Kühlwasser Temperaturanzeige (Widerstandswert)
#1
Hi Freunde der Community Ganz geschmeidisch...

Da meine Kühlwasser Temperaturanzeige (UN4 KI) nix macht und das Cab gerade in der Werkstatt ist, fragte ich dort nach einer Diagnose.

A) VAG sagt: Temperatur Anzeige im KI defekt !
B) Ich vermutete: Temperaturfühler (3-pol ?) defekt.

Ich will das nochmal verifizieren. Welchen Widerstandswert muss denn der Fühler haben. Wisst ihr das ? Un

C) Es können noch die Schrauben im KI locker sein.
Welcher Art Schrauben sind das ? Muttern ?
Ich habe nämlich mal die Kreuzschrauben, die man von hinten sieht, wenn man das KI vorsichtig rauszeiht, mit Kontaktspray bearbeitet und wieder festgezogen. Das geht im eingebauten Zustand. Ich bin mir nun nicht mehr sicher ob es die richtigen waren.

Hier habe ich mal einen alten Grandpa Beitrag ausgegraben, der das untermauert: KLICK MICH Und 1 Jahr später KLICK MICH TOO

Den Festspannungsregler/KonstanterDas ja man doof will ich mal ausschliessen, da die Tankanzeige funzt.

Thanx
Thilo

PS: Die Suche will wirklich mit Bindeworten wie AND gefüttert werden
Verstehen kann man das Leben nur rückwärts, leben muss man es vorwärts.
Zitieren
Bedankt durch:
#2
Hi Thilo,

da ich ja z.Zt. das gleiche bzw. ähnliche Problem habe, hab ich mich die letzten Tage mal bisschen durch meine Unterlagen gearbeitet.

Der Widerstandswert ist abhängig von der Temperatur, d.h. bei 20 Grad ca. 20 Ohm, bei 90 Grad ca. 250 Ohm, wenn ich mich nicht irre ( hab meine Unterlagen zu Hause..Un)

Hab jetzt auch ne`n Wert zum prüfen des Konstanters, den hab ich aber auch nicht im Kopf...Das ja man doof

Meine Schrauben vom Ki hab ich auch alle nachgezogen, sowie einen neuen AUDI Konstanter eingebaut sowie noch 2 Conrad ausprobiert. Außerdem noch alle Masseverbindungen gecheckt und zu guter letzt das komplette KI getauscht...ohne Erfolg !!
Meine Vermutung ist noch, das der Fühler evtl. doch hin ist, einen zu hohen Widerstand oder Strom liefert und auch deswegen meine Tankanzeige spinnt ! Lustigerweise zeigt die Tanke bei Zündung an noch einen "normalen" Wert, bei Motor an geht die Anzeige nochmal locker ein Viertel weiter hoch...Nenene

Hoffentlich komm ich am WE mal zum prüfen, deine Daten geb ich dir durch....wenn ich es nicht vergesse...!Na warte

Gruß Dirk
.....in dieser Signatur könnte etwas sinnvolles stehen.........zum Beispiel ein Bier !!!!??Wub
Zitieren
Bedankt durch:
#3
So,

ich schreib jetzt doch mal hier rein, vielleicht will es ja noch jemand wissen ....Un

Konstanter prüfen :
- KI ausbauen, aber Kabel dranlassen, Zündung ein
- Voltmeter zwischen mittlerem und linken linken Anschluß ( von hinten betrachtet) anklemmen
- Anzeige sollte zwischen 9,75 - 10,25 Volt liegen
- Wert ausserhalb der Toleranz - Konstanter defekt
- wenn keine Spannung da - Stromzufuhr prüfen
- dazu Voltmeter zwischen mittlerem und rechten Anschluß anklemmen
- liegt keine Batteriespannung an, gibt es einen Fehler in der Zuleitung

Temp. fühler prüfen :

- Das sollte bei dir eigentlich ein 2-poliger Stecker sein ...Dry

Zwischen den beiden Kontakten muss der Widerstandswert bei 20° bei 2000 Ohm liegen, bei 90° bei 200 Ohm

Anzeige prüfen :

- Kabel vom Geber abziehen, einen Kontakt an Masse halten
- Zündung kurz einschalten, Nadel muß sich zügig bewegen
- Wenn nicht- Geber defekt

SO, ich hoffe,das hift dir erstmal....und mir vielleicht auch...!

Gruß Dirk
.....in dieser Signatur könnte etwas sinnvolles stehen.........zum Beispiel ein Bier !!!!??Wub
Zitieren
Bedankt durch:
#4
Ich hatte das Problem auch. Statt des Temp-Fühlers habe ich ein Dreh-Poti angeschlossen, so 1 kOhm oder 10 kOhm, das weiß ich nicht mehr sicher. Damit konnte ich jedenfalls die Temperaturanzeige wunderbar steuern, also war der Geber defekt.
Der Geber erschien mir sehr versteckt eingebaut zu sein, ich konnte problemlos das Kabel abziehe, hatte aber keine Idee, wie man ihn ausbauen könnte. Daher war die Werkstatt gefragt, das war keine große Angelegenheit.

Viel Erfolg beim Reparieren, Hans-Jörg
[Bild: audi-tour.jpg]
Audi Cabrio Automatik 2,3l, rot, Bj 1992, Holz, 15" Bratpfannen-Alufelgen mit stylischen tiefschwarzen Ballonreifen (die Karosserie bedankt sich), und die Pedale werden zärtlich mit nackten Füßen gestreichelt.
Zitieren
Bedankt durch:
#5
Der ABK hat am Kühlwasserstutzen 2 Temperaturfühler:
2-pol,blau = Motorsteuergerät
3-pol,grau = KI
[Bild: YepopFNT9NjVJY8gjEyCnOKUPzb-F8fBFRkPTX_S...-h177-p-no]
Gemesessen habe ich vom Abstellen des Motors ca. 3h lang bei offener Motorhaube .
Also von 95° - 25°
Code:
Minuten  2-pol    3-pol
0           205     93
15          272    125
25          333    150
35          399    182
60          556    250
95          787    356
125         953    428
175        1264    570
[Bild: ABK_Temperatur.gif]

Die Fühler zeigen ein schönes lineares NTC Verhalten. Sind also OK.
Bleibt als nächstes das Kabel und das KI Instrument.

Thilo Smile

PS: Danke Dirk fürs Werte raussuchen.
Verstehen kann man das Leben nur rückwärts, leben muss man es vorwärts.
Zitieren
Bedankt durch:
#6
Hi Tilo,

sehr gut! Das wissenschaftliche Vorgehen kann ich nur begrüßen... ganz nach meinem Geschmack... Big Grin

Die besagten Schrauben sind imho Kreuzschlitz-Schrauben, die mit geriffelten Unterlegscheiben einen Kontakt zu einer ringförmigen Platinenkontaktstelle herstellen. Sie sitzen links und rechts vom Temp-Instrument. Für die Tankanzeige gilt dasselbe.

Die Kontaktschwäche liegt dabei entweder auf dieser Kontaktfläche, oder im Gewinde der Schraube.
Meine Anzeige ließ sich bislang durch Lösen der Schrauben, Anrauhen der Kontaktflächen und Zusammenschrauben mehrfach wieder instand setzen. Ich habe mir aber geschworen, dass es das letzte Mal war. Beim nächsten Schwächeln der Anzeige werde ich mir Kabel an die Schraubbolzen der Anzeige löten, die Kabel auf irgendeinem Weg nach oben legen (ich hoffe, da ist irgendwo Platz) und dann auf der Platine verlöten. Sollte ich das tun, gibts Fotos und ne Anleitung. Aber momentan zickt die Anzeige noch nicht rum...

Viel Erfolg bei Deinen "Experimenten".
Lorenz
sonnige Grüße
[Bild: lorenz.gif]

[Bild: weber-smiley.gif]Webern statt Grillen! 
Reissdorf statt Düsseldorf!
Selber schrauben statt über die Werkstatt ärgern!
...und alles unter 2,6 Liter ist Steuerhinterziehung!


[Bild: RDGA2013_sig.JPG]
©-Hinweis: Die Inhalte dieses Beitrags (Text und Bilder) unterstehen der GNU FDL/Copyleft.
Zitieren
Bedankt durch:
#7
Hi Leute, Vollzugsmeldung Jawoll Chef!

Ich habe mir Grappa's Vorgehen zu Herzen genommen und nachvollzogen.
Zitat:Die besagten Schrauben sind Kreuzschlitz-Schrauben, die mit Unterlegscheiben Kontakt zu einer ringförmigen Platinenkontaktstelle herstellen. Sie sitzen links und rechts vom Temp-Instrument. Für die Tankanzeige gilt dasselbe.

Die Kontaktschwäche liegt dabei entweder auf dieser Kontaktfläche, oder im Gewinde der Schraube.
Ich habe die Kontaktflächen auf der Platine, die Unterlegscheiben und das Gewinde mit sehr feinem Schmirgelpapier und abschliessend mit Kontaktspray 60 behandelt. -ar2- Dies hat das Problem gelösst. Die Kühlwassertemperatur wird wieder angezeigt.
Hier mal ein Ausschnitt des KI im Bild:
[Bild: kifestspannungsreglerdi9.th.jpg]
Man sieht die Seite mit der Tankuhr und den berühmten Festspannungsregler. Die 3 Beinchen sind netterweise beschriftet mit
O = out
G = ground
I = in
Nun habt ihr ein Bild zur beschreibenen Messung von Dirk.
Wenn man ganz genau hinschaut Lupe erkennt man die Beschriftung
ITT = Hersteller
9236 = Jahr 92 Woche 36
TCA 700Y = 10V Ausgangsspannung und 0,22A

Ersatztyp wäre ein LM7810 im TO220 Gehäuse, wobei der O/I vertauscht hat. Is dat wirklich so?
Die Temperaturanzeige (rechts) und die Tankuhr (links) sind an dem jeweils aussenliegenden Kontakt mit dem Ausgang vom Festspannungsregler verbunden. Der andere Kontakt ist dann wahrscheinlich mit dem Fühler verbunden und durch den Stromfluss schägt das Drehspulinstrument aus. Der war aber bei mir zum Glück noch in Ordung, sonst hätte das andere Instrument auch Zicken gemacht. Na warte
[Bild: kirucc88ckseitenj6.th.jpg]

Gruss
Thilo Gidda
Verstehen kann man das Leben nur rückwärts, leben muss man es vorwärts.
Zitieren
Bedankt durch:
#8
Hi Thilo,

super Bilder! Wäre was für die FAQ Zwinker Ätschibätsch
Hat die Kontaktreinigung denn was gebracht?

Gruß
Lorenz

A propos FAQ: Die Tabelle mit den Cabriomodellen enthält viele Schrottzeichen... Liegts an meinem Browser oder gab / gibt es da ein Umlautproblem?
sonnige Grüße
[Bild: lorenz.gif]

[Bild: weber-smiley.gif]Webern statt Grillen! 
Reissdorf statt Düsseldorf!
Selber schrauben statt über die Werkstatt ärgern!
...und alles unter 2,6 Liter ist Steuerhinterziehung!


[Bild: RDGA2013_sig.JPG]
©-Hinweis: Die Inhalte dieses Beitrags (Text und Bilder) unterstehen der GNU FDL/Copyleft.
Zitieren
Bedankt durch:
#9
Hi Thilo,

na gut, dann probier ich das jetzt auch aus.

Ich musste leider feststellen, das mein "neuer", von Audi teuer gekaufter ( 11 € !) Spannungsregler beim Durchmessen die falschen Werte anzeigt. Ich hab dann mal meine inzwischen 4 verschiedenen Regler angeschlossen und ausgemessen, da gibt es doch einige Unterschiede. Der Neue zeigt z.B. über 1 V mehr an wie sein Soll. Ich hab nun den einen, der "Mitte Toleranz" anzeigt, eingebaut. Jetzt funzt zumindest die Tankanzeige wieder relativ genau.

Ich werd dann mal probieren, ob die Reinigung bei mir auch was bringt.

Gruß Dirk
.....in dieser Signatur könnte etwas sinnvolles stehen.........zum Beispiel ein Bier !!!!??Wub
Zitieren
Bedankt durch:
#10
Hallo die Herren.

Thilo, Dirk und Lorenz ... Ihr würdet von mir sofort einen fetten Respekt Point erhalten. Alles an einer Stelle und einwandfrei beschrieben. Einfach Klasse.

Muss die nächsten Wochen da auch mal ran da meine Anzeige anfängt zu zicken. Nun hab ich ja alle Lösungsmöglichkeiten an einer Stelle und kann somit verzugslos das Problem angehen.

Danke und Grüße Wiegald
Genitiv ins Wasser, denn es ist Dativ...
[Bild: 156482.png]
Westsachsen-Chapter
ABK auf 8x18 & 225/40, Weitec-Ultra GT 40/40, Grill- & Windschotteigenbau,
TFL via Fernlicht incl. Comming Home, Walde-Parts, Reinhold-Modul, MAL und "fast Vollausstattung"
Zitieren
Bedankt durch:


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Temperaturanzeige zu hoch Cabrioschild 7 210 31.07.2020, 19:23
Letzter Beitrag: dv60ssn
  Kontaktproblem Tank- und Temperaturanzeige DAUERHAFT beheben? Turbo246 28 353 10.10.2019, 15:25
Letzter Beitrag: Klosterneuburger
  Birnchen Temperaturanzeige tubesmahler 5 106 04.12.2018, 12:42
Letzter Beitrag: tubesmahler
  Temperaturanzeige de-eicher 13 11.956 22.09.2010, 23:36
Letzter Beitrag: H;o)lli
  KI Temperaturanzeige rührt sich nicht AudiHufe 2 4.067 10.11.2009, 17:25
Letzter Beitrag: Cabriofreak
  Aussetzer der Temperaturanzeige Ghazy----- 2 3.174 05.09.2008, 18:36
Letzter Beitrag: H;o)lli
  Temperaturanzeige im V6 2.6 JJokl 4 5.547 25.05.2008, 18:44
Letzter Beitrag: Vibesy
Big Grin Uhr und A-Temperaturanzeige unterschiedlich "ROT" fzorro70 1 2.216 04.06.2007, 14:12
Letzter Beitrag: Peter
  Temperaturanzeige TommiO 1 2.468 19.02.2007, 13:31
Letzter Beitrag: Bastel
  Temperaturanzeige auf ein Neues hjhimm 14 6.288 27.10.2005, 12:54
Letzter Beitrag: H;o)lli



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste