Themen Beitrag: bassi1988Klimaanlage neu befüllen - Trockner tauschen?
#1
Hallo Leute,

meine Klimaanlage ist jetzt seit gut zwei Jahren leer. Das Leck ist offensichtlich an der Verschraubung der Leitung zum Kondensator, da ist nämlich alles voll mit gelbem Siff vom Lecksuchmittel.

Ich werde jetzt dann mal nächstes Wochenende die Dichtung der Verschraubung tauschen und würde die Anlage dann neu befüllen lassen. Meine Frage ist jetzt, ob ich auch die Trocknerpatrone tauschen soll? Grundsätzlich ist zu sagen, dass die Anlage nicht schlagartig leer wurde. Sie war leer, dann habe ich sie befüllen lassen und 3 Monate später war sie wieder leer. Das Leck scheint also nicht extrem groß zu sein, sodass ich mir vorstellen könnte, dass keine Feuchtigkeit eingedrungen ist.

Wie würdet ihr vorgehen?

Danke und Gruß
Sebastian
[Bild: f7bplq6d.jpg]
Zitieren
Bedankt durch:
#2
bin zwar kein profi, aber ich denke du wirst bei so langer 'offener' klima keine freude haben.
ich tippe darauf das sich so 'viel' Wasser und Rost gebildet haben in den zwei Jahren das die Dir wieder verreckt.

aber wenn testen dann 'alles' neu, also Dichtungen, evakuieren und dann neuer trocker usw.

und beten Zwinker
MfG Heiko W.

Für den Winter -> 2.8er A6(C4) ACK mit Lack und Leder Smile
Für die Sonne -> 5Zylinder Cab mit ohne Extras (Nardi HL, FMA, Clifford)
Altagswagen -> 2.8er Cab mit ein paar Extras (Nardi HL, GIS, Leder, eVerdeck, Sitzheizung, Klima, Rieger Verspoilerung, FOX-AGA, usw.)
Hifi: Vorne: Hertz DCX 100.3 (Blenden bearbeitet), Hinten: Hertz DCX 165.3 (z.Z. keine Blenden)

--> VCDS Support im Raum SW <--

Zitieren
Bedankt durch:
#3
Hallo Heiko,

danke für deine Antwort. Es hat sich ein bisschen was an der Sachlage getan, die Klima ist definitiv nicht komplett leer. Ich habe mal die Staubkappe am Kondensator abgedreht und mit einem Schraubendreher auf den Stift am Ventil gedrückt. Wenn man das tut, zischt es. Da ist also definitiv noch Kältemittel drin. Es sollte also eigentlich keine Feuchtigkeit eingedrungen sein. Zumal das Cabrio in den letzten zwei Jahren nur 2000 km bewegt wurde und die meiste Zeit in der Garage stand.

Kältemittel auffüllen kostet laut Werkstatt ca. 130€. Dort ist man sich sicher, dass man die Verbindung Kondesator zu Schlauch nicht mehr dicht bekommt, auf Grund der Kontaktkorrosion am Gewinde.

Kann das hier einer bestätigen? 

Ich habe mal versucht etwas Infos zum Thema zu finde. Einige scheinen überhaupt keine Probleme beim Lösen gehabt zu haben (Sind aber auch Posts aus den 00er Jahren), bei anderen war das Gewinde am Kondensator komplett hin und auch die Überwurfmutter am Schlauch war mitgenommen. Als Tip habe ich gelesen eine Hydraulikverschraubung zu nehmen, dort senkrecht zum Gewinde einen Schlitz reinzusägen und damit dann das Gewinde der Überwurfmutter nachzuschneiden. Klingt für mich nach einer guten Idee. Zusätzlich würde ich dann eben den Kondensator gleich neu machen, den gibt es von Nissens gerade für 67€.

8A0 260 403 AA scheint die richtige Nummer für den 2,8er zu sein, oder?

Weiß einer ob beim Kondensator neue O-Ringe dabei sind, oder muss ich die direkt bei Audi kaufen?

Edit: Die sind wohl nicht dabei. Kennt hier einer den ca. Preis bei Audi? Lohnt es sich die im Zubehör zu kaufen, sind wohl 3 verschiedene Typen

Dann ist da noch die Sache mit dem Trockner. Ist das Ding auch aus Alu? Falls ja stehe ich da ja vor dem gleichen Problem.... Einfach Finger davon lassen, oder muss ich den nach 21 Jahren unbedingt tauschen?

Wo sitzt denn am 2,8er die Drossel? Am Übergang der Leitungen zur Spritzwand? Die sollte ich wohl auch noch tauschen.

Danke und Gruß
Sebastian
[Bild: f7bplq6d.jpg]
Zitieren
Bedankt durch:
#4
(11.07.2018, 10:20)bassi1988 schrieb: .... Dort ist man sich sicher, dass man die Verbindung Kondesator zu Schlauch nicht mehr dicht bekommt, auf Grund der Kontaktkorrosion am Gewinde. ....

Hallo Sebastian,

diese Aussage und die Begründung kann ich nicht nachvollziehen, da es sich nicht um eine metallisch Dichtende Verbindung handelt, sondern (lt. ET-Liste) O-Ringe die Dichtfunktion übernimmen. Wenn also die Dichtflächen sauber und unbeschädigt sind und  ein neuer O-Ring ("Pfennigskram") eingesetzt wird, sollte das wieder dicht zu kriegen sein.

Ich würde auch nicht gleich mit Kanonen auf Spatzen schießen und schon gar kein Ersatzteil von Nissens einbauen. Wenn ich mir die "Passform" des Wasserkühler von Nissens in meinem Teilespender anschaue ....
Rolleyes
Nach Deinen Angaben handelt es sich nur um eine geringe Undichtigkeit, die erst bei hohem Druck im Betrieb Kältemittel (KM) rausläßt. Ab einem bestimmten, geringeren Druck ist die Anlage dann wieder dicht - sonst wäre sie ja ganz leer. Die Leckrate hängt vom Differenzdruck ab.
Such Dir einen kleinen, inhabergeführten Kälte-Klima-Fachbetrieb (die Kollegen lernen den Beruf drei Jahre, Kfz-Mechaniker sind angelernt und können meist nicht mehr, als die "Klimastation" bedienen) und lass erst mal die Anlage absaugen. Zur Not kann das auch die Kfz-Werkstatt. Aber keinesfalls das KM einfach in Umwelt ablassen!
Dann den undichten Schlauch ausbauen, das Gewinde aussen am Verflüssiger mit einer Messingbürste reinigen, das Innengewinde und die Dichtflächen mit einem metallfreien Reinigungsvlies. Offene Verbindungen im System, die gerade nicht bearbeitet werden, immer schön verschliessen (z.B. Kunststofffolie und Gummiring).
Dann alles sauber machen, mit neuen O-Ringen wieder zusammenbauen und ab zum "Klimafritzen" und die Anlage mit Stickstoff durchblasen und auf ca. 20 bar auffüllen. Dichtheit an den Verschraubungen prüfen (Lecksuchspray) und erst einmal eine Woche so fahren. Nach einer Woche prüfen lassen, ob der Druck wieder gefallen ist.
Wenn die Anlage dicht ist, evakuieren lassen und neues KM rein ---> fertisch
Zwinker
Den Trockner kannst Du Dir sparen, da die Anlage ja nie leer und offen gestanden hat - es sei denn, Du möchtest den  Smile um ca. 250 EUR reicher machen.
Wozu das E-Ventil ("Drossel") wechseln? Die Anlage funktioniert doch, wenn sie befüllt ist.

Soweit die Theorie. Wie es genau ausschaut, siehst Du, wenn Du den Schlauch demontiert hast. Dann ggfs. "Plan B".
Wie isst ein Afrikaner einen Elefanten? Stück für Stück ...  Ich lach mich wech

Gruß
Peter
Cabrio und schrauben - die perfekte Kombination - wenn man(n) "jeck" ist  [Bild: wub.gif]

(Alltagsauto natürlich auch AUDI und natürlich auch Cabrio Zwinker  A5 1,8 TFSI EZ 04/2014, Schaltgetriebe, Misanorot Perleffekt)
Zitieren
Bedankt durch:
#5
Hallo Sebastian

Ein Trockner von Hella oder Valeo kostet 30€, da muss man nicht drüber nachdenken.
Das Expansionsventil im Rohr zum innenraum kostet 4€ und sollte (wenn offen) auch getauscht werden. Da sammelt sich Abrieb vom Kompressor.
Kondensator ist dem Steinschlag ausgesetzt und kann auch undicht werden, müsste man aber mit Kontrastmittel sehen können.
O-Ringe wg. der korrekten Dimension lieber bei Audi bestellen. Kannst ja mal hier schmökern: https://audi.7zap.com/de/rdw/audi+cabrio...60-260041/

Gruß
Tux
Verstehen kann man das Leben nur rückwärts, leben muss man es vorwärts.
Zitieren
Bedankt durch:
#6
(11.07.2018, 15:37)Tux schrieb: ... Ein Trockner von Hella oder Valeo kostet 30€, da muss man nicht drüber nachdenken....

Hallo,

Teile von Hella oder Behr-Hella (nix anderes würde ich einbauen) gibt's tatsächlich schon für unter 20 EUR inkl. Versand, da muss man wirklich nicht drüber nachdenken.
Ich hatte nur mal die AUDI-ET-Liste überflogen.
KRASS, mit welchen Spannen die bei AUDI arbeiten. Faktor 3-4 ist ja bekannt, aber Faktor 10  Nenene

E-Ventil (Drossel) kann man natürlich auch wechseln, wenn man drauf "Bock" hat. Keine Ahnung, was das für ein Aufwand ist.
Meine praktischen Erfahrungen aus der (richtigen) Kältetechnik sagen mir, dass E-Ventile selten Probleme machen. Wenn überhaupt, sind es dann meist elektronische Ventile.
Ich sag nur "KühlschranK" - da kann man nichts wechseln - und die laufen trotz Abrieb Jahrzehnte problemlos Zwinker
Falls die Erfahrungen mit AUDI-Klimaanlagen andere sind, werde ich aber sicher nicht widersprechen. Da fehlt mir jegliche Praxiserfahrung.
Klar kann auch der Verflüssiger selbst undicht werden/sein. Merkt man aber auch bei der Druckprüfung. Ob es zur Prüfung unbedingt teures Kontrastmittel sein muss  Huh
Ich habe lediglich beschrieben, wie ich vorgehen würde. Kann man natürlich auch ganz anders machen. Muß jeder für sich selbst entscheiden  Zwinker

Gruß
Peter
Cabrio und schrauben - die perfekte Kombination - wenn man(n) "jeck" ist  [Bild: wub.gif]

(Alltagsauto natürlich auch AUDI und natürlich auch Cabrio Zwinker  A5 1,8 TFSI EZ 04/2014, Schaltgetriebe, Misanorot Perleffekt)
Zitieren
Bedankt durch:
#7
Hallo Peter,
hallo Tux,

Peter hatte völlig recht, das Gewinde hat absolut keine dichtende Funktion und war auserdem problemlos zu öffnen. Ist etwas angegammelt, aber nichts wildes. Ich werde es genau so reinigen, wie du beschrieben hast.

Aber von Vorne. Bin jetzt noch mal persönlich bei einer anderen Werkstatt vorbei, dort hat man mir angeboten mir die Anlage schnell zu evakuieren und dann soll ich nächste Woche einfach zum wiederauffüllen vorbeikommen. 70€ soll das kosten (inklusive Kältemittel Waaat? ), da kann man denke ich nicht meckern. 

Gesagt, getan, ende vom Lied war, dass das Klimagerät nur noch 1g Kältemittel und 1g Öl aus dem Kreislauf raus bekam.

Heute Morgen bin ich dann mal in der ehemaligen Werkstatt vom Opa auf die Suche nach einem 32er Schlüssel gegangen und habe auch tatsächlich einen gefunden. Steht Daimler Benz drauf und kurz war ich am zögern, ob mir der Audi das vielleicht krum nimmt  Zwinker

Ging aber wie schon gesagt alles problemlos und deswegen mache ich jetzt auch noch den Trockner. Sollte man auch von oben gut drankommen, wenn man den Luftfilterkasten und die Verkleidung um den Scheinwerfer ausbaut, oder?

Als letztes bleibt die Frage mit der Drossel. Wo sitzt die denn genau? Am Übergang zur Spritzwand? Da kommt man aber echt bescheiden dran, oder?

Ich tendiere die inger von zu lassen, wenn Peter das nicht für nötig hält.

Den O-Ring für den Kondesator habe ich bei VW sogar geschenkt bekommen. Mal schauen ob die mir die beiden für den Kondensator auch noch schenken.

Danke für eure Hilfe  Erste Sahne

Viele Grüße
Sebastian
[Bild: f7bplq6d.jpg]
Zitieren
Bedankt durch:
#8
Moin Moin.

70€ ist fair.
Das Expansionsventil bekommst Du raus indem nur die Zentralschraube (15Nm) der zwei Klimaleitungen löst und die Leitungen abziehst. Dann kommst mit ner Spitzzange dran und kannst es rausziehen aus der Leitung in der Spritzwand.
Schaus dir an. Ob du rankommst ? Evtl von unten.


Gesendet von meiner mobilen Telefonzelle
Verstehen kann man das Leben nur rückwärts, leben muss man es vorwärts.
Zitieren
Bedankt durch:
#9
Moin!

Meine bescheidene Meinung: natürlich tauschen. Kostet praktisch nichts, außer am Tresen, ist wichtig im Kreislauf, kann zugesetzt sein, siehst Du erst wenn sie draußen ist, geht nur bei entleerter Anlage, ärgerst Dich hinterher schwarz wegen eines 2€-Artikels. Dichtringe erforderlich, ja, sitzt in der Spritzwand. Kommt man eigentlich gut ran.

Meine persönliche Marotte: ich tausche Trockner und Drossel alle sechs Jahre.

Micha
Übrigens: Einkaufen ist leichter als Einbauen... ™
Und noch etwas: Es heißt Audi Cabriolet. Ohne 80.

04/2007 - 07/2014 96er ABC Automatik - seit 09/2014 04er ASN Multitronic Das ja man doof
[Bild: TJ.jpg]
Total verbastelt Behutsam optimiert © - und als Wasserleiche schmählich entsorgt. Das das kacke oder was?! - Also auf ein Neues!  


VCDS HEX-CAN aktuell dt./engl..

Ø-Verbrauch: [Bild: 239549_5.png]

Zitieren
Bedankt durch:
#10
(12.07.2018, 10:45)bassi1988 schrieb: ... hat man mir angeboten mir die Anlage schnell zu evakuieren  ...

Moin,

noch mal meine bescheidene Meinung dazu:

Würde ich so nicht machen. Wie oben beschrieben hängt der Grad der Undichtigkeit ("Leckrate") von der Differenz zwischen dem Druck in der Anlage und dem Umgebungsdruck (Luftdruck) ab.
Bei der evakuierten Anlage beträgt der Differenzdruck ca. 1 Bar, im Betrieb der Klimaanlage dürften das auf der Hochdruckseite sicher 15 bis 20 bar sein. Die genauen Werte kenne ich jetzt nicht. Daraus folgt, dass die Anlage evakuiert "dicht" sein kann, im Normalbetrieb aber wieder Druck verliert.
Deshalb meine - nicht verbindliche - Empfehlung, erst mal eine Druckprobe mit Stickstoff machen. Das ist die übliche Vorgehensweise in der Kältetechnik, erst Druckprobe, dann evakuieren und füllen.

Gruß
Peter
Cabrio und schrauben - die perfekte Kombination - wenn man(n) "jeck" ist  [Bild: wub.gif]

(Alltagsauto natürlich auch AUDI und natürlich auch Cabrio Zwinker  A5 1,8 TFSI EZ 04/2014, Schaltgetriebe, Misanorot Perleffekt)
Zitieren
Bedankt durch:


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Ledersitze tauschen Willi1967 4 311 27.02.2018, 20:57
Letzter Beitrag: Willi1967
  Ledersitze tauschen Willi1967 2 1.931 24.12.2017, 09:06
Letzter Beitrag: Cornwald
  Klimaanlage - Kältemittel Odenwälder Bub 28 8.080 31.05.2017, 08:11
Letzter Beitrag: AndreasW63
  Klima lässt sich nicht befüllen:-((( Hainichhof 3 1.418 21.09.2015, 17:41
Letzter Beitrag: Hainichhof
  [ADR] Magnetkupplung Klimakompressor tauschen altobelli 1 932 08.10.2014, 15:28
Letzter Beitrag: Ciwa
  Klimaanlage , wem glauben? ///M535d 8 2.774 21.07.2014, 18:31
Letzter Beitrag: ///M535d
  Klimaanlage geht nicht / Feuchtigkeit im Auto Two Face 14 5.506 17.02.2013, 16:42
Letzter Beitrag: Two Face
  Klimaanlage Günni 20 6.023 11.07.2012, 12:01
Letzter Beitrag: Günni
  Klimaanlage Benziner - TDI robbys 5 2.455 04.07.2012, 20:11
Letzter Beitrag: Maveric
  Klimaanlage befüllen DirkM 46 20.918 03.02.2012, 09:32
Letzter Beitrag: Maveric



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste