Themen Beitrag: RoyMotoröl für 5 Zylinder
#1
Hallo,

habe bei Liqui Moly den " Ölfinder" für meinen 5Zylinder Bj. 92 benutzt.

Der hat nur Öle 5W-30 für den 5 Zylinder angegeben.

Daraufhin habe ich mit dem Experten von  LM gesprochen , der hat mir das   "Longlife 3  5W-30 " Freigabe VW/ Audi  504.000 /507.000

empfohlen !

Was ist Eure Meinung dazu?

MfG Erste Sahne Erste Sahne
Zitieren
Bedankt durch:
#2
Hallo Roy,

ohje, hoffentlich entsteht hier keine neue Öldiskussion   Nenene

Wie auch immer der gute LM Spezialist auf ein LL 5W-30 kommt, ist dies aus meiner Sicht eher unpassent.

Damals (deiner ist von 92 !) war 10W-40 bzw. 15W-40 Stand der Technik. Die Norm dazu 502 00 (insbesondere für Turbo) bzw. die 500 00 und 501 01.

Ich halte mich daher seit Jahren an ein 10W-40 mit der Norm 502 00 und gut ist.

Beste Grüße
Michael
Zitieren
Bedankt durch:
#3
Hallo Roy,
ich habe 25 Jahre lang 10W-40 Markenöl (ohne Longlife und sonstwas) in den FünfZylinder reingekippt.
Wenn es bei Dir im Winter richtig kalt wird, geht auch 5W-40. Mein Lieferant meinte, das 40er ist im heissen Zustand ein klein wenig dickflüssiger als das 30er, und dies wäre für die alten Motoren dann angebrachter.
Viel Spass beim Ölwechsel
Norbert
Zitieren
Bedankt durch:
#4
Hallo Roy,

die von LM gemachte Ölempfehlung hat seine Berechtigung.
Ich war vor zwei Jahren bei LM und habe mir mit anderen 
Fachleuten aus der Kfz-Branche mal angeschaut wie ein 
Öl, sei es Motor, Getriebe oder andere Öle, hergestellt wird.

Die heutigen Motoröle kannst Du als "normaler Fahrer" 
nicht so schnell an seine Grenzen bringen.
Es sei denn die Ölwechsel werden ganz einfach nicht gemacht !
Oder Wasser ist im Öl sowie das Nichtwarmfahren des Motors usw.
 
Ich bin aus Erfahrung der Meinung wenn man Qualitätsöl verwendet
und regelmäßig das Öl und den Filter wechselt ist allesi.O.

Falls du Interesse an weiterführenden Infos zu sämtlichen Betriebsstoffen
von allen Herstellern hast, empfehle ich Dir folgendes:

DEKRA Betriebsstoffliste 2020, kostet 16,20 €.
Es lohnt sich da mal reinzuschauen.

Mit freundlichem Gruß aus der Ruhrregion.

René
Zitieren
Bedankt durch:
#5
Hallo,
das Longlife Öl ist für deinen Motor völliger Schmarrn.
Selbst Fahrzeuge die von Audi damit ausgeliefert wurden, wurden nachträglich umgestellt.
Und die sind auf dem neuesten Stand der Technik.
Nimm ein gutes Markenöl 5 W40 oder 10 W40 und du wirst lange Freude an deinem Motörchen habe.
Ich kenne etliche die 400-5000000 damit gefahren sind
und die Motoren sind Top.

MfG

Karsten
Zitieren
Bedankt durch:
#6
Hallo Roy,

meine Vorredner sagten eigentlich schon alles.
Longlife Öl ist Wasser in den Rhein getragen. Bitte bedenke, dass es sich bei dem NG um einen wirklich sehr robusten Motor der "alten Schule" handelt, zu dessen Entwicklungszeit die Öle eine sicherlich schlechtere Qualität und Additivierung hatten als heutige Öle. Ölwechselintervalle stark überziehen ist sicherlich schädlicher, als Baumarktöle einzufüllen... Smile

Solange die Norm passt, kauf es. 30er Öl würde ich allerdings nicht kaufen.
Ich fahre im NG übrigens 5W-40 (aus moralischen Gründen von Liqui Moly).

Viel Spaß beim Wechseln und Filter nicht vergessen.


Gruß
Fabio
Zitieren
Bedankt durch:
#7
Hallo zusammen,

so, die erste große Tüte Popcorn ist leer Erst mal was mampfen , ich habe Gelegenheit, auch meinen Senf dazuzugeben:

2 Denkanstöße:

1. In der Vergangenheit haben Autos aus Herstellersicht "zu lange" gehalten (insbesondere die Motoren), um maximale Rendite erwirtschaften zu können.
Audis aus den 80er und 90er Jahren sind das beste Beispiel dafür.
Gleichzeitig ist der Verbrauch, insbesondere der Flottenverbrauch des jeweils aktuellen Produktportfolios, sehr stark in den Fokus geraten.
Was macht man da sinnvollerweise? Richtig, man steigt u.a. auf ein Öl um, das beiden Zielen zuträglich ist. Durch die niedrigere Viskosität bei Betriebstemperatur sinkt der innere Widerstand im Motor, der Verbrauch geht runter. GLeichzeitig erhöht man den Verschleiß, die Kunden kaufen zu einem früheren Zeitpunkt ein neues Fahrzeug.

2. Je vielfältiger das Sortiment, desto aufwändiger Produktion, Logistik und Vertrieb. Das gilt natürlich auch für Motoröle.
Was macht man da? Richtig, man empfiehlt auch für Fahrzeuge, für die es gar nicht gedacht ist, die moderne Plörre, mit der sich aufgrund der viel höheren Umsatzmenge (und auch oft aufgrund des höheren Preises) eine größere Marge erzielen lässt, als mit dem komplizierten alten "Gebräu", mit dem sich eh keiner mehr auskennt.

Ich finde es grundsätzlich etwas "auffällig", wenn Beratung und wirtschaftlich Profitierender (in diesem Fall der Ölhersteller) ein und dieselbe Person/Anlaufstelle sind. ;-)

Lange Rede, kurzer Sinn: 5W30 (am besten noch in Verbindung mit Long-Life-Intervall) ist total super, jeder Motorenbauer freut sich über neue Kundschaft. ;-)

Gruß
Manuel
Zitieren
Bedankt durch:


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Typ89, NG 5 Zylinder, 98kW, Bj. 1993 - Ölkontrollleuchte / Problem -Mauri- 32 23.735 08.01.2019, 01:41
Letzter Beitrag: k.voss
  Ölwanne für 5-Zylinder NG xibalba01 0 10 16.09.2018, 12:51
Letzter Beitrag: xibalba01
Question Motoröl ist nicht gleich Motoröl Duke 9 52 20.07.2018, 09:31
Letzter Beitrag: Peter_Pan
  [ADR] Probleme am 4. Zylinder ixxi 7 794 25.06.2017, 12:47
Letzter Beitrag: dv60ssn
  [AAH] 2.8 V6 läuft anfangs nur auf 5 Zylinder ManuelL 9 1.715 05.08.2016, 16:13
Letzter Beitrag: ManuelL
  [NG] vermutlich Zylinder ausgefallen während der Fahrt AudiSN 36 4.317 11.04.2016, 13:02
Letzter Beitrag: Gecko_B8
  [ABC] Klackern Zylinder rechts hinten an der Spritzwand ckone 7 2.669 01.02.2015, 09:24
Letzter Beitrag: phoebuz
  [NG] Startverhalten 2.3l 5 Zylinder doktor-thomas 5 2.444 18.10.2014, 12:50
Letzter Beitrag: Manuel79
  Ölkühler Audi 5 Zylinder NG ak271 17 11.032 20.05.2014, 13:32
Letzter Beitrag: Ralph
  5 zylinder kompressor umbau Florian5ender 12 8.916 17.02.2014, 15:38
Letzter Beitrag: Florian5ender



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste