------------ WENN ICH MERCEDES FAHREN WILL, RUF ICH MIR EIN TAXI ------------

[Bild: Signatur-klein.jpg]

[Bild: 616028.png]


[Bild: event.png]

-------------------------------- 01.04.2018 ----------------------------------
Zitieren
Bedankt durch:
#3
Reschpeckt! Die Lösung mit dem Kunststoffrohr gefällt mir. Aber WIE ZUM KUCKUCK poliert man die Ansaugbrücke??? Hab ja das Geraffel auch noch rumliegen...

Axel
Zitieren
Bedankt durch:
#4
Hallo Heiko, 

ich kann mich meinen Vorrednern nur anschließen, 

auch meinen Respekt vor Deiner Arbeit, die Du zudem noch wirklich toll dokumentiert hast 
um so das Forum auch daran teilhaben zu lassen. 

Vielen Dank dafür. Erste Sahne

Gruß 

Axel
[Bild: lhgr-b-6512.jpg][Bild: lhgr-c-c20a.jpg]
Saisonkennzeichen 04-10.........................................uuuuuuuuuund............................offen!
Zuhause in 32657 Lemgo
Zitieren
Bedankt durch:
#5
Hut ab!
Saubere Lösung!
Zitieren
Bedankt durch:
#6
Servus,

wir sprachen ja auf diversen Treffen schon über deine Lösung mit den Rohren, ich werde das auf jeden Fall bei der Kopfrevision berücksichtigen.
Aber dein Gesamtergebnis? Fehlen nur noch Fenster in der Motorhaube Big Grin

Im Ernst - einfach schön!

Gruß
Boris
Das Leben ist zu kurz, um langweilige Autos zu fahren - das Beste aus den 80ern, den 90ern und von heute:
-  Audi Coupé GT 5E BJ '83  -  Audi Cabrio 5E BJ '93  -  VW Passat Variant 4Motion 2,8 BiFuel BJ '03

[Bild: signatur-coupe.jpg][Bild: signatur_cabrio-bolero.jpg][Bild: signatur-passat.jpg]

Alles zum Cabrio: blog.joraschky.de
Zitieren
Bedankt durch:
#7
Danke für eure Meinungen. Schön FAS es euch gefällt.

@ Sommerimrevier: man nehme, Schmiergelpapier 800er Körnung zur groben Glättung, dann eine Polierscheibe für die Flex zur groben Vorarbeit, dann die Handelsüblichen polierscheiben für die Bohrmaschine, viel Schweiss, Spucke, Geduld, Kraft und nen je nach dem halben bis ganzen vollen Kasten Bier und dann ran an das Alu
Grandpa Gidda

Gruß
Heiko
Leben und Leben lassen.Da gebe ich erst richtig Gas!
The best in the life ist Cabrio drive

[Bild: cabsr9nm134lj2.jpg]

Mein kleiner klickt hier -->Audi Cabriolet
Meine dicke klickt hier --> Honda Seven Fifty
Meine kleine klickt hier -->ZXR400

Zitieren
Bedankt durch:
#8
Hallo Heiko,

schöne Arbeit, vor allem mal "von Grund auf" alles neu gemacht, nicht immer nur Flickwerk.... Smile 

Da man es auf den Bildern nicht richtig sehen kann: Das Winkelstück am LLRV ist noch das Originale?
Grundsätzlich hätte ich ja Bedenken, Gummischläuche durch starres Hartplastik zu ersetzen, hast du noch genug Spiel bzw. Ausgleich zwischen den Verbindungen?
Je nach Motorlast verbiegt sich das Ganze im Motorraum ja doch ganz ordentlich.
Die KGE hast du wieder original angeschlosssen? Wie war denn das Spritzbild deiner Ventile?

Sorry für die ganzen Fragen, hab gestern erst das Gleiche an meinem C4 hinter mir (seitdem weiß ich, dass man statt O-Ringen wohl auch prima Sika-Flex nehmen kann Na warte Ich lach mich wech  )

Gruß
Manuel

PS: "Poti an der DK"? Automatikwagen?
Zitieren
Bedankt durch:
#9
Hi Manuel,

danke für die Blumen.

Der Rohrdurchmesser ist so gewählt das dieser mit Benzin und Ölfesten O-ringen schön Dicht in den unteren Anschluss passt, durch die O-ringe ist noch genug Platz für Bewegung da.
Das Winkelstück ist nur als zusätzlicher Überzug und Stabilisierung sowie Abdichtung da .
 Bei dem oberen Rohr habe ich etwas Spiel bei den Anschlüssen gelassen damit auch hier Bewegungsfreiheit da ist, denn da findet mehr Bewegung statt.
Die KGE ist wie schon vorher nicht mehr angeschlossen, das reinigen der Drosselklappe usw. Innen war ne sau Arbeit und will ich nicht für umme gemacht haben.
Das Spritzbild der Ventile ist einwandfrei kein nachtropfen oder Undichtigkeiten.
Ja ich habe einen Automatik wasceinen sauberen, stabilen Leerlauf unabdingbar macht

Sigaflex ist schon Klasse zum Abdichten nur leider nicht unbedingt Öl und Benzinfest fragt sich ob das auf Dauer hält....
Gruß
Heiko
Leben und Leben lassen.Da gebe ich erst richtig Gas!
The best in the life ist Cabrio drive

[Bild: cabsr9nm134lj2.jpg]

Mein kleiner klickt hier -->Audi Cabriolet
Meine dicke klickt hier --> Honda Seven Fifty
Meine kleine klickt hier -->ZXR400

Zitieren
Bedankt durch:


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Das Projekt beginnt Xkrcab 9 1.082 26.07.2018, 13:52
Letzter Beitrag: Xkrcab
  NG Automatik Gewindemaße Schläuche SommerImRevier 14 2.736 26.10.2017, 20:09
Letzter Beitrag: SommerImRevier
  Krümmer undicht Willi1967 1 522 16.07.2017, 16:31
Letzter Beitrag: marc_o72
  V6 Krümmer links tauschen maima 0 1.497 05.05.2015, 18:51
Letzter Beitrag: maima
  [NG] Llrv und die Schläuche Niederbayer92 1 561 13.02.2015, 20:28
Letzter Beitrag: SI0WR1D3R
  ABC Motor kalt sehr laut, Krümmer riss ? StefanR. 14 10.494 22.05.2014, 17:20
Letzter Beitrag: niko7
  [AAH] Krümmer beim Zylinderkopf demontieren Der Sascha 4 1.380 31.03.2014, 16:25
Letzter Beitrag: SI0WR1D3R
  [Info] Wie äußert sich ein gerissener Krümmer? Micha@HY 2 1.587 01.06.2013, 11:35
Letzter Beitrag: paneuropan
  [NG] KE Jetronik Potentiometer LMM Mikepower 3 2.992 04.05.2013, 20:56
Letzter Beitrag: Jaxon1971
  [ABC] Suche Krümmer rechte Seite matze407 0 1.011 13.03.2013, 01:11
Letzter Beitrag: matze407



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste