Themen Beitrag: Sir PriseBremse Schraube von Bremssattelträger sitzt fest
#1
Hallo Forum,

kürzlich habe ich bei meiner Diva einen Bremsenservice gemacht und wollte dabei Beläge sowie Scheiben an der Hinterachse erneuert. Dabei ist leider das folgende Problem aufgetreten: Auf der Beifahrerseite sitzt eine der beiden Befestigungsschrauben des Bremssattelträgers so dermaßen fest, dass sie sich nicht lösen lässt. Entsprechend musste der Bremsscheibenwechsel erst einmal ausfallen.

   

Selbstverständlich habe ich bereits versucht einige klassische Tipps zum Lösen von festsitzenden Schrauben anzuwenden, d.h. Erhitzung, Hammerschläge auf den Schraubenkopf, WD40 mit entsprechender Einwirkzeit etc. Leider vergeblich, denn die Schraube sitzt immer noch bombenfest und zu allem Überfluss ist mittlerweile (natürlich Ich finds blöd ) der Schraubenkopf (Innensechskant) ziemlich rundgedreht.

Nun ist guter Rat teuer, wie könnte ich hier weiter verfahren? Fakt ist, dass die Schraube irgendwie raus muss, denn die Bremsscheiben hätten es definitiv nötig gewechselt zu werden und die neu HU steht auch zeitnah an. Aufbohren wäre natürlich generell möglich, aber aufgrund der beengten Platzverhältnisse ist das an dieser Stelle sicher auch nicht so ganz ohne. Hat jemand noch weitere Ratschläge für mich?

Vielen Dank und Grüße,

Matthias
Zitieren
Bedankt durch:
#2
Hallo Matthias,

kommst Du mit einem Bohrer dran? Dann wäre das eventuell ein Fall für einen Schraubenausdreher (findest Du unter diesem Suchbegriff in der Bucht).

Viel Erfolg und liebe Grüße
Erik
Zitieren
Bedankt durch:
#3
Hallo Matthias

Das ist immer ärgerlich wenn einem so ein blocker item den Workflow versaut.
Ich habe gute Erfahrung mit dem Produkt CRC Rostflash gemacht.
Dieser Rostlöser wirkt mit Kälte auf das Metall ein und lässt es dadurch gering schrumpfen. Dann können die Kriechöle eindringen und ihre Arbeit machen.
Zusätzlich ist eine gute Nuss und eine Verlängerung hilfreich.

Gruß, Tux
Verstehen kann man das Leben nur rückwärts, leben muss man es vorwärts.
Zitieren
Bedankt durch:
#4
Hallo Matthias,

DIE Universallösung für Dein Problem gibt es nicht. Die Kollegen haben ja schon ein paar Optionen aufgezeigt. Es hängt auch davon ab, wo die Schraube "gefressen" hat (am Kopf, in der Bohrung der Achse, im Gewinde im Bremshalter oder in allem)
Die Lösung mit den "Schraubenausdrehern", in Fachkreisen auch "Linksdreher" genannt, wird m.b.M.n. allerdings nicht zum Erfolg führen. Diese Billigteile brechen eher ab, bevor sie derart festsitzende Schrauben lösen.
Und wenn Du sowieso bohren musst, kannst Du auch gleich den ganzen Schraubenkopf wegbohren und den Bremsträger abnehmen / abhebeln (s.w.u.).

Vorher würde ich aber noch Folgendes probieren, wenn die obere Schraube festsitzt:
Bremsscheibe mit (gekürzten) Radschrauben (alternativ U-Scheiben unterlegen) festsetzen und einen stabilen Hebel zwischen Bremshalter und Scheibe ansetzen und den Halter versuchen nach oben zu hebeln. Dabei löst sich die Schraube zumindest mal von der Achse und Du solltest die Bremsscheibe rauskriegen, um von vorne an das Gewinde im Bremshalter zu kommen. Wenn Du dabei einen Helfer hast, könnte der versuchen von hinten gegenzuhalten und mit etwas Glück löst sich die Schraube im Gewinde.

Ich würde mir auch vorher zwei neue Bremshalter mit Führungsbolzen (OE-Nr. 443615425B) besorgen, da erfahrungsgemäß oft auch die Führungsbolzen festsitzen oder die Manschetten eigerissen sind. Allerdings nicht OE-Teile, die sind "unbezahlbar". Die "Aftermarket-Teile" von TRW (Teilenummer BDA436) machen auf mich einen guten Eindruck und waren vor Kurzem für unter 30 EUR/Stück (aktuell 26,06 EUR) im Netz zu kriegen.
Das hat auch den Vorteil, dass Du bei der "Problemlösung" nicht zimperlich sein musst und bei Bedarf die passenden Teile zur Hand hast. Immer blöd, wenn man alles zerlegt hat und dann erst Teile ordern muss.
Zwinker

Da ich weiß, wovon ich rede - nachfolgend ein Bild von meinem Spender, bei meinem Projekt sah es ähnlich aus -

[Bild: bremstraeger_hinten_lwrcp1.jpg]

ein Tipp für die Zukunft.

Bei Inbus-Schrauben nicht direkt auf den Kopf schlagen. Den Innensechskant sauber machen und eine gute Nuss (am besten 1/2" Antrieb) ansetzen und da draufschlagen. Auf die Art habe ich bisher jede Inbusschraube aufbekommen.
Zwinker

Viel Erfolg
Peter
Cabrio und schrauben - die perfekte Kombination - wenn man(n) "jeck" ist  [Bild: wub.gif]

(Alltagsauto natürlich auch AUDI und natürlich auch Cabrio Zwinker  A5 1,8 TFSI EZ 04/2014, Schaltgetriebe, Misanorot Perleffekt)
Zitieren
Bedankt durch:
#5
(26.09.2018, 11:21)Peter_Pan schrieb: DIE Universallösung für Dein Problem gibt es nicht. Die Kollegen haben ja schon ein paar Optionen aufgezeigt. Es hängt auch davon ab, wo die Schraube "gefressen" hat (am Kopf, in der Bohrung der Achse, im Gewinde im Bremshalter oder in allem)
Die Lösung mit den "Schraubenausdrehern", in Fachkreisen auch "Linksdreher" genannt, wird m.b.M.n. allerdings nicht zum Erfolg führen. Diese Billigteile brechen eher ab, bevor sie derart festsitzende Schrauben lösen.
Und wenn Du sowieso bohren musst, kannst Du auch gleich den ganzen Schraubenkopf wegbohren und den Bremsträger abnehmen / abhebeln (s.w.u.).

Ich denke, dass es vermutlich am Ende auch darauf hinauslaufen wird, dass ich die Schraube komplett "köpfen" werde. Schraubenausdreher wären zwar vorhanden, aber ich denke da werd ich gleich zur radikalen Lösung greifen.


(26.09.2018, 11:21)Peter_Pan schrieb: Vorher würde ich aber noch Folgendes probieren, wenn die obere Schraube festsitzt:
Bremsscheibe mit (gekürzten) Radschrauben (alternativ U-Scheiben unterlegen) festsetzen und einen stabilen Hebel zwischen Bremshalter und Scheibe ansetzen und den Halter versuchen nach oben zu hebeln. Dabei löst sich die Schraube zumindest mal von der Achse und Du solltest die Bremsscheibe rauskriegen, um von vorne an das Gewinde im Bremshalter zu kommen. Wenn Du dabei einen Helfer hast, könnte der versuchen von hinten gegenzuhalten und mit etwas Glück löst sich die Schraube im Gewinde.

Der Tipp ist wirklich nicht von schlechten Eltern, da hätte man auch von allein drauf kommen können Respekt   Ich bin mir allerdings nicht mehr ganz sicher, meine aber, dass es bei mir leider die untere der beiden Schrauben war, die festsitzt (ist schon ein paar Tage her, muss ich mir nochmal anschauen).


(26.09.2018, 11:21)Peter_Pan schrieb: Ich würde mir auch vorher zwei neue Bremshalter mit Führungsbolzen (OE-Nr. 443615425B) besorgen, da erfahrungsgemäß oft auch die Führungsbolzen festsitzen oder die Manschetten eigerissen sind. Allerdings nicht OE-Teile, die sind "unbezahlbar". Die "Aftermarket-Teile" von TRW (Teilenummer BDA436) machen auf mich einen guten Eindruck und waren vor Kurzem für unter 30 EUR/Stück (aktuell 26,06 EUR) im Netz zu kriegen.
Das hat auch den Vorteil, dass Du bei der "Problemlösung" nicht zimperlich sein musst und bei Bedarf die passenden Teile zur Hand hast. Immer blöd, wenn man alles zerlegt hat und dann erst Teile ordern muss.

Bremssattelträger und Führungsbolzen sind noch gut in Schuss und leichtgänig, das konnte ich bereits in noch montiertem Zustand prüfen. Sicherlich wäre es sinnvoll auch die irgendwann zu tauschen, evtl. werd ich das auch im Zuge des Scheibenwechsels direkt in Angriff nehmen, allerdings beschränkt sich mein aktuelles Problem tatsächlich ausschließlich auf die festsitzende Schraube.

Vielen Dank natürlich auch für die sonstigen Hinweise der anderen Schreiber. Werde das hoffentlich in den nächsten Tagen nochmal in Angriff nehmen können und werde dann berichten.
Zitieren
Bedankt durch:
#6
(26.09.2018, 12:05)Sir Prise schrieb: ....Ich bin mir allerdings nicht mehr ganz sicher, meine aber, dass es bei mir leider die untere der beiden Schrauben war, die festsitzt ....

Hallo Matthias,

anders herum kann man auch versuchen.
Ziel: die M8er Schraube abreissen oder zumindest das Haftreibungsmoment auf das Gewinde zu beschränken  Zwinker
Dabei besteht allerdings die Gefahr, dass der Halter Schaden nimmt. Deswegen mein Tipp, vorzusorgen.

Am schnellsten wird es vermutlich aber gehen, die Schraube "zu köpfen" und sich dann in aller Ruhe damit am Schraubstock zu beschäftigen. Da kann man dem Teil auch ordentlich "einheizen" (wenn man die Führungsbolzen mit Gummis rausnimmt), ohne dass andere Bauteile Schaden nehmen.
Zwinker

Gruß
Peter
Cabrio und schrauben - die perfekte Kombination - wenn man(n) "jeck" ist  [Bild: wub.gif]

(Alltagsauto natürlich auch AUDI und natürlich auch Cabrio Zwinker  A5 1,8 TFSI EZ 04/2014, Schaltgetriebe, Misanorot Perleffekt)
Zitieren
Bedankt durch:
#7
Hallo Peter,

eine Frage habe ich noch zum Bremssattelträger: Weißt du zufällig, ob beim von dir erwähnten Ersatzteil von TRW auch zwei neue Befestigungsschrauben mit dabei sind? Falls nein, um welche Teilenummer handelt es sich denn bei den Schrauben? Wenn ich deine obige Antwort richtig interpretiere, hast du bereits Erfahrungen mit dem TRW-Bremssattelträger gemacht?

Grüße, Matthias
Zitieren
Bedankt durch:
#8
(26.09.2018, 14:20)Sir Prise schrieb: .... hast du bereits Erfahrungen mit dem TRW-Bremssattelträger gemacht? ....

Hallo Matthias,

meine Erfahrungen beschränken sich darauf, dass ich zwei Stück hier liegen habe, die darauf warten, eingebaut zu werden (was aber sicher noch ein paar Monate dauert  Au Backe )
Die Teile sehen sauber lackiert aus, keine Grate an den Führungen und ein Tübchen mit 5 g Fett ist auch dabei. Da weiß ich aber nicht, wofür das sein soll, denn die Führungsbolzen sind bereits gefettet eingesetzt.

Die Schrauben sind leider nicht dabei.
Lt. Teilekatalog gibt / gab es zwei Ausführungen mit unterschiedlichen Teilenummern in Abhängigkeit von der FIN (bis 8G_S_003780 (e.o.E.) / ab 8G_S_003781).
Die Abmessungen sind aber gleich (M10x1,25 x 20, nicht M8, wie ich aus der Erinnerung oben geschrieben habe und womit ein vorsätzliches Abreissen m.z.S. ausfällt).

Der Unterschied liegt wohl in der Schraube selbst, wie der RLF vermuten lässt. Einmal "normale" Zylinderschraube, Anzugsmoment 65 Nm und eine "Rippschraube", Anzugsmoment 80 Nm.
Es gibt beim  Smile aber nur noch eine Version (welche, weiß ich nicht) mit der alten Teilenummer N90688901, ersetzt durch die neue Teilenummer N90688902

Alle Angaben zur Schraube ohne Gewähr, da den mir vorliegenden ET-Listen entnommen und nicht nachgemessen.
Zwinker

Gruß
Peter
Cabrio und schrauben - die perfekte Kombination - wenn man(n) "jeck" ist  [Bild: wub.gif]

(Alltagsauto natürlich auch AUDI und natürlich auch Cabrio Zwinker  A5 1,8 TFSI EZ 04/2014, Schaltgetriebe, Misanorot Perleffekt)
Zitieren
Bedankt durch:
#9
Wenn der Innensechskant bereits rund ist:

falls Du ran kommst kannst Du versuchen eine stabile Torx-Nuss einschlagen und damit drehen.
Ansonsten leistet ein Dremel an engen Stellen gute Dienste: mit der biegsamen Welle kommt man auch an die kniffeligen Orte ran und kann den Schraubenkopf mit ein wenig Geduld absäbeln. Oft lässt sich dann, ohne Spannung, der Schraubenrest sogar per Hand ausdrehen. Ansonsten wieder: Loch bohren, Torx einschlagen. Alternativ schlitzen und drehen.

Axel
Zitieren
Bedankt durch:
#10
Hallo zusammen,

kurze Rückmeldung meinerseits: Ich hatte am gestrigen Feiertag die Zeit und Muße mich nochmals den Bremsen an der Hinterachse zu widmen und habe dabei auch endlich die Scheiben gewechselt bekommen. Musste bei der festsitzenden Schraube des Bremssattelträger tatsächlich den Kopf entfernen, anders war dem Miststück nicht beizukommen. Vielen Dank nochmal an alle für die Tipps, Thema erledigt Smile 

Grüße, Matthias
Zitieren
Bedankt durch: Peter_Pan


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  [Bremse] Bremssattel HA fest - welcher Lösungsweg ist sinnvoll? Kai-8G 27 5.360 20.09.2014, 15:18
Letzter Beitrag: Kai-8G
  Wo sitzt beim ADR ab 98 der Hauptbremszylinder??? Hainichhof 6 2.198 26.04.2012, 18:52
Letzter Beitrag: Hainichhof
  Bremssattelträger Umbau für größere Bremsscheibe? V6TC 5 3.661 21.07.2011, 20:45
Letzter Beitrag: Langen
  Spustange im Kopf fest, was tun? alphav6 6 2.589 18.05.2010, 17:34
Letzter Beitrag: alphav6
  Bremszylinder fest HR audi-80-b4 13 9.441 29.04.2010, 13:45
Letzter Beitrag: alphav6
  Bremssattelträger VA S2 gleich V6 2.6 ?? willi cab 3 2.166 18.06.2009, 20:05
Letzter Beitrag: willi cab
  Bremssattel fest ??? Rocketeer 20 11.044 11.11.2008, 14:05
Letzter Beitrag: Rocketeer
  Bremsen fest Jürgen 4 4.732 22.08.2006, 08:42
Letzter Beitrag: Jürgen



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste